Wie finde ich heraus welche Mac- Adresse mein WLan - Router hat?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meist steht diese unter dem Router. Bei den meisten findet man die Angaben direkt im Router. Einfach auf diesen connecten und nachsehen. Welche Du wissen musst, ist die auf der WAN (Internet) Seite, das ist eine andere als intern (LAN und Wireless). Z.B.

  • LAN MAC-Adresse: 00-23-08-4D-1D-F0

  • Wireless MAC-Adresse: 00-23-08-4D-1D-F0

  • WAN MAC-Adresse: 00-23-08-4D-1D-F1

    Wenn dein Router die Info "heraus gibt", kannst Du auch einen IP Scanner einsetzen: http://advanced-ip-scanner.softonic.de/

    Da gibst Du den IP Bereich in deinem internen Netz an. Weiß ja nicht, welcher der Router hat. Normal die 1 am Ende, kann aber auch höher liegen.

    Es kann aber sein, das Du nur die interne siehst, da er mit der anderen ins andere Netz (Internet) connectet, wirst Du wohl diese angeben müssen.

Du kannst auch über die Eingabeaufforderung die Mac herausfinden. Aber das wird auch nur die interne sein.

Start-> ausführen-> cmd eingeben-> in dem Fenster ** arp -a 192.168.2.1** eingeben. Natürlich, falls diese IP nicht richtig ist, die IP des Routers. Die findest Du heraus wenn Du ipconfig in dem Fenster eingibst, bei Standardgateway steht die IP des Routers.

0
@fasty2003

hmmm...wenn Du deine Mac-Adresse angeben musst, wie ist das denn bei euch geschaltet. Da Du die angeben musst, kann ich mir nur vorstellen, das Du keinen direkten Zugang zum Internet hast, sondern über einen Router in der Uni, der noch vor einer Firewall angeschlossen ist. Oder haben die für die Studenten einen externen DSL Zugang eingerichtet, der mit dem Intranet der Uni nichts zu tun hat?

Bekommst Du dann einen WLAN Zugang oder musst Du dich dann per Netzwerkkabel an eine Netzwerkdose anschließen ?

Gibt es im Wohnheim schon einen oder mehrere, die über einen eigenen Router oder Wlan Router ins Internet gehen?

Fragen über Fragen. Das wäre wichtig zu wissen, weil wenn es über einen Router der Uni geht, geht es wahrscheinlich mit deinem Router nicht. Und wenn es ein Wlan Zugang über einen Wlan Router der Uni geht, auch Problem. Du kannst nicht einfach 2 Router koppeln.

Du solltest mit dem dortigen Netzwerkadministrator / Administrator reden.

0
@fasty2003

Hi Fasty, wie immer bleibt mir fast nichts zu sagen übrig :-)

Ich sehe es so, dass der Netzwerkzugang MAC-Adress geregelt ist, z.B. mit einem ZReg-Tool oder so. Er muss daher die LAN MAC-Adresse seines Routers angeben, denn die wird vom Wohnheim-Netz gesehen. Der Hinweis mit dem eigenen Router und dahinterliegenden Subnetz ist nicht so von der Hand zu weisen, relativiert sich aber, weil er ja NAT macht. Von da her darf das interne kleine Subnetzchen einfach nicht im gleichen Subnetz liegen, wie das Wohnheim-Netz - selbstredend. Ich denke, das funktioniert schon so, wenn er die MAC-Adr. des LAN-Adapters des Routers angibt. Hier einfach aufpassen: Das Adress Resolution Protokoll (ARP) funktioniert ja nur im gleichen Subnetz, kann nicht geroutet oder ge-natted werden. Daher wirst du die MAC Adresse des WLAN-Adapters rausfinden können, aber nicht die des LAN-Adapters. Aber der steht sicher am Gehäuse angeschrieben oder auch in der Konfiguration des Routers (hat ja sicher ein Web-Menü).

