Computerbild notfall cd: laufwerke lässt sich nicht öffnen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt bei sogenannten "Live-CDs" leider häufiger vor. Grund ist oft eine Unverträglichkeit der PC-Hardware mit den auf der CD vorhandenen Universaltreibern, weshalb viele selbstbootende CDs zusätzlich in einer Version für "ältere" Systeme angeboten werden. So z. B. bei "Clonezilla", das es neben der "aktuellen" Version (1.2.12-10-i686 bzw. 1.2.12-10-amd64 als 64-bit-Ausführung) auch in einer für "ältere" Rechner gibt (1.2.12-10-i486).

Live-CDs auf Linux-Basis (und um eine solche handelt es sich bei der CB-Notfall-CD) bieten zusätzlich i. d. R. die Möglichkeit, beim Start sogenannte Boot-Parameter anzugeben.

Leider ist jedoch die Notfall-CD von CB mehr auf Einsteiger zugeschnitten, ob es irgendwo eine Dokumentation der Boot-Parameter gibt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Aber für "Knoppix", "Ubuntu" und andere gibt es derartige Dokumentationen - reihenweise, wie Sand im Getriebe! (äh?) ...

Mein Rat: Versuch's mal mit einer Ubuntu-CD, da gibt es am Anfang die Möglichkeit, das Betriebssystem als Live-System zu betreiben - es muss somit nicht installiert werden. Den Dateimanager findest du sicher leicht. Im aktuellen Ubuntu 11.10 wäre das "Nautilus", der sich öffnet, wenn du in der Unity-Leiste am linken Bildschirmrand auf "Persönlicher Ordner" klickst.

WINDOWS 10 - HomeGroupUser$ - dringend Hilfe !!?

Hallo, Ich kenne mich leider nicht so gut mit PC-krimskrams aus.. deshalb wird's schwer es zu formulieren. Ich hoffe, ihr versteht mich trotzdem :-) Folgendes Problem: Ich habe vor kurzem das neue Update runtergeladen(Win10). Wenn ich meinen Laptop starte, kommt direkt die Meldung, dass ich mich nicht beim 'HomeGroupUser$' anmelden konnte. Mein Passwort wäre falsch. Darunter gibt es die Möglichkeit, sich mit seinem Microsoft-Konto anzumelden, was ich auch versucht habe. Da steht aber dass es nicht das richtige Passwort wäre, obwohl es genau das ist. Ich denke, dass in diesem Konto auch meine ganzen Daten drauf sind. Denn als ich das Update nicht hatte, und meinen Laptop anschaltete, kam ich direkt zum Desktop. Also da waren nicht 2 Konten. Jetzt gibt es einmal dieses 'HomeGroupUser$' und einmal ein Konto mit meinem Namen. Das ist aber ein Gastkonto, das heisst, das ist ein ganz neuer Desktop und dort sind keiner meiner Daten, Fotos, Dokumente etc. So. Mein Problem: 1. Ich möchte mein Hauptkonto wieder haben. Habe aber kein Passwort dafür. Es steht, man kann es zurücksetzen lassen, man bräuchte dafür ein USB-Stick, welchen ich auch gefunden und eingesteckt habe. Dann kam aber die Meldung, dass ich auf dem Stick eine Kennwortrücksetzdisskette erstellen muss. Das hab ich irgendwie gelöst und nochmal probiert, dann kam noch eine Meldung, dass es doch nicht geht. 2. Problem: Egal, was ich mache (z.B Benutzerkonteneinstellung ändern), kommt eine Meldung: 'Möchten Sie zulassen, dass durch diese App Änderungen an Ihrem PC vorgenommen werden? Geben Sie Administratorkennwort ein, und klicken Sie auf 'Ja', um den Vorgang fortzusetzen. ' Das Ding ist aber, ich kann da nichts eingeben und kann auch nicht auf JA drücken, da die Fläche grau ist. Ich kann lediglich nur auf Nein drücken oder auf Details. Ich habe schon überall nachgeguckt im Internet, konnte die Vorschläge aber nicht ausführen, da immer diese Meldung kommt. Hab auch schon versucht in den Abgesicherten Modus zu kommen, in dem ich beim Hochfahren mehrmals F8 gedrückt habe, da kam nur ein komisches Geräusch und das wars auch schon. Ich weiß ehrlich nicht mehr weiter, und brauche dringend Hilfe! Ich hoffe, Ihr konntet alles verstehen und seid mir nicht allzu böse, dass ich nicht so viel Ahnung mit dem PC habe :-) Lg, Ebru

...zur Frage

Ich habe ein problem, Kritischer Fehler: Kernel-Power 41 (63)?

