Warum hat mein Drucker HP DeskJet F2480 probleme mit dem Papiereinzug?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, gleiche Frage war letztens auch hier. Ich habe bei solchen Erscheinungen fast immer erlebt, dass es mit der Papierqualität zusammenhing. Was auch sein kann, da spricht aber das Einziehen von mehreren Seiten dagegen, ist, dass die Walzen verschmutzt sind und gereinigt, oder ersetzt werden müssen. Aber wie gesagt, da beides auftritt sowohl mehrere, als auch keins, tippe ich auf das Papier - hast Du anderes Papier im Einsatz?

Ich glaube nicht, dass es an Treibern oder der Software liegt, das müsste an sich wirklich "nur" an der Papierqualität liegen. Ich kenne das von meinem HP-Drucker:

Wenn ich auf einmal zu viel Papier einlege, kommt der schon ins Schleudern. Also wäre mein Tipp: immer nur die nötige Anzahl von Papier einlegen. Bei 80 g Papier solltest du nicht mehr als ca. 20 bis maximal 30 Blätter einlegen.

So wie du es schilderst liegt kein mechanisches Problem/Bedienfehler vor? Also Blätter sind nicht richtig eingelegt u.ä. Schau mal ob es einen neuen Treiber gibt und installiere ihn gegebenfalls neu. Oder sonst den alten neu installieren. Hilft das auch nicht und du hast nichts geändert (auch keine Einstellungen - besonderes wichtig) dann ist dein Drucker wohl defekt, anderst aknn ich es mir sonst nicht erklären.

Problem bei Druckerwechsel, brauch mal Hilfe

Mein bisheriger Drucker, Canon MP 520 ging kürzlich kaputt, ich konnte nicht mehr sauber drucken und eine Reparatur, hieß es, lohne sich wirtschaftlich nicht. Für diesen Drucker hatte ich natürlich die entsprechende Software installiert, um drucken und kopieren zu können. Mein System: Windows 7, arbeite hauptsächlich mit Google Chrome. War bisher noch unsicher, von welcher Firma ich mir einen neuen zulege, als ich per Zufall einen Brother günstig bekommen konnte. Dieser funktioniert gut und mit Hilfe eines Bekannten, wurde auch die entsprechende Software eingegeben, hatte selbst damit begonnen, aber..... Danach empfahl man mir, die Software des Canon zu löschen. Das tat ich auch über die Programme in der Systemanalye, wo man sie destallieren kann. Ich kann seitdem problemlos Blätter kopieren, Fotos aus meinen Ordnern ausdrucken und die Anhänge von e-mails ausdrucken. Aber, das ist mein Problem, und ich verstehe es einfach nicht, wenn ich e-mails, die mir zugesendet werden ausdrucken will, geht das nicht, weil dann ein Fenster erscheint, wie im beigefügten Foto zu sehen ist. Ich bekomme den alten Drucker, Canon, nicht raus, auch nicht, wenn ich auf Geräte etc. gehe. Habe also alles, meiner Meinung nach , probiert, den Canon als Gerät wegzukriegen. Bitte, kann mir einer helfen und sagen, was ich noch tun kann? Solange dieses Fenster immer noch erscheint, kann ich bei mir angekommene Mails nicht kopieren, was aber manchmal nötig ist, und auch bisher möglich war. Dann habe ich noch entdeckt ein Fenster, in dem steht " Wird gelöscht", aber es tut sich nichts. Gebe ja zu, daß ich noch nicht auf allen Gebieten fit bin, aber erhoffe mir hier Tipps, um den alten Drucker rauszukriegen. Danke schon mal.

...zur Frage

Bildschirm zeigt zufällig schwarz?

Guten Abend/Tag,

Ich muss etwas weiter vorne anfangen: Vor etwa einem halben Jahr trat das Problem auf, dass zufällig mein Monitor nur noch schwarz anzeigte. Dabei hört man den typischen Windows-Sound, wenn man ein Gerät entfernt. Ansonsten funktionierte alles. Auch in Spielen lief meine Grafikkarte etc einwandfrei. Nachdem sich das Problem verschlimmert hatte, habe ich die Grafikkarte an Mindfactory zurückgeschickt, welche mir für meine Gigabyte 4GB GTX 970 G1 Gaming als Ersatz eine 3GB GTX 1060 G1 Gaming schickten. Damit gab ich mich zufrieden und das Problem trat ein halbes Jahr nicht auf. Nun habe ich wieder das selbe Problem abermals, nachdem ich den PC einfach nur mehrere Stunden ein Spiel über Steam downloaden ließ. Ansonsten war es kein Problem auch länger leistungsintensive Spiele zu spielen. Mein Bildschirm zeigt zufällig schwarz, wobei manchmal "Suggested Monitor Resolution 1920x1080" angezeigt wird. Den Bildschirm nutze ich normalerweise per DVI-D. Mit meinem Laptop habe ich per VGA keine Probleme. Nun habe ich gelesen, dass solche Probleme auch mit einem defekten Mainboard zusammenhängen können. Ich werde eventuell bald die Chance haben, die Grafikkarte von einem Freund prüfen zu lassen. Da das selbe Problem allerdings bei der alten Grafikkarte auch auftrat, tippe ich auf einen anderen Fehler, auch wenn es mir merkwürdig erscheint, dass dieser eine Pause eingelegt hat. Könnte sowas theoretisch auch am System liegen, und wie kann ich sicher feststellen, ob es am Mainboard liegt?

Zusätzliche Informationen:

Monitor: BenQ GL2450E

Prozessor: i7-4790k

Mainboard: MSI Z87-G43

Grafikkarte: 3GB GTX 1060 G1 Gaming (ehemals entsprechende 4GB GTX 970)

Ram: 16 GB DDR3 1600

Betriebsystem: Win 10 (Build kann ich gerade aufgrund des Problems nicht überprüfen, müsste aber up to date sein) installiert auf einer

Netzteil: Bequiet Powerzone 850W

CPU-Kühler: Enermax ETS-T40-TB

Im Vorraus vielen Dank,

Koxi98

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?