Seagate Barracuda wird an einem S-ATA-USB-Adapter nicht erkannt.

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt erinige USB Adapter die auf bestimmte Größen von Festplatten nur reagieren. Da ist dein beschriebenes Beispiel das Ergebnis . wenn man nun hergeht und auch ein passendes Gehäuse OHNE Festplatte kauft ,so sollte auch die 2 TB Platte dort anstandslos erkannt werden. Bei solchen Kapazitäten ,wäre es auch zu überlegen sich eine NAS ins Heimnetzwerk zu hängen und dort all seine Daten drauf zu Archivieren. So ist man unabhängig ( egal ob PC oder Mac Mini) und kommt in den genuss Zeitweise sein Netzwerk Streckenweise mehr als nur über Internetspeed zu belasten :-) . Achte beim NAS Kauf das es Raid 1 kann und so 2 Fstplatten Unterstützt. Auch hier zusätzlich drauf achten ob 2 TB Platten erkannt werden oder nicht. Die meisten haben ein Limit wo bei 1 TP Pro Platte Schluß ist.

Front USB funktioniert nicht richtig

Hi Community, wie oben schon beschrieben habe ich ein Problem mit meinem Front USB anschluss vom Gehäuse. Und zwar wird mein Lexar Echo ZE 8GB an einem der Front Anschlusse nicht erkannt. Windows meldet "unknown device". Beim Startup des PCs (noch vor Windows) wird der Stick an dem Port auch nicht erkannt, das heisst er leuchtet nicht auf. Am zweiten USB Frontanschluss wird er erkannt und auch an anderen USB Ports des PCs funktioniert er einwandfrei. Eine detaillierte Darstellung aller angeschlossenen USB Geräte kann dem Bild im Anhang entnommen werden.

http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=164710-1300036337.jpg&size=original

Bin mit meinem Latein am Ende und kann den Fehler nicht finden.

Mögliche Fehlerannahmen meinerseits:

Mainboard defekt? USB Port des Gehäuses defekt? USB Stick bekommt zu wenig strom? Kabel der Front USB Anschlüsse des Gehäuses sind nicht abgeschirmt oder verdrillt? Netzteil defekt und liefert somit nicht genug Strom auf der +5V Leitung? etc.

Falls jm. eine Ahnung hat, woran es liegen könnte, wäre ich sehr dankbar.

Hier noch die Daten zum PC: AMD Phenom II X4 955 125W, MSI 890FXA-GD70, 890FX, Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, EKL Alpenföhn Matterhorn, Western Digital Caviar Black 1000GB, Kingston Value RAM 4GB, Gehäuse NZXT Phantom

...zur Frage

Toshiba vs. Western Digital vs. Intenso (externe Festplatte)

Hallo,

Ich würde mir gerne eine externe Festplatte zur langfristigen Datensicherung zulegen, konnte mich bisher jedoch noch nicht entscheiden, welche ich nehmen soll.

In die engere Auswahl kamen

TOSHIBA Canvio Basics - 500 GB (ca. 8 cent/GB)
INTENSO  6002550 MEMORY STATION - 750 GB (ca. 8 cent/GB)
WD Elements Portable - 1TB (ca. 6 cent/GB)

wobei ich die Intenso jetzt eher ausschließe.

Interessieren tut mich weniger die Speicherkapazität und die Geschwindigkeit (und der Preis) der Festplatte, als vielmehr die zuverlässigkeit der Platte über die Jahre hinweg. Ich würde sie gerne als Backup-Medium einsetzen, heisst einmal beschreiben, und dann im idealfall in die Schublade für die nächsten 4-5 Jahre (mindestens). Wünschen würde ich mir von der Festplatte, dass sie, nachdem ich sie nach 4-5 Jahren wieder an den PC anschließe, sie noch vom PC erkannt wird und sämtliche Daten noch unbeschädigt vorhanden sind und auf die nächste Festplatte kopiert werden können.

Bei allen drei Platten habe ich mir insbesondere die negativen Bewertungen bei Amazon durchgelesen, wobei es bei allen drei Festplatten immer wieder vorkommt dass sich Leute beschweren, die Platte würde nach wenigen Tagen, Wochen oder Monaten bereits nicht mehr funktionieren. Genau das möchte ich natürlich vermeiden, und mich mindestens 4-5 Jahre darauf verlassen können.

Wie kann ich die Bewertungen bei Amazon einstufen und welche Platte soll ich schlussendlich nehmen? (Wie gesagt, Speicherkapazität, Preis und Geschwindigkeit sind uninteressant.) Hat vielleicht irgendwer langjährige Erfahrungen mit einer der drei Platten oder einer anderen externen Festplatte von einem dieser drei Hersteller gemacht?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

...zur Frage

Externe Festplatte wird nur noch im Gerätemanager angezeigt. Wie also formatieren?

Habe von einem Bekannten die externe Festplatte zum Testen bekommen. Ist eine 2,5 Zoll Platte von Philipps ( http://ecx.images-amazon.com/images/I/41N8SYGbGZL.jpg ) Der Bekannte hat sie damals formatiert, seitdem wird die Platte nicht mehr erkannt. (Eventuell hier falsch vorgegangen?) Wenn man sie ansteckt erscheint zwar dieses Pop-Up-Fenster, dass die Treiber installiert werden und das Gerät verwendet werden kann, jedoch wird sie nicht im Arbeitsplatz und auch nicht in der Datenträgerverwaltung angezeigt. Nur im Gerätemaanger erscheint sie unter Laufwerke und auch als USB-Massenspeichergerät. Außerdem hängt sich der gesamte PC auf, sobald die Platte angeschlossen ist. Beispiel: Ich schließe die Platte an, gehe auf Datenträgerverwaltung, diese sucht sich einen Wolf ab und selbst nach mehreren Minuten ist er immer noch am Suchen. Klickt man auf das Fenster erscheint „Keine Rückmeldung“. Sobald ich die Platte abziehe, läuft der PC weiter und auch die Datenträgerverwaltung reagiert wieder. Beim Abziehen sieht man auch, dass die Platte ganz kurz vorhanden ist bzw. war. Habe es auch schon über chkdsk versucht (wenn ich die Platte abziehe, erscheint wenigstens der Laufwerksbuchstabe, der ihr zugewiesen wurde), auch hier kein Erfolg. Kann warten solange ich will, es tut sich gar nix. (Fortsetzung folgt)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?