Bei GMX-Accounts alle Mails weg

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei mehreren Geräten, mit denen die Mails abgefragt werden, empfiehlt sich die auf allen Geräten vorzunehmende Einstellung "Kopie auf dem Server belassen" (wenn man POP3 eingerichtet hat), was bei Dir vermutlich nicht so ist.

Noch besser ist die Umstellung des Kontos/der Konten auf IMAP. Offiziell ist das zwar bei einem Free-Konto nicht möglich. Aber mit einem von gmx zugelassenen legalen Trick doch!

Dafür muss man lediglich die Servereinstellungen wie folgt anpassen:

Eingangsserver(IMAP): imap.gmx.net Port: 993 (Für Sicherheit unbedingt SSL/TLS aktivieren)
Ausgangsserver(SMTP): mail.gmx.net Port: 465 (SSL/TLS aktivieren, Anmeldung mit Nutzername/PW erforderlich)

Vielen Dank. Ja auf dem Mac ist unter erweiterten Einstellungen POP eingestellt.

Wo muss ich denn die beiden Zeilen mit Eingangsserver und Ausgangsserver einstellen? Im E-Mail Programm auf dem Mac? Oder im Browser im GMX-Account?

0
@Peter112

Wenn Du zu IMAP wechseln möchtest musst Du das Konto im Mail-Programm neu erstellen (und das POP-Konto löschen), denn ein Wechsel von POP zu IMAP ist meines Wissens nach nur durch das Ändern der Servereinstellungen nicht möglich. Ev. reicht es dir ja schon, wenn Du beim POP-Konto "Kopie auf dem Server belassen" aktivierst. Die Einstellungen musst Du im Mail-Programm vornehmen, online gibt es das nicht.

0
@aluny

Nein! Der kostenlose Nutzer kann bei GMX-Free Mail kein IMAP-Konto erstellen. Die Löschung des POP3-Kontos bei GMX-FreeMail wäre schädlich, weil es nicht einfach wieder einzurichten ist. Die Adresse bleibt nach der Löschung lange Zeit gesperrt.

0
@Avita

Irgendwie schreiben wir aneinander vorbei. Das POP3-Konto soll ja nicht beim Mailanbieter gelöscht werden, sondern im Mailprogramm. Dabei wird doch nichts gesperrt. Auch war mir bisher unbekannt das man aus einem im Mailprogramm eingerichteten POP3-Konto nur durch ändern der Serveradressen ein IMAP-Konto machen kann, bzw. ist mir dieser Weg bei den von mir benutzten Mailanbietern noch nie gelungen. Daher mein Weg der Erstellung eines neuen IMAP-Kontos im Mailprogramm durch Einrichten eines neuen Kontos. Nachher gibt es dann 2 Konten im Mailprogramm, weshalb dann das alte POP3-Konto im Mailprogramm gelöscht werden kann

0
@aluny
  • Hatte Dich so verstanden, dass er das POP3-Konto bei gmx löschen sollte.

  • Meine Antwort bezieht sich auf die Frage und GMX. Dass das bei anderen E-Mail-Anbietern auch funktioniert habe ich nicht behauptet, ist auch nicht Gegenstand der Frage.

0
@Avita

@aluny: Weitere Erklärung/Begründung in meinem letzten Kommentar zu meiner Antwort.

0

DH! Wieder was für den Merkzettel.

0
@aluny

aluny hat mich etwas verunsichert. Deshalb habe ich es eben selbst nochmals durchgespielt und mir bei gmx eine neue E-Mail-Adresse angelegt. Es ist nach wie vor so, wie mir bekannt: Als Nutzer von GMX-FreeMail kannst Du nur Konten anlegen, die automatisch POP3-Konten sind. Die Möglichkeit ein Konto als IMAP-Konto einzurichten oder ein POP3-Konto auf IMAP umzustellen, gibt Dir GMX-FreeMail als kostenlosem User nicht.

