Wie lange kann man mit einem Drucker drucken, wenn angezeigt wird, dass der Toner bald leer ist?

4 Antworten

Also einen Laserdrucker haben wir zwar nicht, aber beim Tintenstrahldrucker kann man locker noch ein wenig weiter drucken und daher dneke ich, dass es auch beim Laser so sein wird. Wenn er nicht mehr weiterdrucken möchte, dann ist auf jeden Fall der Zeitpunkt des Patronenwechsels erreicht.

Also ich hab einen und bei mir ging das immer relativ schnell. Zudem wird das schwarz und die Farbe auch sehr schnell schwach. Ich kann vll 5-6 Seiten damit drucken, wenn er schon anzeigt dass die Patrone leer ist. Ab dann werden die "Drucke" sehr schlecht. Aber wie du schon gesagt hast ist das schwer pauschal zu sagen.

Die Druckerhersteller schummeln da teilweise mächtig, denn an den teuren Patronen verdienen sie sich dumm und dämlich. Sehr oft kommt der Warnhinweis bereits, obwohl die Patrone noch gut ein Drittel voll ist. Bei meinem Lexmark kann ich ab erster Meldung noch immer ca. 80 Seiten drucken. Aber eine feste Regel gibt es nicht. Ist von Hersteller zu Hersteller leicht anders. Am besten, Du merkst Dir einmal, wieviel Seiten Du nach der ersten Meldung noch drucken kannst, dazu musst Du dann natürlich die Patrone drin lassen, bis nichts mehr geht. Dann hast Du den ungefähren Wert für Deinen Drucker. Sonst wechselst Du zu früh aus, was weggeworfenes Geld bedeutet. So ein Tropfen Tinte ist schließlich extrem teuer.

Das ist immer vom Modell abhängig. Mein Drucker z.B. meldet schon seit einem halben Jahr, dass der Tintenstand niedrig ist, und fordert mich auf, eine neue Patrone im Internet nachzubestellen. Bei meinem Vater war der Toner nach 2 weiteren gedruckten Dokumenten leer.

Da hilft nur ausprobieren :)

Was möchtest Du wissen?