Dateien komprimieren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Ich hatte bereits einen erfolglosen Versuch mit meinem Mac, bei dem ich Dateien in einen Zip Ordner komprimieren wollte, diese aber anschließend die gleiche Größe hatten...

mit Winzip, 7Zip oder Winrar kann man bestimmte Dateitypen schon sehr effizient komprimieren. Du kannst bei diesen Programmen auch einstellen ob die Dateien stark oder nur schwach komprimiert werden sollen, oder ob die Containerdatei ganz ohne Komprimierung erstellt werden soll.

Bei Deinem erfolglosen Versuch Deine Dateien zu komprimieren, stellt sich die Frage welche Dateitypen das waren die Du komprimieren wolltest und welche Kompressionsrate eingestellt war.

Prinzipiell lassen sich bei Textdateien meist sehr hohe Kompressionsraten erreichen. Bei Multimediadaten, wie Videos, MP3s oder Bildern wird zippen nicht viel bringen. Diese lassen sich in einem ZIP Ordner nicht relevant komprimieren. Zumal diese Datein ja oft ohnehin schon komprimiert sind (wie z. Bspl. MP3s).

Gruß, RatKing

Was für Dateiformate willst du denn komprimieren? 

Dateien wie JPG, mp3 und die meisten Videoformate sind schon sehr stark komprimiert durch den jeweiligen Codec. Da passiert bei Winzip und Co nichts mehr.  Beispielsweise ist eine 4mb mp3-Datei vorher eine 40mb Wave-Datei gewesen. Der mp3-Codec hat also schon sehr viel komprimiert. 

Sicherung: Wie richte ich einen nagelneuen Laptop richtig ein und wann welche Sicherung?

Der Laptop (Netbook) hat Windows XP, 160 GB (Partition Boot C: NTFS mit 133 GB und auf Recover D: FAT32 mit 16 GB und einer herstellerseitigen Rücksicherungsmöglichkeit), externe Festplatte und DVD-Schreiber/Spieler. Bislang ist nur der WLAN-Internetzugang hergerichtet.

Unter „Einrichten“ verstehe ich das Aufspielen weiterer Software für

  1. Partitionierung (Zielpartitionierung ist Boot C: Programme 50 GB, Recover D: 16 GB und neu: Daten E: 85 GB (z.B. DOC, XLS, PPT, JPG, PDF, MP3, ZIP) mit Paragon-Software (Partition Manager) oder mit GData TotalCare

  2. Datensicherung (durch komplettes und differentielles Backup, gelegentliches 1:1 Klonen (für die komplette Festplatte) mit Paragon-Software (System Backup, Disk Copy) oder mit GData TotalCare und

  3. Virenschutz und Firewall mit GData TotalCare

  4. Erstellung einer Notfall-CD (oder Notfall-USB-Stick) mit Paragon-Software

Anschließend soll weitere Software aufgespielt werden, z.B. OpenOffice, MS Office, Bildverarbeitungsprogramme usw., und die zugehörigen Daten-Dateien.

Zu welchem Zeitpunkt der Einrichtung ist die Erstellung des Backups oder des Klons sinnvoll?

Wird bei der Rücksicherung dieses Backups bzw. Aufspielen des Klons nach Start der Notfall-CD auch der letzte Stand der geänderten Partitionen hergestellt?

Über Ratschläge (auch mit problembezogenen Links) würde ich mich freuen!

...zur Frage

WinRAR Komprimierung eines großen Ordners ohne speziellen Dateityp?

Servus! Ich habe einen großen Ordner den ich als Backup komprimieren muss. In diesem sind sowohl dwg-, bak-, jpg-, pdf- und csv-Dateien. Ich möchte jedoch die jpg- und bak-Dateien nicht mit komprimieren. Die komrimpierung sollte mit Winrar gemacht werden. Es gibt in der Software zwar die Möglichkeit eine Datei nicht mit zu komprimieren, aber wie stelle ich es an dass er mir die jpg und bak Dateien ignoriert? Danke im Voraus für euere Hilfe! mfG

...zur Frage

TS Dateien konvertieren

Hallo!

Ich möchte einige TS Dateien konvertieren, bevorzugt in AVI. Habe schon Freemake Video Converter ausprobiert, da habe ich aber oft das Problem dass die Audio-Spur verschoben wird. Kennt jemand ein Programm das ZUVERLÄSSIG TS Dateien konvertiert?

Danke schon mal!

...zur Frage

Mit welchem Freeware Programm kann ich am besten .vob-Dateien schneiden?

Hab das Rohmaterial eines Hochzeitsvideos als .vob-Dateien. Nun brauche ich eun gutes Programm, mit dem ich das Schneiden kann. Kennt hier jemand eines (wenn möglich Freeware)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?