Probleme mit OpenOffice: Öffnen von Dateien nicht möglich, Deinstallation einer älteren Variante

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zu 1.)

Alte Version Deinstallieren .wenn das nicht geht Aktuelle Version Deinstallieren und Pc säubern mit z.B. CCleaner (Kostenloses Programm) .danach Pc neustarten und Open Office neu Installieren.

zu 2.) siehe 1.)

zu 3.)

Nicht Zwingend Notwendig aber sinnvoll wäre es (wenn man es machen will) die Datei von Doc zuerst in RTF dann in ODT oder ODF Format zu verwandeln. Durch die Konvertierung von Doc zu RTF werden alle unnötigen Informationen und Reste in der Datei entfernt .

Man dankt für den Stern

0

Ich würde, wie Du ja selbst schon im Kommentar zu opajoergs Antwort vorgeschlagen hast, beide Versionen deinstallieren, dann vorbeugend den Rechner neu starten und nach erneutem Download (nur) die aktuelle Version installieren.
Deine Dokumente werden bei der Deinstallation der Programme dabei so belassen wie sie sind.

Dir ist schon klar, das es etliche Betriebssysteme gibt, auf denen OpenOffice installiert sein könnte!?

Hat man nämlich ein Windows BS, dann ist die Herangehensweise eine andere als bei Linux.

Also...nenne zuerst dein BS.

@opajoerg Zu deiner Nachfrage: Mein BS ist Windows 7. Ergänzung zu meiner o.g. Frage: Könnte ich sowohl OpenOffice 4.1.0 und auch 4.1.1 komplett deinstallieren und danach die aktuelle Version neu herunterladen / installieren. Wäre das eine Lösung oder sind danach alle bisherigen odt- und ods-Dateien unbrauchbar ?

0

Was möchtest Du wissen?