0
@suessf

Bei meinem Wlan Router ist die LAN- und WLAN-Mac die gleiche, weil beide intern. Die WAN Adresse ist eine andere. Die internen Adresse bekommt er ja heraus wenn er in den ARP Cache sieht mit dem Befehl oben (arp -a 192.168.2.1). Bei mir stehen alle Mac Adressen im Routermenü. Habe aber mal versucht, über die externe IP die MAC der WAN Seite heraus zu bekommen. Habe mit Wireshark gecaptured, während ich die externe IP des Routers angepingt habe. Die externe IP zeigt mir der Router auch an oder man bekommt sie auf wieistmeineip.de. Jedenfalls habe ich in keiner der Pakete die MAc gesehen. Der versteckt die ganz gut ;-).

Ich könnte jetzt versuchen, wenn ich seine externe IP weiß, ihn anzupingen und Wireshark mitlaufen zu lassen. Bei einem "normalen" Router sehe ich die MAC in den Paketen. Bei meinem aber nicht.

In der Firma sehe ich einfach in den Arp Cache in einen der beiden Alcatel / Cisco Core Router und sehe sämtliche Macs, auch der Cients und an welchen Switchen / Ports die hängen. Aber diese Router kann man ja nicht mit diesen hier vergleichen.

Bevor ich mir jetzt einen Kopf mache, sollte er jetzt erstmal ins Menü des Routers und unten drunter sehen.

Übrigens, bei uns sind an allen Standorten für den WLAN Zugang WLAN-Cisco-Router, da wird auch jeder der einen Antrag stellt, per MAc eingetragen. Daher dachte ich, das es bei ihm ähnlich sein könnte.

0

Unitymedia (ConnectBox) jemanden aus dem Wlan kicken?

Hallo zusammen Frage oben angegeben, ich möchte jemanden über 192.168.0.1 über Unitymedia über die Connect Box aus meinem WLAN kicken weil mir eine IP/MAC Adresse nicht bekannt vorkommt und niemand anderes im WLAN/LAN ist außer ich mit meinem TV, PC & Smartphone. Meine Geräte sind hinterlegt mit Namen bsp Galaxy S8 und der Fehler in der Matrix ist unter dem Namen unknown im WLAN.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Google Chromecast konnte nicht mit dem ausgewählten WLAN verbunden werden!

Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Google Chromecast. Als ich ihn vor einem halbe Jahr das erste Mal eingerichtet hatte, lief er einwandfrei und vom Prinzip her ist das ja auch nicht so schwer einzurichten. Allerdings habe ich vor einem Monat das Problem bekommen, dass es immer wieder Bild- und Tonruckler gab und hatte mich dazu entschlossen, ihn neu einzurichten mit der Hoffnung, dass es danach wieder ohne Ruckler funktioniert. Von da an konnte das Gerät aber keine Verbindung mehr zu meinem Router aufstellen (FRITZ!Box 7490) mit der Fehlermeldung: "Wir bitten um Entschuldigung. Chromecast konnte nicht mit dem ausgewählten WLAN verbunden werden. Bitte überprüfen Sie den Netzwerknamen und das Passwort und vergewissern Sie sich, dass Ihr Netzwerk eine Verbindung mit neuen Geräten zulässt." Auch nach mehrerem Zurücksetzen auf die Werkseinstellung des Chromecast verschwindet diese Fehlermeldung nicht. Ich bin mal in meine Routereinstellungen gegangen (fritz.box ->WLAN -> Sicherheit) und habe den Chromecast entfernt. Danach ist das Gerät nach erneutem hinzufügen nicht wieder dort aufgelistet worden. Danach habe ich die MAC-Adresse manuell eingegeben, aber das Gerät wird einfach nicht gefunden. Das WLAN-Passwort ist korrekt, das habe ich mehrmals geprüft. Nun bin ich ratlos, wie ich meinen Chromecast wieder zu meinem Heimnetz hinzufügen kann, daher möchte ich hiermit die Community fragen.

Vielen Dank für jede hilfreiche Antwort schon mal im Vorhinein!

...zur Frage

Fritz!Box WLAN - anderer Adressbereich

Guten Tag zusammen,

Ich stehe vor dem Versuch ein "Gastnetz" einzurichten, also einen Internetzugang über WLAN der einen getrennten Adressbereich haben soll, sodass keine Netzwerkzugriffe erfolgen sollen.

