Schau doch mal in dem "Taskmanager > Prozesse" nach, ob und welche Prozesse den Datenträger und/oder die CPU stark bis 100 % auslasten.

...zur Antwort

Dieser Monitor scheint für Deinen Laptop ungeeignet zu sein.

Zum einen ist es unwahrscheinlich, dass die Onboard-Grafik des Laptops (Bj. 2012) eine Bildauflösung von größer als 1920 x 1080 unterstützt, zum anderen auch eine Bildauflösung anbieten kann, die dem ungewöhnlichen Bildseitenverhältnis des Monitors entspricht - wenn doch, dann in einem niedrigeren Auflösungsbereich.

Ich würde den Monitor zurückschicken oder diesen Laptop durch einen modernen PC ersetzen.

...zur Antwort

Hast Du, wenn solche Störungen auftreten, dann in dem Taskmanager nachgesehen, ob und welche Prozesse die CPU und /oder den Datenträger bis zu 100 % auslasten?
Wenn ja, welche sind es?

...zur Antwort

Zur Weiterverwendung der alten SSD als Systemdatenträger:
Wenn sich diese SSD in dem neuen PC betreiben und das Problem nicht kompatibler Treiber beheben lässt, könnte das meiner Meinung nach gehen.
Ich würde es jedenfalls versuchen.

Eventuell musst Du wegen des Hardware-Wechsels einen neuen Win10 - Product Key beschaffen.

Hast Du neben der SSD auch einen weiteren Datenträger installiert?
Wenn ja, was befindet sich darauf?

...zur Antwort

Normalerweise müsste es wie folgt sein:
Direkt nach dem Einschalten des Monitors ist die Betriebsanzeige rot.
Wenn er dann von dem PC kein Signal bekommt, geht er nach einigen Sekunden in den "Energiesparmodus". Dabei wechselt die Farbe der Betriebsanzeige in gelb.
Wenn er nach dem Einschalten des PCs ein Signal bekommt, wechselt die Betriebsanzeige auf rot.

Mein Vorschlag: Ändere die Reihenfolge, dh: Schalte zuerst den Monitor an und danach den PC.

...zur Antwort

Ich verstehe Dich so, dass Dein Monitor einem DVI-Eingang hat, auf den Du einen
Displayport auf DVI-Adapter und auf den Laptop-HDMI-Ausgang einen HDMI auf Displayport-Adapter gesteckt hast.
Beide Adapter wurden mit einen Displayport-Kabel verbunden.

Unkomplizierter wäre es, nur ein HDMI auf DVI -Adapterkabel einzusetzen, wie dieses z. B.: https://www.pearl.de/a-PX2269-1433.shtml

Zu dem Betrieb des externen Monitors: Normalerweise ist dafür eine bestimmte
F-Taste zu drücken. - Es kann auch eine Fn-Tastenkombination sein.
Welche es ist, wird in Deinem Benutzerhandbuch angegeben.

...zur Antwort

Mit einem USB-WLAN-Stick ist das Problem zu lösen.
Siehe z. B.: https://www.computerbild.de/toplisten/wlan-stick

...zur Antwort

Nach kurzer Recherche stieß ich auf folgenden interessanten Beitrag: https://www.easeus.de/daten-wiederherstellen/windows-10-benutzerkonto-aus-versehen-geloescht.html.

Von den drei Vorschlägen ist m. E. die 3. Lösung: "Systemwiederherstellung ausführen und gelöschtes Benutzerprofil zurückholen", am unkompliziertesten.

Voraussetzung dafür ist, dass Deine Löschaktion noch nicht zu lange zurückliegt und Du somit noch einen geeigneten Wiederherstellungspunkt findest, dessen Zeitpunkt vor Deiner Löschaktion liegt. - Siehe Bildbeispiel

Falls Du noch keine Erfahrungen mit der Systemwiederherstellung gemacht hast, suche in Deinem Umfeld nach jemanden zur Hilfe, der das kann.

...zur Antwort

Dass Software ohne das Zutun des Anwenders gänzlich verschwindet, ist wenig wahrscheinlich. Ich gehe davon aus, dass die Funktion der Verknüpfung(en) gestört ist.

Ein richtig durchgeführter Neustart, d.h.: zuerst alle Anwendungen schließen und danach über das Startsymbol in dem Ein-/Ausschaltmenü "Neu starten" auswählen, kann da schon mal erstaunliches bewirken.
Hast Du es damit schon versucht?

Bild zu meinem Kommentar unten:

...zur Antwort

Wie bei Deinem Laptop ein externer Monitor zugeschaltet werden kann, wird in dem Benutzerhandbuch angegeben. - Häufig ist dafür eine bestimmte Funktionstaste zu drücken.
Ob das auch bei aufgerufenem UEFI/BIOS funktioniert, weiß ich nicht. - Ich befürchte jedoch, dass es nicht geht.

