Telefonleitungen im und zum Haus

2 Antworten

Na wenn das Haus so alt ist bedarf es wahrscheinlich ganz neuer Leitungen und die sind teuer! Wenn M Net eine VDSL bei dir verfügbar hat, kann die natürlich erst nach Anbindung an euer Haus genutzt werden. Extra Kabel/extra Dosen.

1&1 ist ein Billigableger der Telekom, um auch die Kunden des Billigsektor kennenzulernen.

Mehr als 2000 kb/s wirst nicht bekommen, hast ja selbst schon erfahren, liegt am Klingeldraht in der Mauer, hab ich hier im 30 Jahre alten Haus erlebt. Für neue Leitungen müssen Mauern aufgerissen werden. Da solltest dich echt mit M Net in Verbindung setzen und die ausloten lassen, ob da was geht und wie teuer das sein würde.

Danke, werde mich mit denen mal in Verbindung setzen

0

Ich hab das gleiche Problem wie du. Ich wohne in einem 60 Jahre alten Haus(Eigentum) und bekomme nur eine 1000er Leitung max. rein. Dann hatte ich mich mal erkundigt wie man hier VDSL rein bekommt und siehe da VDSL läuft bis 50Mb/s über telefon und alles weitere wie z.B: 100.000 oder 150.000 über TV Kabel. Also ging ich in den Keller und sah viele viele Verstärker und Theoretisch könnte das gehen, unitymedia baut da ihre neue Telefonanlage dran und gut ist die restliche Hausverkabelung haben wir bereits verlegt . Aber dazu müsste erstmal der Techniker vorbeischauen und prüfen, ob das wirklich klappt. Bei dir würde ich das auch empfehlen, einfach mal einen besichtigungstermin auszumachen und das überprüfen zu lassen, ob du auch Internet über Kabel bekommen kannst, denn dann braucht man keine Mauern aufreißen und Leitungen verlegen! ;-)

PS: Ach übrigends Unitymedia verlegt alle Leitungen inkl. Dosen wo hin du willst kostenlos, du zahlst nur deine Monatilchen gebühren und bekommst sogar die Anlage kostenlos! ^^

Du hast recht. Das Standard-DSL leidet unter schlechten Leitungen, für die der Signal-Rauschabstand entscheidend ist. VDSL verwendet ein anderes Verfahren, mit dem auch über solche Leitungen schnellere Datenverbindungen möglich sind.

0

Was möchtest Du wissen?