Rechner zeigt beim booten nur reboot and select proper Boot device or insert Boot Medium in selected Boot device and press key was kann man tun?

3 Antworten

Weiß nicht wozu manche Leute einen Raid aufbauen müssen, aber wenn eine Festplatte defekt ist (oder n defekten Sektor hat), könnte es wie der Vorredner sagte, eine Systemdatei (wahrscheinlich der Bootsektor) beschädigt sein.
Wenn Windows die Reparatur nicht ausführen kann, solltest du dir per anderem Pc ein Ubuntu Live System bauen und damit deine Daten von den Festplatten kopieren, sie beide komplett formatieren und danach Windows neuinstallieren.
Man kann auch mit dem Windows Setup Dateien kopieren, doch dies auch nur eher über ein Hintertürchen und dann zeigt der Minimal-Explorer auch keinen Fortschritt an und die gesamte Setup Oberfläche reagiert nicht mehr richtig, bis der Kopiervorgang beendet wurde.
Daher würde ich dir wirklich Ubuntu dafür ans Herz legen.
Mit "Unetbootin" lässt sich ein Ubuntu Iso auf einen USB Stick kopieren und anschließend booten.
Jedoch muss der USB Stick FAT32 formatiert sein.

Danke für die Antwort.

Wozu ein RAID? Naja ganz einfach - um im Schadensfall immer ne aktuelle Sicherung zu haben.

0
@allocigar78

Ja das mag ja ganz nützlich sein, aber man kann auch einfach hochwertige Festplatten kaufen und vielleicht auch ein externes Sicherungslaufwerk benutzen, dass wirklich nur zum sichern angeschlossen wird.
Raids machen öfter mal Probleme, würde also davon abraten.
Du kannst übrigens einen groben Überblick der HDDs immer über das Programm "Crystal Disk Info" bekommen, das dir übrigens auch zeigen kann, ob auf einer der Festplatten Sektoren neu zugewiesen wurden, oder gar die Sektorreserven bereits aufgebraucht sind (weitere tote Sektoren sind dann also einfach defekt und darauf befindliche Daten verloren!) und damit kann man eben ein wenig drauf achten.
Jedoch kann eine Festplatte trotzdem von heut auf morgen kaputt gehen, das Programm gibt da keine 100%ige Sicherheit.
Steht da "OK" kann die Festplatte morgen trotzdem nicht mehr anlaufen etc.
Aber wenn da "Vorsicht" steht würde ich zumindest keine wichtigen Dateien mehr drauf packen.
Und sonst wie gesagt externe Festplatte zum sichern, da ja alle Festplatten im Raid immer angeschlossen sind und laufen.
Sollte also eine Festplatte ausfallen, kann kurze Zeit später die zweite ebenfalls das Handtuch werfen!
Eine Externe Festplatte von Western Digital oder Seagate sollte lange leben, wenn sie nur alle 6 Monate zur Sicherung verwendet wird.
Am aller besten wäre es, Dateien auf USB Flash Speicher (Auch SD Karten) zu sichern, da diese nach 40 Jahren der NICHTBENUTZUNG immernoch funktionieren, Festplatten können nach 40 Jahren nichtbenutzung dennoch kaputt gehen.
So sind mechanische Teile nunmal...

1
@multiwirth

Also meine internen HDDs sind von Seagate Baracuda.

Ne externe Sicherung alle 6 Monate, wie Du empfiehlst, mache ich trotzdem nur was nutzt mir im Zweifel ne 6 Monate alte Sicherung? Meine letzte ist nur 4 Wochem alt und schon da würde ich die Krise kriegen wenn ich die hernehmen müsste.

Und zudem sind da ja nur die Daten ind nicht die Programme und Einstellungen gesichert. Also müsste man bei ner defekten HDD auch neu aufsetzen also wieder ein riiiesen Act.

Also wenn bräuchte ich mind. ein wöchentliches Backup von allem das aber automatisch funktioniert.

Ach und SD Karten gelten inzwischen als datensicher über Jahrzehnte? Mir wurde immer gesagt dass USB und SD und Co nicht zur langfristigen Datensicherung taugen

0
@allocigar78

SD Karten USB Sticks SSDs usw. sind Flashspeicher.
Sie haben keine mechanischen Teile die über die Jahre kaputt gehen könnten.
Sie nutzen sich durch die Speicherzellen beim (nur) schreiben ab.
Und irgendwann gehen sie kaputt.
Doch wenn du heute ein Bild auf den USB Stick kopierst und ihn 30 Jahre in eine Schublade legst, dann kannst du nur hoffen, dass es in 30 Jahren noch USB gibt und du wirst dein Bild auf jeden Fall immernoch abrufen können. ;)
Jedoch für wöchentliche Sicherungen wäre es ebenfalls nicht geeignet, weil wie gesagt Schreibzugriffe sind tödlich.

