Windows 7 Professional und XP Pro als TwinLoad, wie soll das funktionieren?

3 Antworten

Du kannst auch erst Windows 7 installieren,wenn XP den Bootloader zerhaut,startest du von der Windwos 7 DVD und gehst auf Computerreparaturoptionen, dann auf Eingabeaufforderung und da gibtst du bootrec /FixMbr und Bootrec /FixBoot dann läuft wieder alles!

Beide Betriebssysteme sind installiert und da du zuletzt Win7 installieren musst (XP zerhaut den Bootloader von Win7) installiert Win7 einen Bootliader, der dir die Möglichkeit gibt beim Start auszuwählen ob XP oder Win7 gestartet wird.

wenn XP den Bootloader zerhaut,startest du von der Windwos 7 DVD und gehst auf Computerreparaturoptionen, dann auf Eingabeaufforderung und da gibtst du bootrec /FixMbr und Bootrec /FixBoot dann läuft wieder alles!

0
@Brokoli1

Tja, nur dass dann normalerweise nur noch Windows 7, aber kein Windows XP mehr erkannt wird!

0

Es gilt immer noch die Regel, dass zuerst das ältere und dann das neuere Betriebssystem installiert werden muss, dann klappt alles bestens. Die unten beschriebenen Tricks mit einfach den MasterBootRecord neu schreiben funktioniert so nicht, denn dann repariert er zwar den Boot Loader von Windows 7, erkannt aber selbstverständlich kein Windows XP. Es gibt schon Prozeduren, wie man das reparieren kann, die sind aber alles andere als trivial und brauche spezielle Programme dazu.

Etwas anderes ist natürlich noch viel eleganter: Wenn du Windows 7 Professional oder höher nimmst, hast du schon den XP-Mode dabei, also den sog. Virtual-PC inkl. fix fertig vorinstalliertem XP (lizenziert!). Damit kannst du XP und Windows 7 vollkommen parallel/gleichzeitig verwenden.

[Kein Stereomix!] Der gesamte Systemsound wird durch mein Mikrofon wiedergegeben, seit ich Voicemeeter genutzt habe - wie komme ich zurück zum Urzustand?

Ich habe gestern versucht, ein Spiel auf meinem PC samt Spielsound zu streamen, ohne, dass diejenigen, die über Skype zugesehen haben, sich dabei doppelt hören. Dabei wurde mir zum Programm Voicemeeter geraten, mit dem das bei jemand anderem wohl bereits einmal reibungslos funktioniert haben soll. Bei mir war das leider nicht der Fall.

Deshalb suchte ich weiter und stieß auf Breakaway Pipeline, das allerdings auch nicht funktionierte. Wahrscheinlich war ich auch einfach nur zu dumm dazu, ich kann mir durchaus vorstellen, dass beide Programme richtig verwendet gute Resultate erzielen können.

Nachdem aber beides nicht funktionierte, wollte ich beide natürlich auch wieder loswerden, denn jeder konnte sich in Skype nun durch mich doppelt hören, samt allem, was sonst so durch meine Kopfhörer floss, wie z.B. Musik.

Auch, nachdem ich Stereomix mehrmals deaktiviert, wieder aktiviert und dann wieder deaktiviert habe, beide Programme mehrmals de-, wieder in- und dann wieder deinstalliert habe und über die Systemwiederherstellung meinen PC zu einem Punkt vor der ganzen Geschichte zurückgesetzt habe, besteht weiterhin das Problem, dass alles, was durch meine Kopfhörer läuft, automatisch auch übers Mikrofon übertragen wird.

Dazu ist noch zu erwähnen, dass ich auch in den Soundeinstellungen alle virtuellen Geräte, die die beiden Programme hinzugefügt haben, deaktiviert habe, und mein Headset auch ordnungsgemäß in Skype und TeamSpeak als Lautsprecher und Mikrofon ausgewählt habe.

Die Leute hören sich auch doppelt, wenn ich mein Mikrofon hardwareseitig stummschalte.

Zum System: Mainboard: ASRock P67 Pro 3 Soundkarte: die Onboard-Soundkarte dieses Mainboards Betriebssystem: Windows 7 64bit Headset: SteelSeries Siberia v3, über Klinkenanschluss (Grün/Rosa) angeschlossen

Ich möchte wieder die ursprünglichen Einstellungen haben, mit denen vor ein paar Tagen noch alles funktionierte. Eine Windows-Neuinstallation möchte ich zunächst vermeiden. Was kann ich jetzt tun?