Benutzt Du ein E-Mail Programm, musst Du dort die von mir genannten Server-Einstellungen vornehmen. Damit wird aus dem eigentlichen POP3-Konto automatisch ein IMAP-Konto.

Ich benutze z.B. Thunderbird. Bei GMX-FreeMail habe ich soeben ein kostenlos nur mögliches POP3-Konto eingerichtet. Dann habe ich bei Thunderbird das neue Konto eingetragen. Bei der Einrichtung fragte Thunderbird, ob es ein IMAP oder ein POP3-Konto ist. Ich habe IMAP eingegeben und auf die entsprechenden Servereinstellungen geachtet. Dann eine Testmail vom neuen IMAP-Konto versendet und eine an das neue Konto geschickt. Beide Mails kamen binnen weniger Sekunden problemlos an.

Die Servereinstellungen musst Du also im E-Mail-Programm vornehmen. Du musst ein bestehende POP3-Konto auch nicht erst bei GMX-FreeMail löschen, kannst es so wie es ist völlig unangetastet lassen. Es genügt völlig, im E-Mail-Programm die Servereinstellungen zu ändern.

Konkretere Vorgabe wäre möglich, würdest Du Deinen verwendeten Clienten verraten.

Zudem habe ich ein bereits lange bei GMX-FreeMail bestehendes POP3-Konto nur im E-Mail-Programm (Thunderbird) auf IMAP umgestellt. Auch das funktioniert, wenn die Servereinstellungen wie bereits angeführt vorgenommen werden.

Fazit: Bei GMX-Free-Mail kann der kostenlose User nur POP3-Konten anlegen. Mittels seines E-Mail-Programms durch Einstellung als IMAP-Konto und entsprechende Servereinstellung daraus aber automatisch ein sonst kostenpflichtiges IMAP-Konto machen. Funktioniert, GMX akzeptiert das, es ist legal, wird nur nicht "an die große Glocke gehangen". GMX will ja Geld verdienen.

0
@Avita

Aha vielen Dank. Soll ich also nur die Einstellungen ändern und diese sichern oder muss ich den Account (aus dem E-Mail-Programm löschen) und neu erstellen. Weil ich glaube im Nachhinein kann ich nicht mehr auf IMAP umstellen.

Falls ich die beiden Konten vom Mac entferen muss, habe ich aber bedenken, denn der Mac ist das letzte Gerät (bis auf das iPhone aber das wird dann umständlich) wo noch alle Mails gespeichert sind. Wenn ich die Accounts nun entferne und wieder neu als IMAP hinzufüge, habe ich Angst, dass dann alle Mails weg sind?

0
@Peter112

Wenn eine Umstellung der Server für die bestehenden Konten ohne deren Löschung im E-Mail-Programm möglich ist, sollten keine Mails verloren gehen. Trotzdem rate ich vorsorglich vorher zur Speicherung der Mails.

Können die Konten nicht ohne ihre Löschung im E-Mail-Konto auf IMAP umgestellt werden, bleibt Dir nur die Löschung und dann Neueinrichtung als IMAP. Sollte das nicht möglich sein (wofür ich keinen Grund sehe), kannst Du sie auf jeden Fall wieder neu als POP3 Konten einrichten. Allerdings ist die Gefahr zu sehen, dass mit einer Löschung evtl. die bereits abgerufenen Mails weg sind. Also auch für diesen Fall: Vorsorglich alle eingegangenen Mails speichern.

Die sicherste Lösung bleibt natürlich auch die einfachste: Du lässt die Konten als POP3, stellst aber auf allen Geräten ein, dass die Mails nach Abruf auf dem Server verbleiben sollen.

