PC stürzt seit neustem ab und zeigt vertikale, gleichmäßig aufgebaute Streifen - was ist der Grund?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das deutet auf einen Hardware-Failure hin. Es kann aber auch von Overclocking herrühren, denn da spielt die Hardware irgendwann auch nicht mehr mit. Selten kann ein Dateisystemfehler einen solchen Bluescreen verursachen, daher könnte eine Überprüfung der Festplatte mit chkdsk nicht schaden.

Microsoft meint dazu, man solle in folgenden Schritten vorgehen:

1. Overclocking zurückschrauben
2. Kühlung überprüfen
3. Hardware-Treiber updaten
4. Mainboard-BIOS updaten
5. Windows-Update laufen lassen
6. RAM- und Festplatten-Tests zur Prüfung laufenlassen.

https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/all/getting-blue-screen-error-stop-oxooooo124/3af17044-4ba4-467f-8c01-25c10d9d200e

2

Danke für die Antwort! 

Ich hab einen RAM Test durchgeführt und danach ging alles wieder. Mal schauen ob der Bluescreen irgendwann mal wieder auftritt. Den chkdsk Test hab ich bereits gemacht.

0
37
@LeroyPatzer

Der Test alleine dürfte deine RAM-Riegel eigentlich nicht wieder heil machen. Ich gehe davon aus, dass der Bluescreen wieder auftritt.

0
2
@LeroyPatzer

Hallo, ich melde mich mal wieder. Ich dachte, dass Problem sei beseitigt, doch nun ist es wieder aufgetreten mit den selben fehlermeldungen etc.

1. Overclocking wurde zurückgeschraubt

2. Kühlung läuft überall einwandfrei (30-40° im durchschnitt)

3. Hardware Treiber sind aktuell

4. Mainboard BIOS ist auf dem neusten Stand. 

5. Windows Update wurde bereits alles runtergeladen.

6.RAM und Festplatte deuten auf keine Fehler hin .

Ich hoffe sie können mir weiterhelfen. :)

0
37
@LeroyPatzer

Welchen RAM-Test hast du denn verwendet? Solche, die unter Windows lauffähig sind, taugen auch nichts.

0
2
@DrErika

Ich hab den memtest83 verwendet (falls der so heißt, bin mir Grad nicht zu 100% sicher. )

0
37
@LeroyPatzer

Wenn es der memtest86+ war, der von USB-Stick oder CD gebootet wird, dann war es der richtige.

0
37
@LeroyPatzer

Dann kommt ja fast nur noch ein low-level-Treiber in Frage. Hast du die Kernel-Treiber für dein Mainboard auch aktualisiert?

0
37
@DrErika

Ach, was mir einfällt: Deine Grafikkarte kann auch hopps sein. Mindestens deren Grafikkarten-RAM kann einen Schlag weg haben. Hast du ne Tauschkarte?

0

Zahlt die Haftpflicht auch bei Computerschäden?

Hallo,

ich wollte heute einem Freund dabei helfen, seinen PC zu übertakten. Dummerweise ist der Prozessor dabei zu heiß geworden und ist "abgeraucht". Kann ich den Schaden nun über meine Haftpflichtversicherung laufen lassen, oder bleiben wir jetzt auf den Kosten für einen neuen Prozessor sitzen, da es ja eigentlich ein "mutwilliger" Eingriff war?

...zur Frage

Ryzen 5 1600 geht nicht mehr als 2800 Mhz ?

Hallo!

Mein Ryzen takt nicht mehr als 2800Mhz obwohl ich viel versucht habe bleibt so in Bios war alles auf auto 3.200 ich habe den wert und volt verändert trotzdem bleibt alles gleich

Die komponenten :

MainboardASUS ROG Strix B350-F Gaming Mainboard

8GB (2x4GB) Ballistix Sport LT DDR4-2400

...zur Frage

Was bringt eine übertaktete Grafikkarte?

