PC hängt sich mit lila Bildschirm auf

1 Antwort

Ist ja mal 'ne nette neue Farbe, mal was anderes als die ewigen BlueScreens.

Nee, mal im Ernst: Ich tippe auf eine defekte/überhitzte Grafikkarte.

Ich hatte so was Buntes auch mal, das ist der Grafikprozessor zu heiss geworden, weil der Lüfter total verstaubt war.

Würde ich zuerst mal kontrollieren. Die Karte hat sich kurz danach übrigens komplett verabschiedet, also lieber schnell reinigen, wenn's das ist!

Passiert nur dann wenn ich ein Video im Windows Moviemaker mit einer bestimmten Zusammenstellung speichern will. Wenn ich die Graka unter Last nehme z.B. Battlefield 3 dann passiert sowas nicht

0
@Nikiii99

Ah, mit der ersten Version (ist schon Jahre her) vom Moviemaker hatte ich auch Probleme - bin dann auf Pinnacle Studio umgesteigen und dann lief alles.

0

Mainboard-Batterie leer?

Hallo,  ich habe wieder einmal ein kleines Problem mit meinem Computer. Um das Problem zu lösen, hier die Vorgeschichte (könnte vielleicht wichtig sein): immer nach dem ich meinen PC runterfahre, nehme ich ihn auch gleich vom Strom. 

Seit ner zeit allerdings fährt er nicht mehr hoch (und ja er hängt am Strom wenn ich ihn hochfahren möchte). Alles geht an (die Festplatte, Laufwerke blinken wie immer kurz auf…) nur der charakteristische Ton beim hochfahren kommt nicht und der Bildschirm bleibt schwarz. Und so bleibt er die ganze zeit. Da helfen auch keine aus-und-wieder-an-maßnahmen. Da kam mir die Idee die Bios- Einstellungen zu clearen (denn die gleichen Symptome zeigte der PC auch damals, als ich den FSB höher gesetzt habe und dies der Computer nicht vertragen hatte). Also clearte ich alles und siehe da, er fuhr hoch, allerdings waren alle Einstellungen weg (logisch). Beim nächsten mal das gleiche, wenn ich ihn anschalten möchte, bleibt alles schwarz, der Computer macht aber Geräusche.

Nun kommen meine Vermutungen, die Batterie auf dem Mainboard ist doch für das speichern oder behalten der CMOS- Einstellungen verantwortlich. Wenn der Computer längere zeit ohne Strom stehen bleibt (war er), leert sich die Batterie. Wenn er dann wieder hochfahren möchte, geht es nicht, weil die Einstellungen nicht wieder aufgerufen werden können.

Nun frage ich, ist das richtig? Wenn nicht was ist es dann? Und falls ja, woher bekommen ich eine neue Batterie und wie ist sie einzubauen? Ich suche im Internet nach einer neuen Batterie, wie etwa www.akkus-laptop.com ? So was habe ich nämlich noch nie gemacht! Oder ist das Problem dadurch zu lösen, dass ich den PC mal ne zeit nicht vom Strom nehme?

Danke für eure zahlreichen comments!!

...zur Frage

Laptop hängt sich immer auf.

Guten Abend,

Ich sehe dieses Forum wahrscheinlich als letzte Hilfe für meinen Laptop, da dieser mich noch verrückt macht. Ich fang mal ganz von vorne an.

Ich besitze einen Acer Aspire 5541G. Mit diesen war ich immer sehr zufrieden, doch ein paar Monate bevor die 2 Jahres Garantie ablief traten bei den Laptop häufig Probleme auf. Es fing an, dass der Bildschirm für einen kurzen Augenblick Schwarz wurde und dann wieder das Bild hergestellt wurde. Dabei trat eine Fehlermeldung auf die soweit ich noch weis ungefähr so lautete: "Der Anzeigetreiber konnte nicht wiederhergestellt werden".

Damals hab ich das noch nicht so dramatisch empfunden und es ignoriert, doch dann verwandelte sich dieses Problem in ein größeres. Während ich den Laptop in Betrieb hatte friert er in unregelmäßigen Zeitabständen ein. Dabei kann man weder die Maus bewegen, Tastenkombinationen tätigen oder sonst etwas tun, man sieht nur das aktuelle Standbild (Musik im Hintergrund läuft währenddessen noch ca. 3min weiter). Dabei blieb mir keine andere Wahl als das Gerät komplett auszuschalten. Dies geschah nach kurzer Zeit fast überall. Egal ob während eines Spieles, während den zeichnen mit den Grafiktablett, direkt auf den Desktop oder manchmal sogar während des Startens des Laptops.

Von dort versuchte ich selber etwas dagegen zu unternehmen, doch weder ein Scan mit meinen Virensystem (Kaspersky), noch eine Vollständige Recovery konnte das Problem beheben. So entschloss ich mich meinen Laptop zu Acer zu schicken, damit sie das Problem unter kontrolle bekommen. Nach ca. 2 Wochen Wartezeit war das Gerät wieder in meinen Händen. Sie schrieben, dass das Problem die Festplatte war und diese ausgetauscht wurde. Doch nach wenigen Stunden betrieb hing es sich erneut auf. Kurz darauf war auch schon die Garantie hinüber und ich musste zu einer privaten Computerhilfe hineilen. Diese berechneten mir pro Stunde 60€. Nach nun 105,01€ später war mein Laptop abholbereit. Diese berichteten mir, dass ein Virus meinen Laptop dieses Problem bereitete und sie diesen entfernt haben. Doch als er sich wieder aufhing war ich schockiert, diesmal war sogar das Bild dabei vollkommen schwarz! Also brachte ich den Laptop wieder dorthin, diese sagten sie haben Kontakte gereinigt und den Lüfter von Staub befreit und gaben ihn mir wieder zurück. Trotzdem hing es sich wieder auf, doch der Laptop wurde diesmal dabei nicht schwarz, sondern genau so wie ich es ihnen bei den allerersten mal gegeben habe. Bei den letzten mal gaben sie mir einen Laptop Kühler von Prevoltec mit den ich unter meinen Laptop stellen soll damit er sich nicht überhitzt. Was leider auch nichts brachte. Nun wollen sie anscheinend den Laptop auch nicht mehr reparieren und ich sitze auf den Ding nun alleine rum.