...zur Frage

Unbekannte Probleme mit der Grafikkarte?

Hallo Community!

Ich habe ein Problem mit einem alten Laptop den ich mir vor kurzem Gekauft habe. Und zwar hat er Probleme mit der Grafikkarte. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen? Also: Wenn ich ein einfaches Spiel wie Die Sims 2 starten möchte steht da: "Es konnten keine DirectX 9.0c- kompatiblen Grafikadapter auf diesem Computer gefunden werden. Bitte sicherstellen, dass ein DirectX 9.0c-kompatibler Grafikadapter vorhanden ist und die aktuellsten Treiber des Herstellers installiert sind. Die Anwendung wird nun beendet." Aber wenn ich "dxdiag" eingebe steht da, dass DirectX 9.0c Version installiert ist. Und es steht auch da, (bei dem Punkt Anzeige) " Direct3D-Funktionalität nicht verfügbar. Vergewissern sie sich, dass dies die endgültige Treiberversion des Grafikkartenherstellers ist." Wenn ich aber versuche den neuesten Treiber zu installieren heißt es, ich hätte bereits den neuesten. Hier noch details:

  • Betriebssystem: Windows XP Professional,
  • Grafikkarte :ATI Radeon Mobility M6,
  • RAM: 256MB,
  • Prozessor: Intel Pentium 4

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen ;-)

...zur Frage

Stimme verzerrt bei Aufnahme

Hallo liebe Community,

ich habe mir vor paar Tagen einen neuen Rechner zugelegt. Darauf ist Windows 8 Pro installiert. Nun wollte ich mit einem Freund skypen, aber der konnte mich überhaupt nicht verstehen (meine Stimme hört sich total verzerrt an, wie bei einem Roboter/Monster oder so...)

Ich hab schon einiges ausprobiert: - System neu aufgesetzt - neuer Treiber für die Soundkarte - anderes Mikrofon (also anderes Headset)

Doch nichts hat irgendetwas gebracht... An einem anderen PC funktionieren beide Mikrofone, an denen kann es also nicht liegen. Auch an skype kanns nicht liegen, habe mich mal mit dem Audiorecorder aufgenommen, hier das Ergebnis: http://www23.zippyshare.com/v/199597/file.html

Habe echt keine Ahnung, was ich noch machen soll....

LG

...zur Frage

2-Port PS/2 KVM Switch KVM-0212 erkennt Tastatur und Maus nicht

Wollte Daten vom alten, selten benutzten PC der Vorgängerversion mit Win ME, (233 MHz Takt und 256 MB ROM) auf den neueren PC mit Win XP SP3 übertragen per PC-Direktverbindung über gekreuztes Netzwerkkabel. Dazu sollten ja im einfachsten Falle zwei Monitore, zwei Tastaturen und 2 Mauszeigergeräte vonnöten sein. Im PC-Shop konnte ich erfahren, daß es eine wesentlich preiswerte Lösung gäbe, nämlich mit sogenanntem Switch. Dieser schaltet auf einen (den normalerweise benutzten) Monitor wahlweise den einen oder anderen PC. Diese Funktion würde schon ausreichen, da ich ja zwei Tastaturen und zwei Mäuse habe. Der Switch schaltet nun auch noch beide PCs über eine Tastatur und eine Maus. Und nun das Problem: Der Win XP-Rechner läßt keine Paßworteingabe beim Hochfahren zu, weil der Mauszeiger sich nicht bewegt und weil die Tastatur nicht funktioniert. Es ist ja so, daß der Switch seine Spannungsversorgung über die PS/2-Anschlüsse für Tastatur und Maus bezieht, sonst hätte ich ja die Tastatur und die Maus ja am Win-XP-Rechner belassen können. Wird nun der WinME-Rechner mit dem Switch noch verbunden, kann nur der Tastaturanschluß bedient werden, nicht aber die Maus, diese ist eine serielle Maus mit Anschluß an COM1. Jetzt habe ich herausgefunden, daß zumindest beide Tastaturanschlüsse des Switches mit je einem Rechner verbunden sein müssen, damit er funktioniert, also die Maus direkt an den WinXP-Rechner, die serielle Maus direkt an den WinME-Rechner. Also muß zwischen den Mäusen herumjonglieren. Funktioniert aber. Frage: Ist der Treiber für die Tastaturemulationserkennung beim WinXP schuld oder "nur" die Spannungsversorgungsanforderung des Switches.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?