Ich habe seit einiger Zeit Probleme mit dem obrig genannten Fehler. Am Tag hab ich so um die 2-3 Bluescreens, die unerwartet auftreten. Am Anfang war es lediglich im Ruhezustand, wenn der Rechner mal 20min nicht benutzt wurde, dann öffters beim Herunterfahren (wenn der Desktop schon verschwunden war) und nun tritt es willkürlich auf, manchmal bei Youtube schauen und gerade eben einfach nur im Ordner und Explorer hing sich auf...

Ich habe auch schon im Internet gesucht, dass es öffters mit Treibern, hauptsächlich Realtek auftritt, aber das schließ ich aus, da ich das schon versucht habe.

Das einzigste was ich jetzt hier noch schreiben hinzufügen kann, sind die Details der Ereignisanzeige, womit ich persönlich nicht viel anfangen kann, ich hoffe doch einer von euch :)

System

[ Name] Microsoft-Windows-Kernel-Power

[ Guid] {331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}

EventID 41

Version 6

Level 1

Task 63

Opcode 0

Keywords 0x8000400000000002

- TimeCreated

[ SystemTime] 2018-05-19T14:48:04.843661700Z

EventRecordID 2355

Correlation

- Execution

[ ProcessID] 4

[ ThreadID] 8

Channel System

Computer Marvin

- Security

[ UserID] S-1-5-18

BugcheckCode 0

BugcheckParameter1 0x0

BugcheckParameter2 0x0

BugcheckParameter3 0x0

BugcheckParameter4 0x0

SleepInProgress 0

PowerButtonTimestamp 0

BootAppStatus 0

Checkpoint 0

ConnectedStandbyInProgress false

SystemSleepTransitionsToOn 3

CsEntryScenarioInstanceId 0

BugcheckInfoFromEFI false

CheckpointStatus 0

Ich hoffe auf gute Hilfe und danke schon mal im vorraus!

...zur Frage

JBoss startet nicht und meldet "Port 8083 already in use" und andere Fehler, wie kann ich es beheben?

Hallo, wir nutzen Java und Webservice Programme, wofür wir den JBoss verwenden. Nachdem das Programm von einem früheren Mitarbeiter entwickelt wurde, ist mir nicht klar in wie weit etwas Hardkodiert wurde. Die Datenbank scheint auch eher lokal als auf dem Webserver zu sein.

Beim Starten des Serverts via: start %cd%\jbossrun -b 192.168.0.107 kommen folgende Fehlermeldungen:

10:01:32,328 INFO  [WebService] Using RMI server codebase: <a href="http://192.168.0.107:8083/">http://192.168.0.107:8083/</a>
10:01:32,343 ERROR [AbstractKernelController] Error installing to Start: name=jboss:service=WebService state=Create mode=Manual requiredState=Installed 
java.lang.Exception: Port 8083 already in use.

Der Hauptfehler? Via netstat -a -o wurde geguckt.

Anfangs zeigte er einmal Java an. Das wurde beendet via Taskmanager, seitdem läuft kein Programm auf den Port.

10:01:32,343 ERROR [AbstractKernelController] Error installing to Real: name=vfsfile:/C:/Users/GuestPad1/Desktop/jboss-5.0.1.GA/server/default/conf/jboss-service.xml state=PreReal mode=Manual requiredState=Real
org.jboss.deployers.spi.DeploymentException: Error deploying: jboss:service=WebService
    at org.jboss.de

10:01:32,359 ERROR [ProfileServiceBootstrap] Failed to load profile: Summary of incomplete deployments (SEE PREVIOUS ERRORS FOR DETAILS):

DEPLOYMENTS IN ERROR:
Deployment "vfsfile:/C:/Users/GuestPad1/Desktop/jboss-5.0.1.GA/server/default/conf/jboss-service.xml" is in error due to the following reason(s): java.net.BindException: Cannot assign requested address: JVM_Bind

Ich bin gerade echt aufgeschmissen und weiß gerade nicht was ich noch gucken kann und wo der Fehler überhaupt liegt. Die Wochen und Monate zuvor lief alles ohne Probleme. Nachdem ich mich mit dem JBoss nicht wirklich auskenne. (Ich weiß das er ein Server ist um selbstentwickelte Programme / Webservices anzuwenden aber selbst die meisten Anleitungen irritieren mich, nachdem ich den nie selbst eingerichtet habe).