Ich dachte mir: Kein Problem, einfach die Fritz!Box Fon WLAN (UI) (lag noch so rum..) per LAN ins Netzwerk, eigene IP angeben und los.

Konfiguration ist jetzt: Adressbereich Netzwerk: 192.168.100.*

Adressbereich GastWLAN: 192.168.101.*

Die Fritz!Box bekommt auch diese Adresse, aber alle Geräte in ihrem WLAN bekommen über DHCP eine 100er Adresse. Wie kann ch das ändern? Quasi einen eigenen DHCP-Server aktivieren in der Fritz!Box, aber wie?

Dankeschön,

LiLi

...zur Frage

Extrem langsamer Laptop --> Problem beheben?

Sehr geehrte Ratgeber-Community,

das Internet ist voll von diesen Topic's, langsame Laptops usw.

Ich bin seit Tagen am surfen, was unter anderem keinen Spaß macht mit diesem Laptop und finde keine entgültige Lösung des Problems.

Kurz: Der Laptop soll zum surfen, Videos anschauen und schreiben dienen, nichts weiter! Der Laptop gehört meiner Freundin, sie hat momentan meinen PC, da ich wegen eines Dualen Studiums sehr viel unterwegs bin, habe ich den Laptop außerhalb unserer Wohnung.

Leider ist das Arbeiten an diesem Ding eine Qual. Laut Aussage meiner Freundin hat sie den PC ihrem Vater abgekauft und ein Backup durchgeführt. (mehr weiß ich leider nicht)

Angaben zum Problem und versuchte Lösungen:

Kurze Beschreibung allgemein: Programme brauchen 60-180 Sekunden zum Laden, hängen sich bei Mausklicken sehr schnell auf, Browser läuft extrem langsam oder hängt sich auf. Das Problem liegt meiner Meinung nach an dem physikalischen Speicher, der im Ruhestand mit quasi nur laufendem Desktop eine Auslastung von 60-70% hat! Prozesse am Laufen sind: um die 60.

Vor ein paar Tagen waren es 100-120!!!!! Ich habe hier also schon versucht krass zu reduzieren, habe den CCleaner laufen lassen, Registry Cleaner laufen lassen, Defragmentiert.

Zusätzlich ist bei dem Laptop ein Toshiba Repair Tool vorhanden, dass alle wichtigen Daten zu dem Laptop beinhaltet und mir keinerlei Hardware Fehler anzeigt:

CPU: Intel(R) Core(TM) i3 CPU M 370 @ 2.40GHz

Arbeitsspeicher: 2048MB RAM

Festplattenkapazität: 239,330,123,776 [Byte] 222.894 [GB]

Kapazität des freien Festplattenspeichers: 121,366,020,096 [Byte] 113.031 [GB]

Video: Intel(R) Graphics Media Accelerator HD Version=8.15.10.2082

Bildschirmauflösung: 1366 x 768 Pixel

Farbqualität: True Color (32 Bit)

Sound: Realtek High Definition Audio (With EC) Version=6.0.1.5971 Intel(R) Display-Audio Version=6.12.0.3041

Netzwerk: Intel(R) 82577LC Gigabit Network Connection Version=11.5.10.1011 MAC-Adresse=00:23:18:FA:AE:91 Atheros AR9280 Wireless Network Adapter Version=8.0.0.258 MAC-Adresse=00:26:B6:F4:E6:A5 Modem: Ohne

Internet Explorer: 8.0.7600.16385

IDE-Gerät: Hitachi HTS545025B9A300 MATSHITA DVD-RAM UJ890AS FW-Version=1.00

Alle Test wurden "erfolgreich" durchgeführt.

Was kann ich tun, um den PC eventuell etwas schneller zu bekommen (etwas langt mir schon!) insbesondere in Hinsicht auf den Arbeitsspeicher (ich weiß 2Gb RAM sind lächerlich, aber sollte doch reichen zum surfen und schreiben schnief)

Welche Informationen bräuchtet Ihr noch, um mir zu helfen?

Vielen Dank für's Lesen und eventuelles Helfen, GRUß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?