Warum Schmiert mein Laser Drucker nach wechseln des Toners?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frage zur besseren Analyse: Kommt das Blatt schon verschmiert aus dem Drucker und ist trotzdem fixiert - lässt sich außerhalb nicht mehr verschmieren oder kommt es normal aus dem Drucker und kann außerhalb verschmiert werden? Im ersten Fall sollte man die Bildeinheit nochmals entfernen und den Drucker gemäß Bedienungsanleitung reinigen, auch die Bildeinheit – Vorsicht bei der Bildwalze und der Fixiereinheit. Im zweiten Fall ist die Fixiereinheit nicht in Ordnung, da hilft nur in der Bedienungsanleitung nachlesen, was zu tun ist, und eventuell die komplette Bildeinheit gegen eine Neue wechseln. Leider kenne ich den Drucker nicht und kann daher keinen konkreten Angaben dazu machen. Das Reinigen nur mit ganz weichen Pinseln und Staubsauger vornehmen.

Es muss ein Problem mit dem Toner sein. Ich denke auch das du ihn nicht richtig eingesetzt hast. Das würde erklären weshalb er entweder garnicht funktioniert oder schmiert. Überprüfe das nochmal ganz akribisch. Oder ist es vielleicht auch nicht der richtige???

  1. Hast du den Toner ein mal kräftig geschüttelt bevor du ihn eingesetzt hast?

  2. Sind evtl. Rest vom alten Toner auf die Walzen gekommen?

  3. Hast du den neuen Toner richtig eingesetzt?

Punkt 1 und 2 werden von Leuten, die es das erste mal machen oft falsch gemacht und das führt dann zu diesem Ergebnis.

Punkt 3 tritt eher selten auf, da das wechseln doch recht einfach ist ;)

Sollte man auf jedenfall Wärmeleitpaste verwenden?

Ich habe mir heute einen neuen CPU-Kühler für meinen Rechner gekauft. Mein Problem ist jetzt, dass ich keine Wärmeleitpaste habe. Kann man den Kühler auch ohne Wärmeleitpaste anbringen oder sollte man aufjedenfall diese Paste verwenden? Könnt ihr mir ausserdem sagen wieviel Wärmeleitpaste man auf eine CPU schmiert? Habe das noch nie gemacht!

...zur Frage

Lüfterprobleme

Ausgangslage ist diese. Ich habe 2 gleiche Laptops, wobei ich nur einen für alles nutze. Der andere ist etwas älter und hat ein unbekanntes Problem, das ihn immer wieder abstürzen lässt (er geht einfach aus), weshalb ich ihn als Ersatzteilspender nutze. Nun hat der Lüfter vom einen angefangen läute Geräusche zu machen, ich hab mir das mal mit offenem Gehäuse angeschaut und es war eigentlich nichts visuell Auffälliges festzustellen. Da hatte ich deshalb vor den Lüfter des anderen stattdessen einzubauen, was ganz gut geklappt hat. Nun starte ich den Laptop, der Lüfter ist ganz leise, aber mein Laptop schmiert innerhalb weniger ab! Dann war die Ursache wohl der Lüfter, der meinen alten immer wieder abstürzen lassen hat. Nun ist meine Frage wie ich diesen Ersatzlüfter dazu bringen kann meinen Laptop nicht mehr abschmieren zu lassen oder ob ich überhaupt noch etwas mit dem Teil anfangen kann. Wärmeleitpaste ist übrigens neu aufgetragen worden und verstaubt ist der(bzw beide) Lüfter auch nicht. Danke im Voraus!

...zur Frage

DPC Watchdog Violation?

Hallo Leute, Seit gestern Abend spinnt mein PC völlig. Mein Laptop schmiert seit gestrigem Windows Update ständig mit der Meldung "DPC WATCHDOG VIOLATION" ab, allerdings kam der Bluescreen vorher auch schon gelegentlich, aber ohne Probleme nach einem Neustart. Ich stehe vor einem Rätsel, habe im Abgesicherten Modus (der übrigends einwandfrei funktioniert) alle möglichen Treiber deaktiviert und einen Virenscan laufen lassen.

