Rückverfolgung von Klicks, Ordneröffnungen, etc. auf dem Laptop selbst möglich?

2 Antworten

Ist es möglich, die Klicks. nachzuverfolgen, also hinterlässt man Spuren wie im 
Netz'?

Ja vor allem unter Windows. Je nach Konfiguration können Tools mit eingsetzt werden die dann die wichtigen Informationen auslesen können und im Klartext anzeigen.

Unter Linux selbst kann man es so Konfigurieren das sowas nicht aufgezeichnet werden kann. Was unter Windows zu 100% NICHT möglich ist.

 Also kann man quasi auch nach 10 Jahren noch alles nachverfolgen oder 
speichert der Laptop nur eine gewisse Anzahl, wenn überhaupt?

Eine gewisse Anzahl ja aber keine 10 Jahre. Die dauer "Anzahl" ist von der Definition (Größe) der betreffenden Log Dateien abhängig.

1
@Fugenfuzzi

Danke schon mal für die Antwort.

Wie groß sind denn die Log Dateien im Allgemeinen? Also bei wie vielen Aktionen kapitulieren diese, weil sie voll sind sozusagen? :)

Und was heißt genau, dass man die Informationen auslesen und im Klartext anzeigen lassen kann? Dass man wirklich genau sehen kann, wann welcher Ordner erstellt, geöffnet, verändert wurde? Wann welches Programm zuletzt genutzt wurde? Wann eine Datei zuletzt angesehen/abgespielt wurde? Oder nur Ordneröffnungen an sich?

0

also meines Wissens ist sowas nicht möglich

Telekom Entertain schlechtes Bild, laut Technik Support DOS-Angriffe - was ist dran?

Ich habe seiit vier Jahren das Entertain, seit Anfang 017 einen neuen Vertrag mit neuem Media- Receiver. Damit hat man Zugriff auf die Mediatheken der Sender, bequem am TV und nicht nur am Computer. Ich habe seit 2 Wochen unangenehme Bildstörungen, bei der Telekom haben sie alles durchgemessen und ein Techniker sagte , es seien " DOS- Angriffe " im Router- Menue dokumentiert.. ( Internet und Telefon funktionieren, nur wenn das Bild im TV stehenbleibt, ist das Telefon etwas verzerrt )

Was ist ein DOS- Angriff ??

Ich sollte die angeschlossenen Endgeräte checken und ein gutes Anti- Virenprogramm wäre nötig. - Das einziige, per LAN- Kabel angeschlossene Endgerät ist ein brandneuer Lenovo Laptop, mit Windows 10, aktivem eigenen Schutz und AVG ( freeware ).

Im Computer habe ich in der entsprechenden Zeit nicht eine Meldung bekommen, wie " Bedrohung wurde blockiert " etc. und alles lief stets glatt.

Was ist also gemeint ? - Ich kann mich nur erinnern, vor 2 oder 3 Jahren gehört zu haben, ein direktes Anschließen des TV mit dem Router sollte man sich überlegen, da dort die Sicherheit gegen Bedrohungen nicht so abgewehrt werden kann wie am PC mit Schutzprogrammen. Ist das jetzt schon eine Auswirkung dieser Tatsache , die ich zu spüren bekomme ?

Mir ist auch nicht klar, ob die Angriffe direkt über den Router laufen und dort abgewehrt werden sollten oder über den PC und ich hier ansetzen muss...viel Unklarheit.

Was tun ? Ich bin dankbar für Tips und Aufklärung !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?