PC zu laut, wie Gehäuse Schalldicht machen?

2 Antworten

es gibt für den pc matten zur schalldämmung. die werden innenseiting am gehäuse befestigt und reduzieren den lärm ein wenig. ein nachteil davon ist aber die wärme, die sich zusätzlich staut. es gibt natürlich auch "hightech" dämmungen, aber du suchst ja was günstiges. eine alternative wäre wasserkühlung, mittlerweile zwar erschwinglich, kommt aber ganz auf den rechner drauf an. dort hättest du dann nur die pumpe, die du hörst.

Über die Festplatte mit Lüfter muss ich natürlich mal schmunzeln :-) Aber klar ist, dass heutige PC's relativ viel Wärme produzieren und die muss irgendwie abgeführt werden. Dazu braucht es Lüfter (Wasserkühlung ist eine teure Sache und ich lasse sie hierm mal weg, ausserdem löst es normalerweise nicht das Problem der Grafikkarte oder des Netzteiles). Lüfter sind dafür da, dass sie einen "geführten Luftstrom" erzeuten, welcher gezielt kühlere Luft von aussen ansaugt und dorthin bläst, wo die Wärme weg soll, sowie am anderen Ende dieses geführten Prozesses das Gehäuse wieder verlassen soll. Das heisst, du brauchst IMMER 2 Öffnungen im PC-Gehäuse, wo die Luft ein- und auf der anderen Seite wieder austritt. Durch diese Öffnung kommt auch immer Lärm, welcher im PC irgendwo entsteht. Obwohl es spezielle "silent pc's" gibt mit schallgedämmten Gehäusen etc. wirst du keinen wirklichen Lärm wegbringen. Dazu gibt es nur eine Lösung: Du brauchst möglichst leise Ventilatoren! Und keine Panik, denn die gibt es massenhaft! Ich hatte auch einen derart lauten PC, dass ich irgendwann 'durchgedreht' bin: es hat mich 1/2 Stunde Suche im Internet gekostet, bis ich das entsprechende Equipment gefunden und bestellt hatte. Das ganz hat mich läppische 8 Euro gekostet und seitdem habe ich einen richtigen "Flüster-PC" - ohne Schalldämmaten oder sonstige unnötigen Investitionen.

Suche ein Programm mit dem ich die Temperatur von allem und die Lüfterdrehzahl steuern kann?

Ja also ich suche ein Programm mit welchem ich die Lüfterdrehzahl, von GPU,CPU, Netzteil und allen Lüftern im Gehäuse steuern kann. Dazu sollte es noch die Temperatur von GPU,CPU,Festplatte,Ram-Riegel(jeden einzel), Netzteil und Mainboard auslesen können. Die auslastung bei GPU und CPU sollte auch angezeigt werden. Ach ja und wenn das geht, auch noch die allgemeine Temperatur im Gehäuse.

Falls es sowas gibt wäre es echt gut :) Bis jetzt muss ich mir immer alles durch 1000 verschiedene Programme zusammen basteln und das ist dann ziemlich mühsam.

Bis jetzt habe ich MSI Afterbrun für die Lüfterdrehzahl von der GPU und die Temp. und Core Temp für die Temp vom Prozessor. Ich würde aber genre die Lüfterdrehzahl vom Prozessorlüfter steuern können und auch die Temperatur von anderen Hardwarekomponenten auslesen können.

...zur Frage

Hiiilfeee mein PC Piepst plötzlich leise vor sich hin.

hallo

Als ich eben meinen PC an gemacht habe hat er nach einen zeit leise angefangen zu piepsen und das geht dann die ganze zeit so wen er an ist es ist es ist grade mal so laut das man es durch das Gehäuse hört. ich weiß nicht wo ran es liegt. das Mainboard hat auch keine Piepser oä. weiß vielleicht jemand von euch wo ran es liegen könnte?

danke!

...zur Frage

Ist es möglich eine externe Grafikkarte zu installieren für einen Desktop PC?

Guten Tag miteinander,

Im anbetracht meiner alten Graka bin ich nicht mehr wirklich zufrieden mit der abgegebenen performance meiner Nvidia GeForce GT 720

Ich bin leider noch Student und verfüge nicht über das Budget einen komplett neuen PC zusammen zu bauen. Gerne würde ich die alte Grafikkarte austauschen, aber leider mangelt es an Platz in meinem PC gehäuse. deswegen möchte ich folgendes herausfinden:

  • Ist es möglich eine Graka wie z.b. die GeForce GTX 980 Graka extern zu betreiben, ausserhalb des PC Gehäuse?

  • Muss ich einen Netzteil dafür besorgen, was die NUR die externe Graka mit Leistungszufuhr versorgt? Wenn ja, welches bräuchte ich?

  • Welche exakte Komponenten bräuchte ich, um das ganze zu instalieren?

Mir ist klar, dass ich sicherlich ein "external pci express x16" oder ähnliches brauche, um die Verkabelung durch zu führen. Aber da ich leider Laie bin in diesem Thema, möchte ich euch um Rat fragen und hoffe, dass jemand mir genau zeigen kann welche exakten Komponente ich brauche, bevor ich los gehe und irgendwas zusammen kaufe was hinten und vorne nicht passt.

Ich habe mir überlegt entweder das PC gehäuse offen zu lassen oder das ganze in einer kleinen externen box zu installieren.

