Schadet es dem Notebook, wenn es den ganzen Tag an ist?

4 Antworten

Du solltest bei einem Notebook immer bedenken, dass alles auf engstem Raum gebaut ist. Die Luftzufuhr, bzw. die Strömungswege sind oftmals nicht die besten.

Wenn das Ding nun Tag läuft, schaufelt der Lüfter zusätzlich fleißig Staub ins Gehäuse und vorallem in den Kühlkörper. Laptops haben aber leider den nachteil, dass sie sich meist nur schwer von innen reinigen lassen. Bei einigen Medion-Notebooks musste ich z.B. komplett Display und Mainboard entfernen um an den Lüfter zu kommen und da den Staub rauszuholen!

Überhitzte Chips vorallem Southbridge und Grafikchip sind bei defekten Notebooks eine der Hauptursachen (sogenanntes Flexing). Dabei verlieren einige der Lötbällchen unter dem Chip im Laufe der Zeit den Kontakt zum Mainboard (sei es durch die Hitze oder leichtestes Biegen des Board - auch durch Hitzeausdehnung).

Wieviel Staub das Ding nun ansaugt und wie gut es genau kühlt, ist von Modell zu Modell stark unterschiedlich. Aber eines solltest Du trotzdem bedenken: Wenn Du noch lange vorhast, dein Notebook zu behalten, schalte es lieber aus, oder versetze es zumindest in den Standby. Faulheit führt meist nur zu unnötig hohen Kosten/Ausgaben.

Standby oder Ruhezustand lässt sich bei Windows auch so einstellen, dass dies automatisch beim zuklappen des Notebooks geschieht.

Also ich nutze meinem alten Laptop als Server, und der ist 8 Stunden am Tag an, uns bis jetzt ist noch nix passiert ;)

meine Güte... das nenne ich nicht nur faul, sondern stinkfaul... stell´ es halt in Gottes Namen einmal in den Energieoptionen so ein, dass es nach 30 Minuten Nicht-Nutzung auf Standby geht. Wenn wiederkommst, einmal Power-Knopf drücken und in 3 Sekunden is´ der Windows Desktop wieder so da, wie du ihn verlassen hast. Wie das genau geht -> Google, ich bin zu faul. :p

Wie stelle ich das in den Energieoptionen ein? Wo finde ich den? ....habs gefunden. Schaltet sich nach 15 Min nun ab. Das reicht mir.

0

Was möchtest Du wissen?