Was deinem Problem aber vielleicht helfen würde:
Wenn du eine nicht-Raid konfigurierte Festplatte als System Laufwerk für Windows benutzt und du deine Programme und Dateien auf deine Raid Konfiguration auslagerst.
So kann sichergestellt werden, dass dein Windows problemlos funktioniert. Was anderes fällt mir sonst auch nicht mehr ein.
Vielleicht ist es auch ganz praktisch wenn du mit WinToUSB und einem schnellen USB Stick oder USB Festplatte ein Notfall Windows baust.
Ja man kann ein komplettes Windows auf einen USB Stick damit installieren und verwenden.
Damit hättest du deine gewohnte Oberfläche eben auch im Notfall zur Verfügung.
Habe z.b. einen 64GB Sandisk Ultra USB 3.0 USB Stick mit Windows 7 drauf.
An einer USB 2.0 Schnittstelle ist der noch schnell genug damit man Windows benutzen kann.
Spitzenleistungen sind nicht zu erwarten, aber es läuft!
Und ja USB 3 Sticks am USB 2 Port sind auch schneller, da kein normaler USB 2 Stick an die Leistungsgrenze von USB 2 kommt.
Ein USB 3 Stick eben schon.

WinToUSB findet man übrigens in 5 Minuten im Internet ;)

0
@multiwirth

Hört sich alles recht kompliziert an. Gibt es denn keine Möglichkeit dass RAID einwandfrei auf Dauer läuft? Wo liegen denn die Probleme? Es ist doch einfach nur ein Spiegeln der Platten! Also im Endeffekt wird halt alles zweimal statt einmal geschrieben - doppelt hält besser.

0
@allocigar78

Also ich finde das mit extra Systemlaufwerk eigentlich nicht kopliziert.
Ein Raid ist halt nunmal nicht alltäglich und daher hat Microsoft da wohl auch nicht ganz so viel Liebe in die Unterstützung für sowas reingesteckt.
Daher kann es dann schonmal zu Problemen kommen...
Ich würde einfach ne weitere Festplatte einbauen, die nicht als Raid konfigurieren und dort mein Windows installieren.

0
@multiwirth

Ja wie und was hab ich dann davon? Das aktualisiert sich doch dann nicht!

Und die letzten 3 Jahre ist das RAID einwandfrei gelaufen

0
@allocigar78

Also:
Festplatte 1 wird das Systemlaufwerk, auf dem du Windows betreibst.
Festplatte 2+3 ergeben ein Raid, auf dem du alle Programme und Musik usw. speicherst.
Wenn dein Raid aber 3 Jahre problemlos lief, kannst du ja eine simple Neuinstallation darauf ausführen.
Du kannst Windows einfach neu drüberinstallieren, der alte Windows Ordner und alle dazugehörigen Ordner müsstest du danach dann aber nochmal manuell löschen (oder behalten).

0
@multiwirth

Er installiert Win aber nicht mehr. Erkennt nicht mal mehr die einzelnen Partitionen. Also im BIOS schon aber beim Installiere  nicht.

Außerdem wäre es mir halt wichtig nicht alle Programme und Einstellungen danach neu einrichten zu müssen

0
@allocigar78

Oh da fehlen dann wohl Treiber!
Im Windows Setup sollte es eine Option geben einen Treiber zu laden!
Da musst du selbst mal schauen zu deinem Mainboard nach den Treibern für eine RAID Konfiguration.

Vielleicht ist dann auch eine Reparatur möglich!
Ansonsten würde ich trotzdem mal mit Ubuntu überprüfen, ob denn beide Festplatten laufen.
Vielleicht ist ja doch eine kaputt.

1
@multiwirth

Ja zunächst bemängelt er dass ein Treiber fehlt aber nach dem Laden des Treibers kommen eben die falsch angezeigten Patitionen. Die Patition auf der Win ist erkennt er zwar sagt aber er könne darauf nicht installieren.

Ok also ggf Ubuntu

Danke für Deine Hilfe

0
@allocigar78

Eigentlich müsste man Windows installieren können, nachdem die Treiber geladen wurden...
Starte eben mal ein Ubuntu Live System und schaue ob du dort deine Dateien und Partitionen findest ;)
Außerdem immer wieder gerne.

1
@allocigar78

Unbundo?
Meinst du Ubuntu?
Das ist ein alternativ Betriebsystem, welches sich als Live System von einem USB Stick ausführen lässt.
Brauchst nen anderen Pc dafür, da du zum erstellen einen laufenden Pc brauchst.
Anleitungen dazu gibt es im Internet wie Wasser im Meer :D

0

Eine der HDDs scheint ein technisches Problem zu haben.

