Was für eine Grafikkarte kann ich für mein Motherboard ASRock FM2A78M-HD+ einsetzen?

2 Antworten

Erstmal die Spezifikationen zu deinem Mainboard.

http://www.asrock.com/mb/AMD/FM2A78M-HD+/

Das Mainboard verfügt über ein PCIE Steckplatz (Theorie ist die eine , Praxis die andere Sache) Theoretisch lässt sich damit jede PCIe Grafikkarte damit Betreiben. Nachteil ist das der Chipsatz (A78) auf dem Mainboard zusammen mit der AMD APU nur PCIe 2.0 Spezifikation kann. Man kann eine PCIe 3.0 spezifizierte Grafikakrte zwar auch drauf einsetzten ,aber geringfügige Abstriche in der Leistung sollte man mit einplanen. Ebenso ist es wichtig zu wissen wieviel Leistung dein Netzteil hat. Will man z.B. eine AMD RX 580 mit 8 Gb darauf betreiben ,sollte das Netzteil mindestens eine Leistung von 550Watt haben. Jedenfalls rate ich von dem Einsatz einer Nvidia Grafikkarte auf so einem Pc System ab. Eine AMD Rx 560 mit 4 GB und bei einem 480 watt bzw. 500 Watt Netzteil , kann man problemlos auch dein genanntes Game zocken können. Wobei einige AMD Rx 560 Modelle Ihre Leistung aus dem PCIe Slot beziehen und so keinen externen Stromanschluß benötigen ( je nach Modell) . Ebenso würde ich für die Zukunft auch eher auf die Linux Schiene schielen,. da die AMD Kaveri Prozessoren sowie die AMD Sockel AM3+ die letzten Modelle sind die Windows 7 Verwalten kann. Sockel AM4 kann Windows 7 nicht mehr verwalten. Es gibt zwar Ansätze von einigen Nutzern die das umgehen ,letztendlich funktioniert dies eher mehr schlecht als recht. Daher wäre eine Linux Distribution zusammen mit wine ,playonlinux und/oder Steam die bessere alternative für die Zukunft wenn man auf solchen PC Systemen zocken will. Die meisten Linux Distributionen sind kostenlos wie diese hier :

https://linuxmint.com/download.php

Es ist kostenlos und Bedarf keiner Zwangsregistrierung oder Zwangsaktiverung über Key wie z.B. bei Windows. Die meisten Tools und Programme dazu sind ebenfalls Kostenlos. Die Mate Grafische Oberfläche (GUI) ist angelehnt an Windows XP/7 und man kann sich leicht eingewöhnen. Ebenfalls ist es wegen der KPTI ( Kernel Page Table Isolation) besser geschützt vor Attacken betreffend Meltdown und Spectre.

https://www.heise.de/security/meldung/Meltdown-Spectre-Microsofts-Compiler-Fix-weitgehend-wirkungslos-3970815.html

Letztendlich nur nen Tip nix weiter.

Hallo

Was für ein Netzteil ist verbaut ?

Hat das Mainboard einen Pci Express slot ?

ich habe ein 450W Netzteil Model:LPW19-25E 3*SATA und ein PCIE1 Slot

0

PC bzw. Mainboard bekommt für 2 Sekunden Strom und geht dann sofort wieder aus, Mainboard kaputt?

Hallo. Also erstmal möchte ich sagen das der PC nicht neu ist, die Teile sind schon so 2-3 Jahre oder älter.

Meine Hardware:

(CPU) Intel Core i5 750 (Grafikkarte) Palit GeForce GTX 750 Ti 2GB (RAM) 1 x 2GB und 1 x 4GB (Ich glaube beide von Kingston) (Mainboard) ASRock P55 Pro/USB3 (Netzteil) 450 Watt (CPU Kühler) Arctic Freezer 13

Habe so gut wie alles versucht was ich im Internet finden konnte. Der 20+4 Pin Stecker ist drin, der 4 Pin Stecker ist drin (Mainboard hat eigentlich 8 Pin anschluss), Alle Lüfter angeschlossen und auch schon das Mainboard auf den Tisch gelegt und nur mit Mainboard + CPU + CPU Kühler + 1 RAM und 2 RAM Sticks + Ohne und mit Grafikkarte probiert.. Jedes mal passierte das gleiche, das Mainboard bekam ganz kurz Strom (bzw. POWER + RESET Knopf am Mainboard blinkten auf). Habe es auch einmal geschafft (Mainboard war schon im Gehäuse) das der PC für 2-3 Sekunden Saft bekam, also Lüfter usw. drehten sich, und dann aus ging.. Das ganze wiederholte sich dann bis ich nicht letzendlich dem Netzteil den Saft wegnahm. Das sah so in etwa aus: https://www.youtube.com/watch?v=QPl2kULPvhI Bei ihm war jedoch das NETZTEIL kaputt doch das Netzteil funktioniert bei meinem alten Setup immer noch.

