WLAN Netzwerk kontrollieren!!!

4 Antworten

Ich schließe mich Huckles Meinung an und empfehle dir eine Kindersicherung für das Internet. Es geht nicht um Überwachung direkt, aber um ein gutes Gefühl, dass dein Kind sicher surfen kann und geeigneten Webseiten. Es gibt geeignete Software, die entweder nur das Internet kontrollieren oder auch ganze Programme am PC ausschalten können. Die Software von Dolphin Secure kann man derzeit 1 Jahr kosten testen. Probiers aus. http://www.dolphinsecure.de

Sollte Deine Tochter noch im Kindesalter sein, wäre "Windows Live Family Safety" vielleicht eine auch für Deine Tochter faire Lösung. Aus der Beschreibung: "Mit Hilfe von „Windows Live Family Safety“ haben Sie das Internetverhalten Ihrer Kinder unter Kontrolle. Nachdem Sie sich angemeldet haben, ordnen Sie das Benutzerkonto Ihrer Kinder der Software zu. Über die Einstellungsseite sperren Sie bestimmte Webseiten und Kontakte. Mit den automatischen Berichten haben Sie das Surfverhalten stets im Blick. Möchte Ihr Kind eine von Ihnen gesperrte Seite besuchen, kann es Ihnen eine Anfrage zusenden. Die Anwendung zeigt zudem spezielle Internetseiten für Kinder an." Bei Interesse hier einige Screenshots und die Möglichkeit des sicheren Downloads: http://www.computerbild.de/download/Windows-Live-Family-Safety-4662101.html

Teamviewer ist dazu völlig ungeeignet. Erstens läuft es nicht unbemerkt und man kann es jederzeit ausschalten. Zweitens protokolliert es keine Seiten. Man sieht bei der Verbindung nur 1 zu 1, was der andere am PC macht. Das würde bedeuten, das man die ganze Zeit vorm PC sitzen muß um zu schauen, auf welche Seiten die Tochter geht.

Eine Kontrolle direkt übers WLAN ist bei einem normalen Heim PC ohne Netzwerkkenntnisse nicht möglich. Dazu müsste man einen Server einrichten mit entsprechnder Software. Wie alt ist deine Tochter ?

Eine vernünftige Kontrolle geht nur mit einer sogenannten Kinderschutzsoftware, direkt auf dem Notebook der Tochter. Die ist durch ein Passwort geschützt und man kann Zeitspannen festlegen, wann wer ins Internet darf. Außerdem kann man Seiten mit bestimmten Inhalten oder konkrete Seiten sperren. Es werden ebenfalls die aufgerufenen Seiten protokolliert.

http://iobic.de/16871

Ich habe nicht vor bei mir das überwachen anzufangen. jedoch interessiere ich mich jedoch für den Server. kennst du vielleicht das Programm?

Linux ist+ ja klar :-)

Ps. bist du (Fenzl) dir sicher das du das brauchst? Also diese Art von Kontrolle ist schon sehr heftig?

LG

0
@werkenntmich

bei Kindern finde ich Vertrauen wichtig, aber Kontrolle auch. Vorallem, wenn die Kinder alleine im Netz rumsurfen und sie noch jünger sind. Dazu wurde diese Software gemacht, die Praxis zeigt immer wieder, das die Kinder nicht in der Lage sind,abzuschätzen wo sie da gelandet sind. Das geringste Problem sind viren, trojaner oder kostenpflichtige Seiten. Es gibt genügend perverse die sich im Netz rumtreiben.

0

Führt das PS4 & WLAN-Geräte gleichzeitig betreiben trotz 32.000 Internetleitung zur Überforderung?

Guten Tag liebe Beantwortenden, Leser und alle anderen,

ich bin Kabel Deutschland Kunde und besitze einen der alten Verträge, bei denen man separat ein Modem und ein dazugehörigen Router (D-Link DIR 615) bekam.

Nun zu meinem Anliegen: Während ich mit meiner PlayStation 4 online spiele (Destiny) und mich gleichzeitig im Sprachchat der PlayStation befinde kommt es oftmals zum Lag/Ruckeln, besonders in sog. Raids bei denen beispielsweise Einsatztrupps von bis zu 6 Personen herrschen. Testweise habe ich dann mal den Versuch gestartet an meinen WLAN-Geräten das WLAN abzuschalten (1 iPad Mini & 1 Smartphone). Nach dem Abschalten der WLAN-Funktion ist das spielen wieder spürbar besser.

