Was ist ein symbolischer Link und wofür braucht man ihn?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine symbolische Verknüpfung, auch symbolischer Link, Symlink oder Softlink genannt, ist eine Verknüpfung in einem Dateisystem (Dateien und Verzeichnisse), die auf eine andere Datei oder ein anderes Verzeichnis verweist. Es ist also lediglich eine Referenz auf die Zieldatei bzw. das Zielverzeichnis.

Der Unterschied zwischen einer symbolischen Verknüpfung und einem harten Link besteht darin, dass eine symbolische Verknüpfung auf einen Pfad zeigt. Ein harter Link zeigt auf einen Inode, was bedeutet, dass ein harter Link immer noch funktioniert, wenn die Zieldatei umbenannt oder verschoben wurde. Zeigt aber eine symbolische Verknüpfung darauf, bekommt sie davon nichts mit, wenn die Zieldatei verschoben oder umbenannt wird, womit die symbolische Verknüpfung ins Leere zeigt. Gleiches gilt, wenn eine symbolische Verknüpfung mit relativem Ziel selbst verschoben wird, da sie den Weg (Pfad) zum Ziel von ihrem alten Ort ausgehend beschreibt. Der Vorteil ist, dass diese symbolischen Verknüpfungen partitions- und dateisystemübergreifend sind und auch problemlos auf Verzeichnisse verweisen können, was bei harten Links nicht der Fall ist. Zwar sind harte Links auf Verzeichnisse prinzipiell möglich, sollten aber vermieden werden und dürfen in der Regel nur vom Super-User angelegt werden. Symbolische Verknüpfungen können Benutzer verwirren, da es auf den ersten Blick so scheint, als sei die verknüpfte Datei in mehreren Verzeichnissen gleichzeitig vorhanden; das Löschen der Originaldatei führt aber dazu, dass alle symbolischen Verknüpfungen, die darauf verweisen, ins Leere gehen und die Datei insofern verloren ist. Bei harten Links ist dies erst der Fall, wenn auch der letzte Name dieser Datei gelöscht wurde.

Quelle zum weiterlesen :

http://de.wikipedia.org/wiki/Symbolische_Verkn%C3%BCpfung

Was möchtest Du wissen?