Was bringt eine übertaktete Grafikkarte? Gibt es vor und nachteile? Biete gerade auf eine :)

...zur Frage

Kriege des öfteren (alle paar Tage) Bluescreens, Hilfe wäre gefragt :)?

Ich habe seit etwa anfangs September immer wieder mal Bluescreens.. Es waren bis jetzt etwa 10. Das passiert eigentlich auch erst, seit ich meine neue Grafikkarte habe (GTX 1060 Gaming 6G von MSI). Aber (!), ich habe sie schon etwa seit dem 4. September, die erstens Bluescreens traten aber erst ab dem 10. oder 11. auf. Naja und vorher lief alles super. Ich habe ja auch grundsätzlich nie Überhitzungsprobleme...

(Zur Info: Ich habe meinen Prozessor übertaktet und zwar auf 18x200MHz. und etwa 1.24-1.26v (ganz genau müsste ich nachschauen). Da der Baseclock auf 200MHz ist, ist bei mir auch der RAM mit übertaktet bzw. mit den RAM-Multiplikator auf 1600MHz gestellt.)

Ich habe mir dann dieses Programm WhoCrashed herunter geladen, da ich die Protokolle von den Bluescreens nicht finden konnte (oder nichts damit anfangen konnte... weiss nicht mehr). Auf jeden Fall sagt der mir immer, bis auf die letzten beiden Bluescreens, dass das Problem beim Grafiktreiber liegt. Ich habe dann mein System wieder zurückgesetzt (mit einem Abbild) und anschliessend direkt von Nvidia die neuesten Treiber installiert. Die Installation war natürlich erfolgreich ,aber dann kamen nach ein paar Tagen wieder Bluescreens mit den selben Fehlermeldungen.

(Übrigens lade ich mir jetzt gerade wieder die neuesten Treiber herunter, falls sich jemand fragt, warum am 29.09. immer noch der alte Treiber benuttz wurde. Vorhin gab es aber, wie gesagt, abstürtze trotz Zurücksetzten und neuestem Treiber.)

Und die 2 neuesten Bluescreens sind anscheinend irgendwelche Hardwareprobleme. Anschliessend habe ich mit Memtest86+ einige Stunden lange den Standarttest gemacht und keine errors (angezeigt) bekommen. Dann habe ich auch noch eine Stunde lang meinen Prozessor mit Prime95 getestet und anschliessen noch die Grafikkarte mit MSI Kombustor. (Ja, ich weiss, das sind nur theoretische Tests, aber zuerst einmal habe ich "kurz" diese laufen lassen).

Das Problem am ganzen ist, dass ich selbst mit diesen Crash-Protokollen nicht wirklich sehr viel anfangen kann. Ich weiss nicht um welche Hardware es sich da handelt und ich bin mir eigentlich auch nicht sicher ob sich das Problem mit den Treibern durch Neuinstallation einfach beheben lässt.

Da das Problem noch nicht aufgehört hat, frage ich hier mal um Hilfe.

Hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

...zur Frage

PC für Video/Bildbearbeitung CPU oder GPU?

  • Braucht man fürs Rendern eine stärkere cpu oder gpu?
  • Unterscheidet sich die nötige Hardware bei Video- und Bildbearbeitung?
  • Gibt es bestimmte Funktionen die man braucht? z.B. CUDA oder Hardwarebeschleunigung und befinden diese sich auf CPU oder GPU?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Grafikkarte zukleben?

Damit meine Grafikkarte die Abwärme nicht im Gehäuse verteilt, sondern nur nach hinten rausbläst, hab ich die Idee, die Seiten mit etwas Hitzebeständigem abzudichten.Theoretisch müsste die warme Luft nurnoch nach hinten raus können und würde somit das Gehäuse innere kühler machen. Meint ihr das geht gut, oder würde sich die Warme Luft in der Grafikkarte nichtmehr schnell genug entweichen und diese mehr aufheizen? Es handelt sich um eine Grafikkarte mit 2 große Lüfter und einer TDP von ca. 130 Watt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?