Alienware Aurora R4 Lüfter lüften übertrieben und PC fährt sich nach einer gewissen Zeit herunter. Was ist das Problem?

Physical Devices: Error Occured - (CPU, Lüfter, PC stürzt ab)

1 Antwort

Oh weh, NiiciiS,

langweilig ist dein Problem keinesfalls ... aber von hier aus der Ferne ... kaum zu erfassen.

Was würde ich tun?

Nun, zwei Fliegen mit einer Klappe ... Ein von CD/DVD gebootetes Live-Betriebssystem https://de.wikipedia.org/wiki/Live-System würde sowohl die Festplatte wie auch das installierte Windows 7 als Fehlerquelle ausschließen (also wenn damit ebenfalls Probleme auftreten).

Gut wäre eine Ersatzfestplatte - es genügt eine kleine, alte ... Wenn mit dieser die Fehlermeldung verstummt, hat wohl die jetzige "ein Ei am wandern"!

Bei uns Computernerds liegt beides in mehrfacher Ausführung rum, wenn man der Statistik trauen darf, gibt es wohl kaum mehr einen Haushalt in Deutschland, in dem weniger als zwei Festplatten ... aber diese Statistik fälschte ich nicht persönlich ...

Hallo Anna

Erstmals vielen Dank für deine Hilfe!

Habe mir Knoppix auf ne CD gebrannt und wollte diese nun über den Bios starten lassen. Ich kriege es jedoch nicht hin, dass Knoppix gestartet wird :<

Wenn ich den Bios starte, kommt bei Boot:

Set Boot Priority: UEFI oder Legacy

danach steht erneut Set Boot Priority: und kann ich zwischen 1st bis 7th Boot wechseln. Folgende stehen zur Auswahl:

USB Floppy,

USB Hard Disk,

USB CD/DVD,

Hard Disk: Windows,

CD/DVD,

Network

UEFI

Habe die Reihenfolge schon einige Male geändert, sowie zwischen UEFI und Legacy gewechselt... jedoch immer ohne Erfolg (ausser einigen Abstürzen :/)

Die Lasche Boot sieht bei leider etwas anders aus, als bei Leuten auf google und youtube :// Welche Reihenfolge schlägst du vor, damit der PC über die CD gestartet wirst?

Erneut vielen Dank für deine Hilfe (sorry, dass ich mich so dumm anstelle)!

0
@NiiciiS

Ja, das ist augenblicklich - seit Einführung des UEFI - etwas kompliziert, auch ich brauche gelegentlich verschiedene Softwareprodukte und mehrere Anläufe, um externe Systeme zu starten. Insbesondere manche Notebooks sind da extrem störrisch.

Ein aktuelles Knoppix (7.4.2) sollte jedoch auf den allermeisten Rechnern von DVD/CD starten (vorausgesetzt, der Rohling wurde richtig gebrannt, sodass sich eine bootfähige CD/DVD ergibt).

Dazu ist die Umstellung der Bootreihenfolge im (UEFI)BIOS gar nicht nötig, das Bootmenü reicht völlig aus. Ins Bootmenü gelangt man - ebenso wie ins BIOS - durch Drücken einer bestimmten Taste beim Rechnerstart. Welche Taste genau, wird bei den Bootmeldungen angezeigt (meist F10 oder F11) bzw. steht im Handbuch (welches man auch beim Mainboardhersteller herunterladen kann).

Es geht bei meinem Vorschlag ja nur darum, mit einem Live-System zu prüfen, ob die Effekte damit auch auftreten. Dann wäre nämlich ein genauer Hardwarecheck fällig ... Sitzt der Kühler noch richtig und fest auf der CPU? ... Ist die Wärmeleitpaste "gekippt", also hart und spröde geworden? usw.

Treten aber keinerlei ungewöhnliche Effekte auf, sollte man die Festplatte prüfen, denn einiges spricht dafür, dass die Fehlermeldung durch eine defekte Festplatte ... "Defekt" heißt ja nicht, dass die Festplatte gar nicht mehr geht, auch eine, die nicht mehr im Toleranzbereich arbeitet, muss als defekt betrachtet werden. Prüfsoftware für Festplatten gibt es viele, auch Windows selbst bringt eine Funktion mit, mit der man die Festplatte testen kann ("Fehlerprüfung"). Von den Festplattenherstellern gibt es weitere auf ihren Internetseiten und es gibt viel Freeware wie z. B.: CrystalDiskInfo usw.

Wie gesagt ... aus der Ferne ist dein Problem schwierig ... ich kann schlecht beurteilen, ob Lösungsvorschläge für dich leicht zu realisieren sind oder schlimmstenfalls neue Probleme generieren ... Wenn man selbst vor so einem Rechner sitzt, probiert man einfach intuitiv verschiedene Sachen (mit denen man sich auskennt) aus ... Einem anderen dann entsprechendes vorzuschlagen, kann an dessen Möglichkeiten vorbeigehen, bzw. zu aufwendig sein etc.