Da ich aber von Freunden und Bekannten weiß, dass diese zum Teil nur 16k Leitungen haben und trotzdem mehr als 2 WLAN-Geräte im Betrieb haben, während sie zocken oder andere Bekannte Brüder noch seperat online zocken und der zweite Streaming-Seiten besucht, kann ich mir nicht vorstellen, dass es an meiner 32k Leitung liegt. Ich habe über WieIstMeineIP.de bereits zu verschiedenen Zeiten meine Leitung getestet (natürlich ohne etwas Großes laufen zu lassen) und komme auf 29k bis 33k.

Kann es nun sein, dass eventuell mein Router einfach aufgrund seines Alters oder warum auch immer überfordert damit ist so viele Informationsflüsse gleichzeitig zu bearbeiten? Liegt es doch an meiner 32.000 Leitung? Hilft ein neuer Router eventuell?

PS: Ich möchte ungern meinen Provider bitten mir einen neuen Router zuzuschicken, denn ich habe dadurch, dass ich den Vertrag schon vor längerer Zeit abgeschlossen habe damals wie oben erwähnt noch separat Router & Modem bekommen. Jetzt würden sie mir denke ich eine ihrer ollen All-In-One Kisten schicken, bei denen ich extra fürs WLAN zahle und die das steuern können. Zumal ich von den Routern eh nichts halte. Momentan kann ich ja gücklicherweise alles hinter das Modem hängen was ich möchte und würde dann zu einer Fritzbox oder einem Asus tendieren. Voraussetzung ist natürlich, dass das dann Abhilfe schafft.

PS die Zweite: Hoffe die Länge des Textes schreckt nicht ab, wollte aber detailliert sein, um die besten Antworten zu ermöglichen!

Vielen Dank für Antworten im Voraus!

...zur Frage

Ubiquiti Netzwerk richtig aufbauen?

hallo wie oben schon gesagt möchte ich gerne mit ubiquiti ein heim netzwerk aufbauen. mein Hauptziel ist es das ich bei uns im garten wlan habe. leider kann ich da wir im Altbau wohnen nur sehr schwer lan kabel legen daher müsste alles möglichst über wlan funktionieren. momentan kommt das Signal von der fritzbox meines onkels über ein lan kabel zu unserem d-lan Router, dieser verteilt das Signal auf den pc meines Vaters, den pc meiner mutter und auf einen Ubiquiti UniFi AP um auch in der ganzen Wohnung wlan zu haben. das funktioniert auch alles wunderbar.

jetzt möchte ich aber das Signal von dem Ubiquiti UniFi AP weiterleiten zu der Wohnung meiner oma über uns und von dort aus auf ihren Balkon. von dem Balkon möchte ich dan eine P to P Verbindung in den garten Schafen Entfernung ca. 400-500 meter in unserer garten Hütte möchte ich dan einen weiteren Ubiquiti UniFi AP betreiben um auch eine Flächen deckende Verbindung zu haben. meine frage ist jetzt is das ganze ohne lan kabel mach bar also nur immer das wlan signal verstärken oder nicht und wen ja welche Komponenten brauche ich ?

mein momentaner plan ist das ich bei meiner oma einen weiteren Ubiquiti UniFi AP installiere und diesen als repeter einsetze wen das geht. auf dem Balkon möchte ich dan eine Ubiquiti NanoStation Loco M2 aufbauen (falls diese P to P unterstützt hab da noch nichts genaues gefunden) welche dan das Signal von dem Ubiquiti UniFi AP in den garten schickt an der garten Hütte möchte ich dan nochmal eine Ubiquiti NanoStation Loco M2 montieren welche das Signal empfängt und an die Ubiquiti UniFi AP in der garten Hütte weiter leitet. ist das so mach bar oder geht das auch einfacher? meine Lösung wäre auch ziemlich teuer also wen jemand einen biligeren weg kennt immer her damit .

kann ich die Ubiquiti NanoStation Loco M2 überhaupt als repeter nutzen oder geht das nur mit einem lan kabel ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?