Unterschiedliche Ram-Riegel einsetzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Markus,

in meinen veralteten Lehrbüchern steht, die Riegel müssen vollständig identisch sein, damit sie vom Mainboard als "gepaart" erkannt werden. Idealerweise verwendet man solche, die schon als Paar (oder Quartett) verkauft werden.

Andererseits höre ich immer wieder, dass dem heute nicht mehr so sei.

Meine persönliche Erfahrung? Nun, ein etwas älteres MSI-Board mit AMD-CPU wollte nicht mal ein als Paar erworbenes Duo im Dual-Channel-Betrieb spielen lassen. Ich besann mich kurzerhand auf die Sache mit der Not und der Tugend, steckte zwei weitere, zufällig herumliegende Speicherriegel in die noch freien Slots und erfreue mich seither an der Beinahe-Vollausnutzung ...

Denn MEHR Arbeitsspeicher bringt auf alle Fälle mehr als weniger RAM im Dual-Channel-Betrieb. Nur bei gleichviel GB bringt Dual-Channel Gewinn. Also zwei gepaarte 2-GB-Riegel sind besser als ein 4-GB-Speicher.

Ansonsten kaufe ich einfach stets paarweise oder wenigstens identische Riegel. Das hat aber den Nachteil, dass ich keine Erfahrungswerte besitze, inwiefern aktuelle Boards auch ungleiche Riegel im Dual-Channel betreiben können.

Ich weiß, die 100.000-Euro-Antwort ist das nicht gerade (dafür kostet sie auch wesentlich weniger). Probier's doch einfach aus, kaputtmachen kannst du dabei auch nicht mehr als beim Geschirr abtrocknen. Steck beide Riegel in die entsprechenden Slots (das Handbuch gibt Aufschluss, in welche zwei du sie packen musst, damit Dual-Channel funzt) und guck im BIOS nach, ob sie im Dual-Channel-Modus betrieben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange der Speichertakt identisch ist ist alles gut und das ist bei dir gegeben! ;-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?