Reichen 200mbits für 50.000 v-dsl?

3 Antworten

Wie BMkaiser schon geschrieben hat, kommt es nicht auf auf die Brutto-, sondern auf die Nettedatenrate (das was wirklich an Datenrate zur verfügung steht) an. Die Nettodatenrate wird durch äußere Einflüsse wie z.B. Leitungslänge und Anzahl der Steck-/Klemmverbindungen und Anzahl und Art der Elektrogeräte bestimmt. Die Nettodatenrate sollte deutlich höher sein als die Datenrate deines Internetanschlusses, wda Du sonst durch die dlans ausgebremst wirst

Wie schon gesagt kommen bei mir 100 mbits an reicht das ?

0

ich danke dir für den Tip. Aber die Adapter die ich besitze müssten nach hersteller bessere Leistung liefern.

0

Ich weiß nicht, welches DLan-System Du betreibst, aber bei meinem devolo System kann man in einem Tool (Informer) auslesen, mit vieviel Mbits/s die Daten von einem zum anderen Stecker übertragen werden. Bei meinem AV 200 System sind es ca. 32 bis 50 Mbit/s, jedoch habe ich nicht die günstigste Übertragungsstrecke (2 Etagen und Zähleranschlussbalken als Brücke der Phase im Keller zur Wohnung). Würde ich auf einer Phase im selben Stromkreis bleiben, müsste es wesentlich besser sein.

Danke für deine Antwort. :) Das System läuft im gleichen stromnetzt und bei mir kommen laut pc 100 mbits an. Kann ich damit die Leitung voll ausnutzen? Ich bin im Haushalt eigendlich der einzigste der die Leitung richtig nutzt (gaming etc.). Es sind zwar noch zwei andere Pc's im netz instaliert aber die werden nur selten und wenn nur unter geringen anvorderungen betrieben. Nach meinen Berechnungen müsste das d-lan also ausreichen.

0
@DeadPixel

Das ist ausreichend und man kann es erst einmal ohne Stress und Sorgen angehen.

0

Was möchtest Du wissen?