Wie kann ich einzelne Ordner mit einem Passwort schützen

2 Antworten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Zum einen kann man die Daten verschlüsseln und sie werden nur entschlüsselt wenn man das Passwort eingibt. Hierfür eignet sich das Freeware-Programm Truecrypt.

Eine andere Möglichkeit wäre Folder Lock, funktioniert nach dem selben Prinzip, außer das die Dateien dann nicht sichtbar sind, wenn das PAsswort nicht eingegeben wurde.

Die einfachste Alternative wäre ein versteckter Ordner, was sich aber nur dann lohnt, wenn die restlichen Personen keine Ahnung von Computer und Co. haben. Man kann den Ordner verstecken und in den Ordneroptionen einstellen, dass nur sichtbare (Ordner) angezeigt werden sollen. Wenn man auf diese zugreifen möchte, muss man natürlich die Optionen ändern usw.

Truecrypt ist einfach toll :-)

  1. Programm runterladen und installieren (http://www.truecrypt.org)
  2. Ein Truecrypt-Volume erstellen, als "encrypted file container". Speicherort des containers festlegen, größe definieren, passwort festlegen, etc. - kann je nach Größe und Typ des Containers ne Weile dauern
  3. Erstellten Container mit Truecrypt "mounten", also nen freien Laufwerksbuchstaben zuweisen und die Containerdatei einbinden (hier wird man nach dem Passwort gefragt)
  4. Man hat nun ein neues "Laufwerk" zur Verfügung - und alles was man darin abspeichert landet vollverschlüsselt in der erstellten Containerdatei
  5. Das Truecrypt-Volume wieder "unmounten", also auswefen - das Laufwerk verschwindet und alle Daten sind sicher im Containerfile verwahrt.

Bei jeder Benutzung sind die Schritte 3 bis 5 zu wiederholen - wer am PC nicht grad zwei linke Hände hat kann den Vorgang auch sehr leicht automatisieren z. B. mittels Batch:

C:\Pfad\zu\TrueCrypt.exe /q /c n /w /h n /m rm /e /v C:\Pfad\zum\Container

Grüße!

Nachtrag:

...die eben genannte Skriptzeile dient zum Einbinden des Containers. Natürlich geht auch das Auswerfen ganz bequem:

C:\Pfad\zu\TrueCrypt.exe /q /d /q /s /f /w

Der Vollständigkeit wegen:

Wer mehrere Container nutzt kann diese auch ganz gezielt einem bestimmten Laufwerksbuchstaben zuordnen - und dann auch gezielt diesen Container wieder auswerfen. Nähere Infos gibts in der Hilfedatei zu Truecrypt oder in der Online-Dokumentation, Stichwort "commandline".

0

Backup, Kopieren oder Daten sichern auf externer Festplatte.

Ich habe jetzt erfolgreich von WinXP auf Win7 gewechselt.* (Soweit ich das im Moment beurteilen kann.)*

Um das richtig zu machen hatte ich zwecks der Datensicherung vor einigen Tagen hier schon mal nachgefragt und Tipps erhalten.

Ich habe mir nun eine externe Festplatte besorgt und als erstes ein Backup meiner WinXP Festplatte gemacht. Am Ende habe ich mir das auf der Externen angesehen und war sehr verwundert. 4 oder 5 Datenpakete mit denen ich im Notfall hätte gar nichts anfangen. Keine Ordnerstrukturen oder sonstiges. Wie hätte ich da etwas genau finden sollen? Ich habe also meine Daten und Ordner normal kopiert und auf die Externe gezogen. Soweit ich das sehe, habe ich alle benötigten Daten retten können und konnte diese auch erfolgreich in mein WinXP, bzw.in meine neu installierten Programme zurück fügen.

Jetzt will ich natürlich meine Externe für die ständige Datensicherung verwenden. Ein komplettes Backup sichert mir mein komplettes Win7 und Anwendungen, richtig? (Allerdings ohne sichtbare Ordner und Dateinamen.)

Win7 macht automatische Kopien, das ja sehr nützlich ist. Bevor ich jetzt irgendwelche Sachen ausprobiere frage ich lieber: Wie muß ich das mit den automatischen Sicherheitskopien einstellen, so das ich Ordnerinhalte oder einzelne Dateien stetig sichere. Z.B. einen kompletten Order mit TAX beschriftet. Oder zwei einzelne Dateien, die auch einen bestimmten Namen haben und dessen Namen ich kenne und auch wiederfinden muß.

Geht das so automatisch oder muss ich das täglich per kopieren machen? Und wenn ja, wie nennt sich das. Nach welchen Begriff muss ich ggf suchen.

Und weil ich gerade dabei bin. Funktioniert das auch mit einer kompletten Anwendung? Also auch, wenn dessen Ordner und Einstellungen (Passwort, Anschrift, Updates usw.) auf der Win7 Festplatte verteilt sind? Ich denke, das ich dazu alle Einträge zusammensuchen müßte oder?

PS.: Tschuldigung, wenn die Beschreibung zur Frage sehr lang geworden ist.

Gruß Nino

...zur Frage

Großes Problem mit Fotoübertragung auf den PC?

Muß noch mal nachfragen, da mir bisher niemand so richtig helfen

konnte.

Habe Windows 7, nutze Google Chrome, möchte daran auch nichts

ändern. Mein Handy: ein ziemlich altes: Sony Walkman, Modell W 350i,

falls nötig, kann ich später ein Foto des Modells hier

einsetzen.

Das Handy hat, wie alle, einen internen Fotospeicher, da es auch für

eine Minispeicherkarte geeignet ist,habe ich mir die sofort

zugelegt.

Als ich dann zu viele Fotos drauf hatte, speicherte ich sie auf meinen

PC, nur die vom internen Speicher konnte ich nicht auf den PC übertragen.

Auf eine Frage hier, erhielt ich einen Tipp (ging bei Einstellungen auf

Verbindung und da auf USB-Datenverbindung), wodurch ich auch die

restlichen übertragen konnte.

Danach machte ich weitere Fotos, und als ich die in gleicher Weise

übertragen wollte, passierte nichts mehr. Ich las dann lediglich im

Arbeitsplatz „ Ordner ist leer“, wohingegen ich im Handy selbst die

ganzen Fotos ansehen konnte. Ich fragte hier, bzw. auch bei GuteFrage

wieder nach und man meinte dann, ich hätte die Medienübertragungs

funktion nicht angeschaltet. Direktübertragung auf meinen Drucker

funktioniert leider auch nicht.

Wüßte aber nicht, wieso ich diese ausgeschaltet hätte, denn eine

Funktion mit genau dieser Bezeichnung befindet sich nicht bei den

Einstellungen vom Handy.

Ich habe in der Zwischenzeit vergeblich über Bluetooth versucht, und

hatte sogar auf Anraten MediaGo, aber auch nicht anwendbar, installiert.

So brauche ich jetzt doch einen Spezialisten, der mir weiterhelfen kann,

denn heute stellte ich fest, daß das Gerät jeden Augenblick seinen Geist

aufgeben kann, und ich noch über 100 Fotos drauf habe.

Wer kann mir denn jetzt noch helfen?

Anbei 2 Fotos mit den Einstellmöglichkeiten auf dem Handy.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?