Entweder ist die Startpartition beschädigt oder systemrelevante Programmdaten sind nicht mehr lesbar.

Am einfachsten wäre wohl, das Betriebssystem neu zu installieren, dann sollte auch zu erkennen sein, welche der HDDs zickt.

Hattest du keinen 3monatigen Routinecheck (Oberflächentest und S.M.A.R.T. Werte prüfen)?

Danke für Deine Antwort.

Allerdings wenn eine HDD ein Problem hat müsste er doch von der anderen starten - spätestens dann wenn die die ein Problem hat abgeklemmt ist oder?

Und wenn die HDD ein Problem hätte sie erkenne ich das dann nach dem Installieren?

Und dann muss ich ne neue HDD kaufen und nochmal installieren?

Ich wollte eigentlich vermeiden neu zu installieren die tausend Einstellungen ind Tools wieder so hinzubekommen das ist doch Wahnsinn :-( gibt es keine andere Möglichkeit?

Es muss doch möglich sein die Computerreparaturinstallation auszuführen oder von der letzten funktionierenden Konfig zu starten oder nicht?

Ich weiß nicht was ein 3 Monats Check ist.

0
@allocigar78

Dein Problem scheint sehr speziell zu sein, da wäre ein PC-Techniker vor Ort sie bessere Hilfe.

0
@allocigar78

Üblicherweise sollte jeder Computerbenutzer jede Platte alle 3 Monate mit CHKDSK trsten und sich die S.M.A.R.T. Werte ansehen, ob ein Ausfall droht.

0

-raid- ohne mich, ich kann doch zu jeder zeit meine gesamte partition auf eine andere Festplatte kopieren, mit zwei Festplatten-Wechselschächten im Desktop-PC, auch die Lappi-Festplatte kann ich so sichern, aus dem lappi raus in den wechselschacht im Desktop-PC rein, überspielen dauert alles zusammen 30 minuten

Und wie oft machst Du do ne Sicherung? Täglich? Sicher nicht! Ind selbst wenn bist Du bis zu 24 Stunden hinten dran. Und Systemdateien einfach kopieren geht ja soweit ich weiß auch nicht so einfach also hast Du nur ne Datensicherung und keine Programmsicherung.

Und dann: bei Dir dauert ne Sicherung vielleicht nur 30 Minuten bei mir sind es mehrere Stunden - das kommt doch immer darauf an wie viele Daten Du hast!

Was spricht denn gegen ein RAID?

0
@allocigar78

Wenn Trojaner auf C: dann auch Trojaner auf D:

Wenn Datenfehler auf C: dann auch Datenfehler auf D:

Wenn kriminelle Verschlüsselung auf C: dann auch kriminelle Verschlüsselung auf D:

0

Laptop Monitor geht kurz nach dem Boot Logo wieder aus

Hallo, Seit Mittwoch Abend habe ich an meinem Laptop (HP G72 Notebook PC) ein großen Problem. Und zwar ging der Bildschirm das erste mal am Mittwoch Abend unerwartet aus. Ich dachte erst der hätte sich wieder überhitzt und ist deswegen abgeschmiert. Aber das seltsame war, der Laptop war noch an also alles lief weiter nur der Bildschirm nicht. Ich habe den PC also durch längeres Drücken auf der Power Taste aus und wieder an gemacht. Alles war wieder in Ordnung. Doch dann auf einmal schon wieder der Bildschirm ging unerwartet aus. Ich machte also wieder das selbe wie beim letzen mal. Doch das ging nicht mehr. Der PC hat mir zwar das Firmen Logo und das Boot Logo von Windows 7 angezeigt, aber dann war auch wieder Schluss und der Monitor ging wieder aus. Ich dachte er hätte sich verhangen. Aber dann hörte ich das Typische Geräusch wenn Windows einen in den Anmelde Modus zum Passwort eingeben leitet. Ich konnte mich sogar Blind anmelden mit meinem Passwort und es ertönte auch hier bei das Übliche Windows Geräusch zum Willkommen. Alles war wie immer bis auf das mit dem Bildschirm. Der geht einfach nicht an. In den Abgesicherten Modus von dem aus ich auch dieses Text hier schreibe, komme ich ohne Probleme rein. Nur ins Normale Windows komme ich nicht. und manchmal kommt auch so ein dummer Bluescreen da steht irgendwas von: Atikmpag.sys drinne (Ein Bild von dem Bluescreen poste ich mit hier rein ) Ich habe keinen Bock mein System komplett zu Reseten und alles neu zu installieren.

Kann man da vielleicht irgendwas mit der Registry oder so machen dass alles wieder funktioniert so wie es funktionieren soll ????

Ich freue mich über jede Antwort die mich weiterbringt!!!! :)

PS: Ich würde auch sehr komplizierte Wege verstehen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?