...zur Antwort

Wenn Du den Datenträger 5 meinst, sollte der zunächst initialisiert werden.
Wie dabei vorzugehen ist, wird hier erklärt: https://www.heise.de/tipps-tricks/Festplatte-initialisieren-unter-Windows-4051142.html

...zur Antwort

Deine Angaben lassen darauf schließen, dass auf dem 1. Datenträger (M2-SSD) die für den Windows-Start erforderliche EFI-Partition fehlt und diese aber auf dem 3. Datenträger (SSD) vorhanden ist.

Schau in der Datenträgerverwaltung nach, (Linksklick auf das Startsymbol > Datenträgerverwaltung) ob die Vermutung zutrifft.

Wenn sie zutreffen sollte, wäre es sinnvoll die EFI-Partition von dem 3. Datenträger (SSD) auf den 1. Datenträger (M2-SSD) zu klonen.

...zur Antwort

Der Treiber der Onboard-Grafik braucht nicht deinstalliert zu werden.
Normalerweise ist es so, dass in dem Moment in dem die Grafikarte eingebaut und angeschlossen ist, die Onboard-Grafik von dem UEFI/BIOS automatisch deaktiviert und die PCI-Grafikkarte aktiviert wird.

In der Regel ist die Treiber-Software der Grafikkarte eine Datei mit der Endung .exe.
Bei einer solchen Datei wird die Installation mit einem Doppelklick auf den Download gestartet.
Sollte der Download eine Zip-Datei sein, muss die Treibersoftware zuerst entpackt werden.

...zur Antwort

In dem Explorer habe ich einen Ordner mit der Bezeichnung "Dateien" bisher noch nicht gehabt.

Wo genau befindet sich dieser Ordner "Dateien"? - Hast Du ihn selbst angelegt?
Gib doch mal den Pfad an.

...zur Antwort

Welches Software-Update genau wurde im Juli durchgeführt?
Wie funktioniert denn das Blue Yeti - Mikrofon, wenn mit der App "Sprachrekorder" (Startmenü) aufgenommen wird?

Ich würde mal mit beiden Mikrofonen an einem anderen Laptop oder PC eine Gegenprüfung machen.

...zur Antwort

Da bei der Win10/11-Wiederherstellung alle vorherigen Einstellungen gelöscht werden, muss wie bei der klassischen W10/11-Installation in den neu durchzuführenden Einstellungen, die mit der "Auswahl der Region" (Deutschland), der "Tastatur" (Deutsch) etc. beginnen und dann weiter zu "Konto erstellen" führt, das Kennwort neu eingegeben werden.

Wenn Du das überschlagen hast, frage ich mich, wie Du das geschafft hast.

Wenn es Dir nicht möglich ist, die Wiederherstellung neu zu starten, wirst Du Windows wohl klassisch, d. h. mit Hilfe eines Installationsdatenträgers neu installieren müssen.

...zur Antwort

Die in den Bildern aufgeführte Liste ist unvollständig, weil überflüssiges geöffnet ist (wie Bluetooth z. B.) und somit nicht vollständig ins Bild passt.
In dem 2. und 4. Bild ist jedenfalls zu erkennen, dass unter Tastaturen ein Eintrag mit einem gelben Dreieck gekennzeichnet ist, was darauf hinweist, dass da der Treiber fehlt.

Zwischen Bild 1 und 2 sowie Bild 3 und 4 unterscheiden sich die Maus-Einträge voneinander.

Versuche folgendes:
Öffne den Geräte-Manager > klicke auf eine leere Stelle des Fensters > In der Menüleiste "Aktion" > Nach geänderter Hardware suchen . . .
Nach einigen Sekunden müsste das Touchpad (als Maus? oder Synaptics vielleicht?) auftauchen.

Wenn der Eintrag mit einem gelben Dreieck gekennzeichnet sein sollte, Rechtsklick auf diesen Eintrag > Treiber aktualisieren . . .
Der Laptop sollte dabei eine Internetverbindung haben.

...zur Antwort

Windows 10 update, bzw. upgrade verhindern, wie geht das?

Hallo liebe Community

Nachdem mein alter PC den Geist endgültig aufgegeben hatte, sah ich mich genötigt, mir einen neuen Rechner zuzulegen.

Vorinstalliert war natürlich Windows 10, bzw. der Typ im Laden hat mir alles eingerichtet, sodass mich die blöde Cortana nicht mehr nervt, ich kein Passwort brauche, wenn ich den Laptop hochfahre...nun ja, halt alles was man als computeruninteressierte Person als schwierig oder problematisch empfindet. Ist wie beim Autofahren, mir reicht es, wenn ich von A nach B komme und das Auto wenig Nebenkosten verursacht- fertig! Ich weiß zwar, dass es einen Vergaser hat, aber wo der sitzt und was genau der tut ist mir wurscht, solange es funktioniert!