Online finde ich aber außer "schalte alle Programme aus die den Port belegen" nichts hilfreiches.

Da läuft kein Programm weiter auf den Port.

Windows 10, Update 1607 jboss-5-0-1.GA Java 7.0.450 (lt. Programme)

...zur Frage

PC startet andauernd nach dem Hochfahren wieder neu?

Werde hier mal alles angeben was ich vor dem Problem mit meinem Rechner getan habe.

Also habe mir einen PC selber zusammengestellt. Habe einen Intel i7 6700K CPU mit einem Cooler Master Cooler Hyper 612 Version 2. Dazu kommt das Mainboard Gigabyte Z170X Gaming 7 und 32Gb DDR4 2133Mhz Ram. Auch eine GPU ist dabei und zwar die Gigabyte GeForce GTX 980 Ti Xtreme mit 6Gb Speicher. Habe eine SSD mit 250Gb von Sandisk und 2 mal 1TB HD von WD. Mein Netzteil kommt vom Hause EVGA und hat 850W 80+ Gold. Habe dazu noch einen Laufwerk von LG welcher BD lesen und brennen kann und habe noch 4 Gehäuse Ventilatoren eingebaut.

Hatte mein System eigentlich mit einem anderen Mainboard und RAM ursprünglich ins leben gerufen. Mein alter Ram betrug die gleiche GB nur die Mhz war 3200 Mhz. Die war nicht kompatibel mit meinem CPU und führte dazu das nichts mehr ging. So habe ich alles zurück geschickt und mir dann neuen Ram und Motherboard geholt. Heute bekommen alles eingebaut und es funktionierte alles Wunderbar.

Dann habe ich versucht die alten Dateien vom vorherigen Mainboard zu löschen, diese konnte ich aber nicht unter Programme Deinstallieren auf Windows finden somit musste ich dies Manuell mach und zwar Ordner Suchen Finden und löschen. Habe danach die Treiber CD vom neuen Mainboard ins Laufwerk gelegt und angefangen die Treiber zu installieren welches auch klappte soweit alle Intel Treiber waren installiert als nächstes installierte ich den On Board Sound Karte , installation erfolgte und der PC bat mich zum Neustart. Also startete alles neu und das Bild zeigt mir ein Bild aufdem Gigabyte steht und darunter steht Updates werden installiert. Nach einigen Sekunden startete der PC neu. Dann kam das gleiche Bild und wieder stand dort Updates werden installiert. Dannach Startete der PC neu und nichts passierte mehr. Im Single Bios Modus startet alle 2 Sekunden wieder neu bei Black Screen im Dual Bios starete er hoch und das wars alle Lüfter lichter und so weiter funktionieren aber immer noch Black Screen. Die Debug Anzeige im Laptop zeigt nichts an und auch beim drücken des Eco oder OC Buttons am Board tut sich nichts. Die Beleuchtung des Mainboards funktioniert auch nicht mehr wie zuvor sie bleibt permanent OFF. Habe es versucht mit dem CMOS reset Knopf und mit dem Rausholen der Batterie und des Wartens aber klappt nicht. Habe auch rumexperimentiert mit dem aus Bau einzelnder Ram module und das Hochfahren ohne Ram und GPU aber auch kein Erfolg. Habe den TOLLEN Kundendienst von Gigabyte angerufen welcher mir aber nur sagen konnte das mein Mobo tod sei was ich nicht verstehen kann weil dieser gerade mal 20 Minuten in Betrieb war und der somit mein 2ter defekter Mobo am Stück währe nach dem Vorgänger von MSI

Also bitte um Hilfe denn eine Menge Geld ist Flöten gegangen für dieses System und mit den anhaltenden Problem wir die Summe immer größer -.- Also bei Fragen schreibt mich an wenn es geht auch Privat. DANKE DANKE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?