0
@Avita

Noch eine Erklärung für Ungläubige:

Die beschriebene Umstellung eines POP3-Kontos bei GMX-FreeMail auf ein IMAP-Konto funktioniert nur, weil GMX diese „Konzession“ wegen der div. Smartphone-Apps, die in der Regel über IMAP kommunizieren, zähneknirschend macht. Da die Möglichkeit nicht Vertragsbestandteil ist, nur geduldet, ist es theoretisch denkbar, dass GMX-FreeMail diese Möglichkeit irgendwann unterbindet. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit angesichts immer mehr Smartphones ist, die für ihre Apps IMAP-Konten benötigen, ist nur zu schätzen. Immerhin werden ohne diese Möglichkeit die meisten Smartphone-Besitzer, die bei GMX-FreeMail ihre Mails abrufen, auf anderen E-Mail-Anbieter umsteigen (müssen). Für GMX reine Rechenaufgabe, die bisher zu Gunsten der belassenen Lösung ausging. Seit Jahren. Bis heute, wie ich probiert habe.

0
@Avita

Stimmt. Mit iPod Touch und iPhone benutze ich die Accounts schon seit 3 Jahren, seit dem Mac sind die Mails nun weg. Ich werde das heute Nachmittag mal versuchen.

Was meinst du genau mit "Die Mails sichern". An mich selbst weiterleiten? Oder kann man Mails z.B. auf einem USB-Stick sichern?

0
@Peter112

Die Mails zu sichern habe ich aus reiner (sicher übertriebener) Vorsicht empfohlen. Für wirklich notwendig halte ich es nicht. Allerdings will ich frei von jedem möglichen Vorwurf sein, falls irgend etwas schief gehen sollte. Deshalb zu Deiner neuen Nachfrage dieser erklärende Link:

http://www.ifaqs.de/mail/107-ifaqsde-wie-erstellt-man-ein-sauberes-mail-backup-unter-mac-os-x-und-wie-spielt-man-dieses-im-notfall-wieder-ein-

Ob Du die manuelle Sicherung überhaupt für notwendig erachtest, bleibt Deine Entscheidung.

0
@Avita

Vielen Dank. Stand jetzt:

Die Sicherung wie angegeben funktioniert nicht. Die ganzen Mail Einstellungen haben sich unter Mac OS X Mountain Lion geändert. Hab jetzt schnell eine neue Mail-Account gemacht und mir alle Mails weitergeleitet. Ausserdem kann man die Accounts exportieren (Dazu später mehr).

  1. Hab nun zuerst die Haken bei "Mail nach Erhalt vom Server löschen" entfernt. --> Ergebnis: Die Haken sind weg, die Mails online sind aber auch immer noch weg.

  2. Habe den zweiten, unwichtigeren Account aus dem Mail-Programm gelöscht. Leider kann ich bei Neueinrichtung nicht IMAP auswählen, da das Programm die Daten überprüft und somit automatisch erkennt, dass es ein POP-Konto ist. Also dann doch ein POP-Konto erstellt --> Gar keine Mails mehr da. Also wurden die Mails vom Server gelöscht, da sie bei Neuanmeldung nicht mehr da sind. Dank vorherigem Export, konnte ich Gott sei Dank die Einstellungen wieder importieren und ich hatte somit wieder den Account vor dem Löschen mit allen Mails. Online sind die Mails natürlich trotzdem (wie auch??) nicht da.

Langsam verzweifle ich. Die Mails sind also nur noch temporär auf dem Mac/iPhone gespeichert? Auf dem Servern von GMX sind sie soweit ich das richtig verstanden habe nicht mehr? Noch Vorschläge Avita? Wäre dir sehr sehr sehr dankbar....

0
@Peter112

EDIT: Hab mal testweise Thunderbird auf dem Windows PC installiert und dort den Account als IMAP eingerichtet. Bekomme auch dann keine E-Mails, also sind die Mails wirklich nur noch auf dem Mac, auf dem Server sind die Mails nicht.

