Impressum für Hobby Seite???

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn man dieser Seite http://www.webmaster-crashkurs.de/impressum-fuer-eigene-website.htm glaubt, ist es aufgrund der eingeblendeten Werbebanner Pflicht ein Impessum zu erstellen.

Sobald in irgendeiner Form Geld über die Website verdient wird, ist das Impressum Plicht. Das ist auch der Fall, wenn man Werbung (auch Zwangswerbung) auf der Seite hat. Bei den Freehostern bekommt man Webspace dafür, dass man i.d.R. Zwangswerbung auf der Seite hat. Auch das ist indirekt ein Verdienst (wie auch immer das juristisch korrekt sich nennt). Also liegt Impressumspflicht vor!

aluny 06.05.2013, 15:39

Besser beschrieben ist m.E das Thema hier http://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/209.html
Wobei dort das Thema Impessumspflicht bei eine reinen Hobbyseite in die Grauzone geschoben wird und letztendlichaber auch der Hinweis kommt, besser ein Impessum zu erstellen, denn wenn der richtige Abmahnanwalt an das richtige Gericht herantritt........

0
sphxx 06.05.2013, 17:23
@aluny

denn wenn der richtige Abmahnanwalt an das richtige Gericht herantritt...

Genau so ist es, D.H.!


Es gibt zwar grundsätzlich in verschiedenen Gesetzen eine "private" Webseite, oder eben auch eine "Hobby"-Webseite. Und die wären genaugenommen von der Impressumspflicht ausgenommen.

In der Praxis kann aber niemand eindeutig definieren was "privat" ist und was nicht - und ich würds nicht auf ne Verhandlung vor Gericht ankommen lassen um das zu klären, ich würd ein Impressum erstellen. Damit ist man in jedem Fall aus dem Schneider.

Man könnte schließlich auch feststellen: Deine Webseite befindet sich im Internet, ist daher von anderen einsehbar - und sogesehen auch nichtmehr so "privat" wie das Fotoalbum zuhause im Wohnzimmerschrank, also doch eher "öffentlich".


Das Impressum selbst muss dann im Übrigen nicht nur aus ner Mailadresse bestehen, sonst könnte es wieder Ärger geben. Dein voller Name als Betreiber der Webseite, deine Postanschrift und deine Mailadresse gehören da in jedem Fall erwähnt. Weitere Dinge sind dann eher optional - ne Telefonnummer muss man meines Wissens nach nicht angeben.


...im Übrigen versteh ich die Sorge mancher Seitenbetreiber nicht, was ihre persönlichen Daten betrifft.

DA werden sie dann auf einmal hellhörig :-)

Dass beinahe jeder "normale" Haushalt in einem Telefonbuch gelistet ist, das ist ja normal. Dass die eigene Mailadresse mittlerweile in unzähligen Listen auftaucht und man deswegen immer wieder ungewollte Spam-Mails bekommt ist auch normal. Dass diverse Webauftritte vom Lieblingsessen bis zu den Sexphantasien ALLES über einen wissen ist auch normal.

...aber wenns darum geht die eigene Adresse selbst auf ne Webseite zu schreiben, also genau die Adresse, die man bei jedem Brief mit auf den Umschlag zu schreiben hat - da werden dann plötzlich alle wach. ;-)

Grüße!

1
aluny 06.05.2013, 18:26
@sphxx

Brief?
Ich meine mich schwach zu zu erinnern..., gibt es das überhaupt noch? ;-)

0
aluny 06.05.2013, 18:34
@aluny

hmmmm....... wo ist nur das "r" geblieben?

Impressum, Impressum, Impr... - geht doch...

0
sphxx 06.05.2013, 20:07
@aluny

Ich hab aufgehört mich über meine Vertipper zu ärgern. Also - ich ärgere mich durchaus darüber, aber ich tus nur ganz leise für mich ;-)

0
sphxx 06.05.2013, 20:08
@aluny

Ach, das hab ich wiedermal vergessen.

Dass man heutzutage Briefe nurnoch in elektronischer Form kennt und niemand mehr weiß wie man ein Telefonbuch benutzt... ;-)

0
sphxx 06.05.2013, 20:13
@sphxx

Naisdochaberwahr...

"HIER! Seht! Mein Haus! ICH habe es mit bloßen Händen errichtet! KOMMET ALLE UND SEHT!"

"Aha. Naja. Und wer ist "ich"? Wer wohnt da eigentlich?"

"Ooooch....das möchte ich lieber nicht sagen...nönö..."

0

Was möchtest Du wissen?