Das erwarte ich auch von meinem Laptop!

Da sich Windows 10 automatisch updatet, egal ob ich das will oder nicht, bin ich gerade ziemlich angepisst!

Nach dem letzten mal ging nämlich garnichts mehr- einschließlich der Selbstreparaturfunktion. Wiederherstellungspunkt? Ging auch nicht!

Da ich eine Spiegelung des Systems gemacht hatte, bevor ich irgendwelche eigenen Sachen auf dem Rechner gemacht hatte, lag also das nackige Windows bereit, jungfräulich wie am ersten Tag, und hat den Laptop immerhinm wieder zum Laufen gebracht. Meine anderen Daten alle futsch!

Das soll mir nicht noch einmal passieren.

Natürlich meckert Windowas jetzt rum, weil es nicht aktuell ist. Ich will aber nichts aktuelles! Ich will dass der Laptop so bleibt, wie er jetzt ist!

Ich spiele ein bisschen im Internet (keine aufwändigen Sachen), bin bei GF und will an meine E-Mails- mehr brauch ich nicht! Mehr will ich nicht! Und wenn der Sch... nochmal abkackt, dann klatsch ich die Kiste an die Wand und will kein INternet mehr und gut! (So, genug gejammert und gemeckert...)

Was muss ich tun, um diese Selbstaktualisierung auszuschalten?

...zur Frage

Ich denke, dass Deine Probleme auf nicht sachgemäßem Umgang mit dem Laptop bzw. Windows zurückzuführen sind.

Dass die Win10-Updates automatisch durchgeführt werden, sehe ich nicht als Problem. Für die meisten Anwender ist diese "Automatik" sinnvoll.
Den Zeitpunkt der Installation kannst Du selbst bestimmen.
Auf die sog. "Optionalen Updates" verzichte ich. Ein solches Update kann schon mal Probleme bereiten, wie sich das gelegentlich in (Internet-) Meldungen von verschiedenen Computerzeitschriften widerspiegelt.

Der Grund für das Problem mit dem gespiegelten Win10 könnte sein, dass diese Version inzwischen älter als ca.18 Monate geworden ist und somit keine Microsoft-Unterstützung mehr bekommt.*
Geh mal in "Einstellungen > System > Info" und schau unter "Windows-Spezifikationen" nach, um welche Win10-Version es sich bei Dir handelt.

Sollte sich der Verdacht bestätigen, geh in diese MS-Seite: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 und klicke um das Funktions-Update 21H2 v. Nov. 2021 herunterzuladen und zu installieren,
"Jetzt aktualisieren" an.
Möglicherweise funktioniert es noch, trotz der fehlenden MS-Unterstützung.

*) Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_10#Versionsgeschichte

Bild zu meinem Kommentar:

...zur Antwort

Alle die für die Windows-Installation erforderlichen Treiber sind in der Win(10)-ISO-Datei enthalten. - Auch Laufwerkstreiber.
Deshalb wird normalerweise auch nicht danach gefragt.
In Deinem Fall ist ein USB-CD/DVD-Laufwerk angeschlossen.

Kann es sein, Du von dem üblichen Installationsweg abgewichen bist.
Normalerweise wird die Installationsart "Benutzerdefiniert" ausgewählt.

Wie alt ist eigentlich die auf Deiner Installations-DVD befindliche Win10-Version?
Die aktuelle Version 21H2 mit einer Größe von knapp 5 GB passt nicht auf eine DVD.

Warum installierst Du nicht, wie heute üblich von einem USB-Stick?
Die Herstellung eines bootfähigen Win10-Installationssticks ist ziemlich unkompliziert

...zur Antwort

Wenn Du mit "PC-Reset" die Win10-Wiederherstellung meinen solltest, ist es so, dass auch hier, genau wie bei der klassischen Win10-Installation Einstellungen durchzuführen sind, die mit der "Auswahl der Region" (Deutschland), der "Tastatur" (Deutsch) etc. beginnt und dann weiter zu "Konto erstellen" führt.
Den Abschnitt "Konto erstellen" musst Du wohl übersehen oder irgendwie überschlagen haben. - Wie Du das geschafft hast, ist mir unklar.

Wenn es Dir nicht möglich ist, die Wiederherstellung neu zu starten, wirst Du Windows wohl klassisch, d. h. mit Hilfe eines Installationsdatenträgers neu installieren müssen.

Solltest Du noch keine Datensicherung durchgeführt haben, rate ich Dir sie vor der Windows-Installation mit Hilfe eines Linux-Live-System, wie KNOPPIX (bootfähig auf einen USB-Stick geladen) nachzuholen. - Das hat allerdings nur dann einen Sinn, wenn Du vor Beginn der Wiederherstellung die Option "Eigene Dateien beibehalten" ausgewählt hast.
Anleitungen hierzu findest Du bei YouTube.

...zur Antwort