0
@Peter112

Säße man davor, wäre Rat einfacher. Zumal mir einige Erklärungen von Dir nicht ganz klar sind. Weil Du extra Thunderbird auf Windows installiert und mittels des von mir beschriebenen Weges ein IMAP-Konto angelegt hast, versichere ich Dir nochmals: Gestern habe ich extra ein Test-POP3-Konto bei GMX-FreeMail angelegt und im Thunderbird auf W7 als IMAP-Konto eingerichtet. Heute habe ich wegen Deines letzten Kommentars noch einmal von einem anderen Konto eine Mail an das gestern eingerichtete IMAP-Konto geschickt. Sie war binnen weniger Sekunden auf dem Rechner. Dann habe ich mich bei GMX eingeloggt und gesehen, dass die abgerufene Mail, die bereits auf meinem Rechner ist, weiterhin bei GMX vorhanden ist. Zwar wird nach dem Einloggen im ersten Fenster mitgeteilt, "Sie haben keine ungelesenen Mails". Das ist ja auch richtig, denn die Testmail habe ich bereits abgerufen, also gelesen. Nach einem Klick auf "E-Mail" (links im blauen Feld, direkt unter "GMX") werden aber die Ordner angezeigt und im Ordner "Posteingang" befindet sich noch immer meine bereits auf dem Rechner befindliche Testmail. Es ist also ein IMAP-Konto, bei dem abgerufene Mails auf dem Server verbleiben. Das ist übrigens auch der Grund, warum man nach der Einrichtung eines POP3-Kontos in Thunderbird bei den "Server-Einstellungen" zum Konto wahlweise einen Haken vor "Nachrichten auf dem Server belassen" setzen kann, nach angelegtem IMAP-Konto in den dazu gehörenden "Server-Einstellungen" die Möglichkeit aber gar nicht vorhanden ist - weil es eben ein IMAP-Konto ist und die abgerufenen Mails automatisch auf dem Server bleiben. Gilt alles nur für GMX-FreeMail!

Mit Deinem Mac scheint es Probleme zu geben, die ich nur mittels der Schilderungen nicht richtig nachvollziehen kann. Sorry. Noch einmal zum Anfang: Säße ich davor, wäre es einfacher.

0
@Avita

Schick Dir einmal selbst eine Mail an das in Thunderbird eingerichtete IMAP-Konto und ruf sie auf dem Windows-Rechner mit Thunderbird ab. Dann geh rein in GMX, klick im linken blauen Feld unter "GMX" auf "E-Mail" und schau, was sich dort im Ordner "Posteingang" noch immer befindet: Deine längst abgerufene Mail!

0
@Avita

Wenn Dein Mail-Programm auf dem MAC automatisch einPOP3 und ein IMAP-Konto unterscheidet und Dir keine Wahlmöglichkeit lässt, weise ich nur noch hin, dass es Thunderbird, mit dem der Trick auf Windows klappt, auch für MAC gibt.

http://www.chip.de/downloads/Thunderbird-fuer-Mac-OS_31900801.html

Ob Apple da aber eine Sperre eingebaut hat oder Thunderbird den Trick auch auf einem MAC ermöglicht, bleibt auszuprobieren, wenn Du magst.

0
@Avita

Sorry, falls ich mich falsch ausgedrückt habe. Ich meinte mir zeigt Thunderbird die verschollenen E-Mails (welche auf dem Mac verfügbar sind, online jedoch nicht) auch nicht an. Mittlerweile ist es mir eigentlich völlig egal, kann gerne auf die ganzen Mail-Programme verzichten.

Somit bleibt eigentlich nur noch eine Frage: Wie bekomme ich die verschwundenen Mails vom Mac wieder auf den GMX-Server, damit ich sie online abrufen kann? Wenn die Mails wieder online verfügbar sind, werde ich das Mail-Programm am Mac deaktivieren, das verursacht nur Ärger. Ich hoffe du hast noch einen letzten womöglich hilfreichen Tipp für mich :) Hauptsache die Mails sind wieder da.

