Ist starke Kälte für eine exterene Festplatte gefährlich oder schädlich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie dort nur liegt, kann ich mir nicht vorstellen dass es gefährlich ist.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, lass sie eine zeitlang in der Wohnung liegen bis du sie wieder anschliesst und laufen lässt. Wenn sie mit Minusgraden richtig durchgekühlt ist, und dann sofort wieder angeschlossen wird, Kann ich mir vorstellen dass ihr das nicht so sehr gefällt.

Aber gehört habe ich noch nie, dass jemand wegen sowas Probleme mit den Platten hatte.

Platte immer an die Raumtemperatur gewöhnen. Starke Unterschiede in der Temperatur bewirken Kondensierung, also Schwitzwasserbildung im Plattengehäuse. Tausende von Aussendienstlern töten so jedes Jahr Ihre Daten...

Die Hersteller weisen auch immer auf den Temperaturrahmen für fehlerfreie n Betrieb hin. Extreme Minusgrade sind da nichtvorgesehen.

Naja, wir sind ja nicht in Sibirien...unsere Temperaturen sollte sie schon aushalten, zumal es "im Auto" nicht ganz so kalt ist, wie draußen. Viel größer ist die Gefahr sich bilden könnenden Kondenzwassers. Das wird sie zerstören.

Wie kann ich auf die Festplatte zugreifen?

Hallo,

ich habe ein Problem. Mein Laptop funktionierte nicht mehr, er fuhr nicht mehr hoch. Ich will aber an die Daten von der Festplatte ran kommen!

Hier ein paar Daten die Euch vielleicht helfen :)

Toshiba Satellite L-300

USB to ATA/ATAPI bridge

Gerätefunktion:

  • Name : Hitachi HTS543225A7A384 USB-DEVICE.

Typ: Laufwerke

Eigenschaften von Hitachi HTS543225A7A384 USB-DEVICE.

Gerätetyp: Laufwerke

Hersteller: (Standardlaufwerke)

Ort: USB Massenspeichergerät

Auf meinem Arbeitsplatz werden 2 neue Festplatten angezeigt einmal: Loakler Datrenträger (H) & Lokaler Datenträger (I) Doch leider werden bei diesen Platten die Speicherkapazität angezeigt, wie bei den anderen Festinstallierten! Wenn ich auf die Festplatte (H:) klicke, sagt er mir, dass ich diese erst Formatieren muss, bevor ich darauf zugreifen kann. Aber das ist nicht in meinem Interesse, da ich ja auf die Daten zugreifen will. Wenn ich auf (I:) klicke, sagt er mir, der Pfad sei nicht verfügbar - Datenfehler (CRC Prüfung) Wenn ich aber bei beiden auf die Eigenschaften gehe, sagt er mir:

Belegter Speicher: Beschäftigt Freier Speicher: Beschäftigt Unter dem Reiter Freigabe: (I/) Nicht freigegeben Netzwerkpfad: Nicht freigegeben.

Unter dem Reiter Hardware steht, dass das Gerät einwandfrei funktioniert. Das stehrt bei beiden Laufwerken (I:) & (H:)

Administrator bin ich auch. Der Computer ist mir damals abgeschmiert und wurde nicht ordnungsgemäß heruntergefahren, das evtl eine Speere in der festplatte sein könnte. Wie kann ich diese Umgehen? Ich habe kein CD-Brenner um irgendwie mit Linux zu arbeiten. Das Gerät ist mit einem SATA Kabel angeschlossen, das am Strom mit angeschlossen wird.

Wenn Ihr noch ein paar Info´s zum Treiber haben wollt, kann ich die Euch auch geben. Treiberanbieter: Microsoft Treiberdatum: 21.06.2006 Treiberversion: 6.1.7601.19133 Signaturgeber: Microsoft Windows

Weiter unten kann ich auf Treiberdetails klicken und die anderen Reiter kann ich nicht anklicken. Ich hatte es aber mal so geschafft, das er mir die Treiber aktualisiert, aber leider war dies auch vergebens, da er Online sucht und sucht und sucht, nach ca. 2 std habe ich dann abgebrochen.

Versuche das schon seit zwei Tagen, vielleicht habt Ihr ja Tipps. Und wisst, wie man ganz leicht ran kommt.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?