Mein PC:Acer Aspire XC-705

Höhe 269,5 mmBreite 100 mmTiefe 367 mm

Bisherige Graka: NVIDIA GeForce GT720Prozessor: Intel Core i5-4460 CPU 3.20GHz Quad CoreSpeicher: 8192MB RAMBetriebssystem Windows 10 64 bit

StromversorgungMaximale Leistung Netzteil220 W

Gesamtanzahl Erweiterungssteckplätze3Anzahl PCI Express x1 Steckplätze1Anzahl PCI Express x16 Steckplätze1Anzahl Mini PCI Express Steckplätze1

Ich hoffe, dass ich ausreichend Informationen und Spezifikationen von meinem PC preisgegeben habe, ansonsten bitte sagen, wenn was fehlt :-)

Ideal wäre es, wenn jemand alle korrekten Komponenten im Internet "shop" findet, die er/sie mir verlinken könnte, damit ich das bestellen kann

(Bereits zuhause vorhanden ist die alte Graka von meinem Bruder. Glaube dass es eine 980er GTX ist).

Danke für die Unterstützten :-)Mit freundlichen Grüssen

...zur Frage

Molexkabel- Adapter PCLE 8in8pol 6in6pol gibt es das?

Hallo,

Ich habe vor ein paar tagen meinen ersten pc erfolgreich zusammengebaut.

Bin soweit recht zufrieden bis auf die tatsache dass ich rückblickend wohl besser die non modular variante vom netzteil genommen hätte oder eben n grösseres case.

Zu meiner frage.. mein case ist nicht ganz so breit wie z.b dieses riesen sharkoon ding vg5 oderso mein ich

Da meine graka ja an der seite diese pcle slots hat wodurch sie mit dem netzteil verbunden wird und das kabel vom netzteil gerade vorne am stecker total unbiegsam ist und ich deshalb nicht vernünftig die kabel einstecken kann.. bzw. Schon aber es ist arg gequetscht und ich möchte nicht dass die Graka schäden davonträgt wollte ich mal fragen ob es adapter dafür gibt..abgeknickte adapter ich meine wo ich die kabel vom nt reinstecke und dieses stück dann in die graka... Weil bei geraden kabeln ist es denke ich nicht möglich weil ja diese steifen kabel nicht biegsam sind und dementsprechend seitlich mehr platz verbrauchen als sie müssten...

Eingesteckt habe ich ein 6pol und einen 8 pol stecker von NT in die graka ich weiss dass es so verlängerungsstücke von 6 zu 8 pol gibt... Was aber mein problem nur bedingt löst und ich ja auch noch mehr kabel vermeiden möchte also bräuchte sowas von 6 zu 6 pol und von 8 zu 8 pol und wenn es gibt wie gesagt so abgeknickte endstücke wie man sie z.b auch von so klingensteckern kennt.

Mein Build:

Asus b350 Plus (ATX)

KFA² 1080 ex oc

Be Quiet pure power 10 non modular

Thermalcare V3 (ATX)

Dabje im voraus Gruß Rob

...zur Frage

Plötzlich "No Signal" mitten im Spiel!

Ich weiß nich ob ich hier im richtigen Forum bin, aber da ich mit gutefrage.net gute Erfahrung gemacht habe dachte ich das ich mein Problem als erstes hier Schilder..

Naja kommen wir zum eigentlichen Problem: Wie ihr dem Titel schon entnehmen könnt sagt mit der Bildschirm plötzlich er hätte kein Signal, was er jedoch beim Start des Computers und die ersten 5 Min. im Spiel noch hatte!. Probleme hatte ich mit der Grafikkarte erst, seit ich sie aus meinem alten PC in den neuen hier eingebaut habe (GeForce 9500 GS) die Karte ist ziemlich im Durchschnitt, wenn nicht sogar schlechter, also wird sie ja wohl keine zu hohen Anforderungen für meinen neuen PC haben? :S Die Probleme waren bisher: Die Grafikkarte wurde bei kleinsten bewegungen das Gehäuses extrem laut (so eine art knattern) Lösung: Lüfter auseinander gebaut, wieder zusammen gebaut. Dann war sie jedoch grundsätzlich laut. Hat sich angehört als würden die Blättchen entweder an eine Schraube oder ans Gehäuse des Lüfters kommen. Schrauben tief reingeschraubt das nichts mehr drankommt und Gehäuse weggelassen. Dann war sie wieder etwas leiser, ich hab ein Spiel gestartet, das ich vorher ohne Probleme gespielt habe, es hat gestartet, ich hab 5 Minuten gespielt, plötzlich wird der Bildschrim schwarz und sagt er hätte kein Signal. Mir blieb dann nichts übrig als ihn am Power-Button abzuschalten, da der PC ja weiter lief, aber der Bildschrim nicht. Vorher ist sowas nie passiert!!

Wenns hilft: Meine Systemauslastung liegt (ohne Spiel) bei im Durchschnitt ca. 5% (?) (CPU 4 ist dabei meistens im Minus bis 0-Bereich) RAM werden ca. 3995 von 6100MB benutzt, habe Windows 7 Home Premium, eine Intel Core i3-2120, einen 3.30GHz x64 Prozessor, wenn ihr noch mehr Daten wollt sagt mir was ich euch geben soll.. Und am besten auch wie ich sie herausfinde ;)

...zur Frage

Kann man den Monitor an seine Sehstärke anpassen?

Gibt es eine Möglichkeit, die individuelle Sehstärke an den Monitor anzupassen, sodass man ohne Brille am PC arbeiten kann? Das wäre doch echt mal eine Innovation, wenn man denn schon in 3D schauen kann, sollte doch so etwas auch möglich sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?