0
@Peter112

Rekord! Mein längster Hilfeversuch seit ich bei Cf bin!

So wie ich Deinen letzten Kommentar verstehe, hast Du Mails auf dem MAC, die wieder auf den GMX-Server sollen. Das geht nur, wenn Du die Mails auf dem MAC öffnest und weiterleitest (also auf "Weiterleiten" klicken). Dann gibst Du eine Deiner anderen GMX-Adressen an und schickst ab. So kommen die Mails zwangsläufig erst einmal wieder auf den GMX-Server. Dort bleiben sie aber nur, bis Du sie wieder abrufst. Also überlege genau, auf welchem Deiner Geräte Du sie haben willst und ruf sie dann von dort ab. Dann kannst Du sie speichern. Das Spiel kannst Du beliebig oft wiederholen, bis Du sie überall dort hast, wo Du sie haben willst.

Und wenn ich jetzt etwas falsch verstanden habe: Sorry. Wird langsam unübersichtlich. Erstaunlich, was aus einer einfachen Frage so werden kann. ;-)

0
@Avita

OK vielen Dank. Ist das wirklich die letzte Möglichkeit, dass ich mir alle Mails einzeln selbst weiterleiten muss oder wüsstest du noch eine Alternative? Ich werd auch mal bei Apple anrufen, die haben das Mail-Programm schließlich entwickelt, vielleicht haben die noch einen goldenen Rat für mich.

Trotzdem vielen Dank für die vielen Antworten.

0
@Peter112

Beim MAC OS X gibt es die selbstverständliche Möglichkeit, Mails aus MAC MAIL zu exportieren. Schau:

http://www.vernetzt.de/mac/mail/exportieren.html

Wie Du geschrieben hast, "haben sich die ganzen Mail Einstellungen (...) unter Mac OS X Mountain Lion geändert". Trotzdem habe ich keinen Zweifel, dass dieses "MUST" nicht weggefallen ist. Mit etwas "Forschung" im Internet oder im Apple-Forum wirst Du ganz sicher die Lösung finden. Diese "Forschung" müsste ich jetzt auch betreiben, denn MAC OS X Mountain Lion habe ich nicht sofort "auf dem Schirm".

0
@Avita

Hab bei Apple angerufen. Der hat mir das jetzt noch lang erklärt mit IMAP und POP. Und wie toll doch das Mail-Programm am Mac sei, da es alles automatisch erkennt und den einfachen Anwender nicht mit Ein - und Ausgangsserver, oder Ports belästigt.

Jedoch hat er mir auch gesagt, dass an mich selbst weiterleiten die einzige Alternative ist. Somit wird mir nichts anderes übrig bleiben.

Vielen Dank Avita für die vielen Antworten, die mir einiges gezeigt haben, am Ende jedoch leider nichts gebracht haben.

0
@Peter112

Erstens habe ich Dir vor Apple den Tipp gegeben, dass "Weiterleiten" eine Lösung ist.

Zweitens konnte Dir keine andere Lösung angeboten werden, weil das Problem am Apple-Mail-Programm liegt, wie Dir Apple im Ergebnis bestätigt hat. Ob es mit Thunderbird klappen würde, wolltest Du ja nicht probieren.

0
@Avita

Thunderbird habe ich ja schon versucht. Doch die Mails sind auf dem Mac, daher findet Thunderbird die (alten, gelesenen) Mails nicht.

0

Wenn die Mails nur Online verschwunden sind, gehe ich davon aus, Du hast auf mindestens einem Gerät im Mailprogramm den Abruf der Mails per POP3 eingestellt und dabei vergessen, "Kopie auf dem Server belassen" zu aktivieren. Meiner Meinung nach wäre es besser, wenn man mit mehreren Geräten arbeitet, den Mailabruf über Imap einzurichten. Allerdings wird das bei GMX in der FreeMail-Version nicht unterstützt.

Was möchtest Du wissen?