0

Plötzlich "No Signal" mitten im Spiel!

Ich weiß nich ob ich hier im richtigen Forum bin, aber da ich mit gutefrage.net gute Erfahrung gemacht habe dachte ich das ich mein Problem als erstes hier Schilder..

Naja kommen wir zum eigentlichen Problem: Wie ihr dem Titel schon entnehmen könnt sagt mit der Bildschirm plötzlich er hätte kein Signal, was er jedoch beim Start des Computers und die ersten 5 Min. im Spiel noch hatte!. Probleme hatte ich mit der Grafikkarte erst, seit ich sie aus meinem alten PC in den neuen hier eingebaut habe (GeForce 9500 GS) die Karte ist ziemlich im Durchschnitt, wenn nicht sogar schlechter, also wird sie ja wohl keine zu hohen Anforderungen für meinen neuen PC haben? :S Die Probleme waren bisher: Die Grafikkarte wurde bei kleinsten bewegungen das Gehäuses extrem laut (so eine art knattern) Lösung: Lüfter auseinander gebaut, wieder zusammen gebaut. Dann war sie jedoch grundsätzlich laut. Hat sich angehört als würden die Blättchen entweder an eine Schraube oder ans Gehäuse des Lüfters kommen. Schrauben tief reingeschraubt das nichts mehr drankommt und Gehäuse weggelassen. Dann war sie wieder etwas leiser, ich hab ein Spiel gestartet, das ich vorher ohne Probleme gespielt habe, es hat gestartet, ich hab 5 Minuten gespielt, plötzlich wird der Bildschrim schwarz und sagt er hätte kein Signal. Mir blieb dann nichts übrig als ihn am Power-Button abzuschalten, da der PC ja weiter lief, aber der Bildschrim nicht. Vorher ist sowas nie passiert!!

Wenns hilft: Meine Systemauslastung liegt (ohne Spiel) bei im Durchschnitt ca. 5% (?) (CPU 4 ist dabei meistens im Minus bis 0-Bereich) RAM werden ca. 3995 von 6100MB benutzt, habe Windows 7 Home Premium, eine Intel Core i3-2120, einen 3.30GHz x64 Prozessor, wenn ihr noch mehr Daten wollt sagt mir was ich euch geben soll.. Und am besten auch wie ich sie herausfinde ;)

...zur Frage

PC stürzt ständig ab, Lüfter evt. kaputt?

Hallo miteinander

In letzter Zeit stürzt mein PC sehr oft ab. Dabei spielt es keine Rolle ob ich nur im Internet am surfen bin oder am Zocken bin. Jedoch beim zocken muss ich manchmal nur 5min zocken und schon ist er wieder abgestürzt.

Der PC stürzt dabei immer unterschiedlich ab. Manchmal mit Bluescreen (0x000000...001E.. etc.) oder einfach ein schwarzer Bildschirm. Manchmal startet er sogar auch neu und hängt sich dann beim Aufstarten wieder auf. Wenn ich versuch den PC neu zu starten kann nicht immer eine Verbindung zum Bildschirm herstellen (Kein Pipston). Und wenn ich den PC mehrmals hintereinander neustarten muss, weil er eben nicht zum Bildschirm verbinden kann, startet er ganz komisch. Erst geht er kurz an, dann wieder aus. Nach ungefähr 3 Sekunden geht er wieder von selbst an und verbindet eventuell mit dem Bildschirm, oder eben auch nicht. Meistens nützt da einfach eine Zeit lang den PC auszuschalten und dann später wieder anzumachen, keine Ahnung wieso.

Ich hatte dieses Problem früher schonmal gehabt. Dort habe ich aber einfach den PC waagrecht gelegt und schon hat sich das Problem gelöst, bis jetzt. Warscheinlich war damals irgendetwas locker, aber ich hab den PC immer noch waagrecht und jetzt treten die Abstürze wieder auf.

In Zimmer ist letztens auch mal die Sicherung raus gefallen. Vielleicht hat das was damit zu tun. Entstaubt habe ich den PC auch schon, hat leider nichts genützt. Ich habe vor einem Jahr ungefähr auch mal noch die neue Grafikkarte gekauft ( GTX 560 Ti). Aber die sollte eigentlich gut funktionieren. Ich habe vorher noch einen Temperatur-Test mit der Grafikkarte durchgeführt (3D). Dabei ist der PC bei 74°C abgestürzt. Ich habe beim PC zusätzlich das Gehäuse noch offen für eine noch bessere Lüftung. Den PC habe ich jetzt seit 2 Jahren.

Hier noch meine PC-Daten:

Acer Aspire M5811

CPU: Intel Core i3 CPU 540 @ 3.07Ghz RAM: 6GB DDR3 SDRAM PC3-10600 Grafikkarte: Geforce GTX 560 Ti 1023MB

Vielleicht noch das Modell des Motherboards: H57M01

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen. Ich habe die Vermutung, dass ein Lüfter irgendwie nicht 100% funktioniert.

Mit freundlichen Grüssen

Archilar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?