Medion Akoya P7340D aufrüsten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo MedienP7340D (mit "e", nicht "o"),

grundsätzlich ist schon richtig, dass Analyse VOR Behandlung stehen muss, aber ich denke schon, dass du mit deinen Überlegungen gar nicht so daneben liegst.

Auf alle Fälle handelt es sich bei der GT 240 eher um eine Bürorechnergrafikkarte - wenn auch um eine recht brauchbare (wer wie ich keine Spiele spielt, kann mit dieser Karte durchaus glücklich sein). Aber eine ausgesprochene Gamerkarte ist sie auf keinen Fall!

Wenn es dir gelingt, die Ursache für das beschriebene Verhalten ("stürzt der PC dabei manchmal ab oder wird irrsinnig langsam") zu finden, könntest du mit einer "richtigen" Gamerkarte den Rechner sehr wohl aufwerten.

Auf alle Fälle liegt die CPU leistungsmäßig über einer GT 240 und macht sich als Flaschenhals erst bei einer wesentlich schnelleren GraKa bemerkbar.

Auch deine Überlegung, dann noch ein stärkeres Netzteil einzubauen, gibt Sinn. Vermutlich verfügt dein jetziges nicht mal über passende PCIe-Anschlüsse ... Ebenso ist es grundvernünftig, heutzutage eine SSD nachzurüsten, auch wenn das nicht in jedem Anwendungsfall zu spürbaren Schüben führt. Grob gesagt bringt eine SSD immer dann nennenswerte Vorteile, wenn von ihr gelesen wird. Das ist z. B. beim Systemstart oder beim Kopieren von Daten der Fall.

Inwiefern Spiele heute Daten im Betrieb von der Festplatte nachladen, kann ich als Nichtgamer nicht beurteilen. Angekündigt wurde derlei, ganze Videoszenen sollten dann aus der SSD geholt werden. Üblicherweise werden aber wichtige und absehbar benötigte Daten in den Arbeitsspeicher oder gar in den Cache geladen.

Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, dass du eine Gamerkarte leihweise in deinem Rechner testen kannst (okay, dann bliebe das Problem mit dem Netzteil), um zu eruieren, inwieweit die beschriebenen Probleme mit der eingeschränkten Leistungsfähigkeit der GT 240 zusammenhängen oder schlicht auf eine Haupteigenschaft von Windows zurückzuführen sind, dem schleichenden Siechtum!

Und dagegen hat noch immer eine Neuinstallation am besten geholfen.

Konkrete Produktempfehlungen wirst du von mir jedoch nicht erhalten - es fand sich einfach noch kein Hardwarehersteller, der mir dafür genügend geboten hätte ... Außerdem, ob eine Kaufempfehlung für eine Grafikkarte von einem Nichtgamer so prickelnd ... ich weiß ja nicht ...

Ich hab mich da mal schlau gemacht und dieses "Ding" was du Computer nennst ist nicht aufrüst-würdig. Das von Medion abgespeckte MSI Board kann max. 4 GB RAM DDR2 und das auch noch nur im SingleChannel. Hier kann man deutlich erkennen, wie (damals) Medion und (heute) Lenovo, den letzten Hardwaremüll in einer schönen verpackung, dem Kunden verkauft und das im Jahre 2009 mit standard 4 Kernern und hamma Grafikkarten. Allerdings konnte ich im BIOS Menü eine Übertaktungseinstellung finden, damit kannst du wenigstens deine CPU Schneller machen und mit einer Besseren Grafikkarte z.B. einer GTX 750Ti und einer maximalen Arbeitsspeicher bestückung inkl. einer SSD solltest du wenigstens noch ein bisschen weiter und schneller zocken können! ;-)

PS: Das Netzteil, sofern es noch funktioniert reicht, da vollkommen aus, denn die GTX 750Ti verbraucht gerade mal 60W, aber du solltest evtl. einen neuen CPU Kühler kaufen, wenn du die CPU übertaktest! ^^

Bevor nicht herausgefunden worden ist warum der langsam wird, würde ich gar kein Geld reinstecken. Und erst wenn bekannt ist, was das Problem verursacht würde ich genau dort Geld hineinstecken.

Guck dir die Specs an, die sprechen für sich! ^^

0

Was möchtest Du wissen?