Schaden frostige Temperaturen einem Farb-Laserdrucker?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Handbuch stehen sicher (meist ganz hinten) die Werte für Betriebstemperatur und Lagertemperatur. Ich denke, bis etliche Minusgrade ist die Lagerung normalerweise kein Problem. Die wirkliche Gefahr droht aber beim Reintragen in einen warmen Raum. Dabei kommt es wie bei den beschlagenen Brillen zur Bildung von Kondenswasser. Wenn warme Luft auf kaltes Material trifft, kondensiert das Wasser aus (gewöhnliches physikalisches Problem der relativen/absoluten Luftfeuchtigkeit bei unterschiedlichen Temperaturen). Du solltest also mit dem Einschalten des Druckers einge Stunden warten, bis sich das Gerät auf Raumtemperatur aufgewärmt hat und das Kondenswasser verdunstet ist, sonst kanns mal kurz in der Elektronik funken und du kannst dir einen neuen Drucker kaufen.

Ein Problem könnte es mit der Tinte geben. Weiß nicht, wie die auf Minusgrade reagiert. Wie der Druck-Kopf mit seinen feinen Düsen Temperaturen unter O hin nimmt, ist auch fraglich. Am größten aber ist die Gefahr durch sich bilden könnendes Kondenswasser. Das würde dem empfindlichen Gerät am meisten schaden - bis hin zur Funktionsunfähigkeit.

Was möchtest Du wissen?