Mit deaktivierten Treibern läuft das System auch im normalen Modus ohne Probleme, jedoch glaube ich, dass meine Netzwerktreiber oder generell die Verbindung zum Netzwerk schuld sind/ist... Das Programm Bluescreenview schreibt außerdem, dass hauptsächlich ntoskernel.exe, hal.dll und je einmal HDAudBus.sys, igdkmd64.sys, EDT.sys, volsnap.sys und kd.dll irgendwie an den Bluescreens beteiligt waren.

Ich glaube, dass der böse Treiber der Intel(R) Wireless N-7260 oder der Killer e2200 Gigabit Ethernet Controller (NDIS 6.30) ist

Mein Problem ist dass ich auch keine Treiber aktualisieren kann weil alle auf dem neuesten Stand sind.

Computerdaten:

  • Windows 10 64bit
  • Medion Erazer X782x
  • MSN: 30016344
  • Viren"schutz": Norton
  • 16GB RAM (statt den normalen 8GB)
  • 770M Nvidia GTX

Mein System habe ich erst vor ein paar Tagen ganz frisch zurückgesetzt.

Könnt ihr mir helfen? Infos werden natürlich gern nachgeliefert :D

...zur Frage

Mein PC hängt sich einfach auf und es wird immer häufiger, kann mir jemand weiter helfen?

Erstmal danke, dass DU dir das hier durchließt und mir bitte bitte helfen kannst.

Ich habe von einem Kumpel einen zusammen gebauten PC gekauft. Nach ca 1 Monat hat es dann angefangen, dass er sich meistens bei Spielen aufhängt. Wenn das passiert, dann gibt es vorher keinerlei Anzeichen, dass das passieren wird. Meine zwei Bildschirme zeigen das an, was ich in dem Moment sehe, in dem sich der PC aufhängt. Es gibt keinen Ton mehr und warten bringt auch nichts, also mache ich den PC am Tower aus.

Als das angefangen hat, war mein PC schon einige Stunden, teilweise auch im zweistelligen Bereich, an und dann wenn ich dann weiter gespielt habe wurde es immer häufiger. Nun, ca 2 Monate nach dem das Problem das erste mal aufgetreten ist schmiert mein PC schon nach einer halben Stunde ab, selbst bei Spielen die keine große Leistung erfordern. Es wird wirklich zum Haare zerraufen und ich bin super verzweifelt.

Es werden sich wahrscheinlich ein paar Leute denken, dass mein Kumpel mich abgezockt hat und mir einen kaputten PC verkauft hat. Er hat mir aber versichert, dass er dieses Problem nie hatte und ich glaube ihm! Außerdem führt das nicht zur Lösung des Problems. Er kennt sich relativ gut mit Computern aus und hat den PC selber zusammengebaut.

Er hat versucht mir zu helfen und der erste Ansatz war, dass es vlt. ein Temperaturproblem sein könnte aber nachdem wir ein Programm haben laufen lassen, dass Temperaturen aufzeichnet (während ich viele Programme habe laufen lassen) schien dies aber nicht das Problem gewesen zu sein. So meinte er es zumindest, da ich wirklich ein absoluter Amateur bin was PC's angeht. Wir haben den PC auch komplett neu aufgesetzt, also muss das Problem ja bei der Hardware liegen?!

Auch wenn wir das mit der Temperatur schon getestet haben ist das eigentlich das nahe liegenste, da nachdem sich der PC das erste mal aufgehängt hat und ich ihn direkt wieder anmache er sich relativ schnell wieder aufhängt. (Vorallem weil es jetzt Sommer wird)

Ich bin absolut frustriert und weiß nicht mehr weiter. Bitte bitte bitte helft mir.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?