Hardware:

(CPU/APU) AMD A4-4000 (Mainboard) Biostar Hi-Fi A88S3+

Der Rest ist gleich wie beim anderen Setup, habe also die meisten Teile nur gewechselt, die 750 Ti war auch noch drin habe also nicht die OnBoard benutzt.

Also kann es nun doch nur das Mainboard sein, oder? Vielleicht muss ich ein Netzteil mit einem 8 Pin Stecker kaufen weil das Mainboard ja ein 8 Pin Anschluss hat aber ich den 4 Pin einfach auf die linke Seite reingesteckt habe und rechts jetzt noch 4 frei sind?

Kann falls nötig noch Bilder schicken.. Bin hier echt am verzweifeln.

...zur Frage

PC startet andauernd nach dem Hochfahren wieder neu?

Werde hier mal alles angeben was ich vor dem Problem mit meinem Rechner getan habe.

Also habe mir einen PC selber zusammengestellt. Habe einen Intel i7 6700K CPU mit einem Cooler Master Cooler Hyper 612 Version 2. Dazu kommt das Mainboard Gigabyte Z170X Gaming 7 und 32Gb DDR4 2133Mhz Ram. Auch eine GPU ist dabei und zwar die Gigabyte GeForce GTX 980 Ti Xtreme mit 6Gb Speicher. Habe eine SSD mit 250Gb von Sandisk und 2 mal 1TB HD von WD. Mein Netzteil kommt vom Hause EVGA und hat 850W 80+ Gold. Habe dazu noch einen Laufwerk von LG welcher BD lesen und brennen kann und habe noch 4 Gehäuse Ventilatoren eingebaut.

Hatte mein System eigentlich mit einem anderen Mainboard und RAM ursprünglich ins leben gerufen. Mein alter Ram betrug die gleiche GB nur die Mhz war 3200 Mhz. Die war nicht kompatibel mit meinem CPU und führte dazu das nichts mehr ging. So habe ich alles zurück geschickt und mir dann neuen Ram und Motherboard geholt. Heute bekommen alles eingebaut und es funktionierte alles Wunderbar.

Dann habe ich versucht die alten Dateien vom vorherigen Mainboard zu löschen, diese konnte ich aber nicht unter Programme Deinstallieren auf Windows finden somit musste ich dies Manuell mach und zwar Ordner Suchen Finden und löschen. Habe danach die Treiber CD vom neuen Mainboard ins Laufwerk gelegt und angefangen die Treiber zu installieren welches auch klappte soweit alle Intel Treiber waren installiert als nächstes installierte ich den On Board Sound Karte , installation erfolgte und der PC bat mich zum Neustart. Also startete alles neu und das Bild zeigt mir ein Bild aufdem Gigabyte steht und darunter steht Updates werden installiert. Nach einigen Sekunden startete der PC neu. Dann kam das gleiche Bild und wieder stand dort Updates werden installiert. Dannach Startete der PC neu und nichts passierte mehr. Im Single Bios Modus startet alle 2 Sekunden wieder neu bei Black Screen im Dual Bios starete er hoch und das wars alle Lüfter lichter und so weiter funktionieren aber immer noch Black Screen. Die Debug Anzeige im Laptop zeigt nichts an und auch beim drücken des Eco oder OC Buttons am Board tut sich nichts. Die Beleuchtung des Mainboards funktioniert auch nicht mehr wie zuvor sie bleibt permanent OFF. Habe es versucht mit dem CMOS reset Knopf und mit dem Rausholen der Batterie und des Wartens aber klappt nicht. Habe auch rumexperimentiert mit dem aus Bau einzelnder Ram module und das Hochfahren ohne Ram und GPU aber auch kein Erfolg. Habe den TOLLEN Kundendienst von Gigabyte angerufen welcher mir aber nur sagen konnte das mein Mobo tod sei was ich nicht verstehen kann weil dieser gerade mal 20 Minuten in Betrieb war und der somit mein 2ter defekter Mobo am Stück währe nach dem Vorgänger von MSI

Also bitte um Hilfe denn eine Menge Geld ist Flöten gegangen für dieses System und mit den anhaltenden Problem wir die Summe immer größer -.- Also bei Fragen schreibt mich an wenn es geht auch Privat. DANKE DANKE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?