Das ist mein aktueller Standpunkt. Bitte um Hilfe ;'(

Viele Grüße Sven

...zur Frage

Problem mit einer Intel HD Grafikkarte/ Es wird nur Standart VGA Grafikkarte angezeigt.

Hallo, Ich habe ein Problem also ich habe mir ein Lenovo IdeaPad N581 gekauft. Weil dort kein OS drauf war habe ich Win 7 x64 aufgespielt. Hab alle Treiber von der Herstellerseite installiert. Bis auf den Grafikkarten Treiber. Wenn ich den einfach installiere will Win 7 einen Neustart den führe ich dann durch aber wenn dann der Bildschirm Windows wird gestartet kommt hängt er dort sehr lange und startet am Ende neu und dann hat man die Auswahlmöglichkeiten Windows normal starten oder Systemwiederherstellung. Bei Windows normal Starten passiert das gleiche und bei Systemwiederherstellung kommt man in ein Fenster wo das Problem gesucht und dann behoben wird. Ich denke es ist der Treiber denn wenn dann Windows normal hochgefahren ist steht im Gerätemanager Standart VGA Grafikkarte so wie vor der Installation. Es ist allerdings eine Intel HD Grafikkarte.

Das nächste was ich probiert habe war das ich vor der Treiberinstallation die Standard VGA Karte deinstalliert habe und dann den Kartentreiber installiert. Bei dem dann erforderlichen Neustart kommt dann ein Bluescreen. (Unten als Bild).

Eine automatische Windows Treibersuche habe ich auch schon gemacht aber dann kam das selbe wie beim ersten Absatz.

Auf der Seite von Intel habe ich auch schon geschaut und eine Hardware suche gefunden allerdings Nach der Bestätigung für das Programm analysiert er den Computer aber er hat nach einer Stunde immer noch nichts Gefunden und da habe ich abgebrochen.

Ich werde wenn ich hier keine Lösung bekomme an Intel, Lenovo und Microsoft schreiben.

Falls es wichtig ist hier ist eine genaue Gerätebeschreibung: http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+ideapad+n581+mba4xge+15+allround+notebook?eqsqid=704c206a-7c78-4a45-80f4-45cbdd5d9822

Oder würde eine neuistallation von Windows helfen.? Weil die Updates können nämlich auch nicht installiert werden bzw. nicht konfiguriert werden.

...zur Frage

Mein PC hängt sich einfach auf und es wird immer häufiger, kann mir jemand weiter helfen?

Erstmal danke, dass DU dir das hier durchließt und mir bitte bitte helfen kannst.

Ich habe von einem Kumpel einen zusammen gebauten PC gekauft. Nach ca 1 Monat hat es dann angefangen, dass er sich meistens bei Spielen aufhängt. Wenn das passiert, dann gibt es vorher keinerlei Anzeichen, dass das passieren wird. Meine zwei Bildschirme zeigen das an, was ich in dem Moment sehe, in dem sich der PC aufhängt. Es gibt keinen Ton mehr und warten bringt auch nichts, also mache ich den PC am Tower aus.

Als das angefangen hat, war mein PC schon einige Stunden, teilweise auch im zweistelligen Bereich, an und dann wenn ich dann weiter gespielt habe wurde es immer häufiger. Nun, ca 2 Monate nach dem das Problem das erste mal aufgetreten ist schmiert mein PC schon nach einer halben Stunde ab, selbst bei Spielen die keine große Leistung erfordern. Es wird wirklich zum Haare zerraufen und ich bin super verzweifelt.

Es werden sich wahrscheinlich ein paar Leute denken, dass mein Kumpel mich abgezockt hat und mir einen kaputten PC verkauft hat. Er hat mir aber versichert, dass er dieses Problem nie hatte und ich glaube ihm! Außerdem führt das nicht zur Lösung des Problems. Er kennt sich relativ gut mit Computern aus und hat den PC selber zusammengebaut.

Er hat versucht mir zu helfen und der erste Ansatz war, dass es vlt. ein Temperaturproblem sein könnte aber nachdem wir ein Programm haben laufen lassen, dass Temperaturen aufzeichnet (während ich viele Programme habe laufen lassen) schien dies aber nicht das Problem gewesen zu sein. So meinte er es zumindest, da ich wirklich ein absoluter Amateur bin was PC's angeht. Wir haben den PC auch komplett neu aufgesetzt, also muss das Problem ja bei der Hardware liegen?!

Auch wenn wir das mit der Temperatur schon getestet haben ist das eigentlich das nahe liegenste, da nachdem sich der PC das erste mal aufgehängt hat und ich ihn direkt wieder anmache er sich relativ schnell wieder aufhängt. (Vorallem weil es jetzt Sommer wird)

Ich bin absolut frustriert und weiß nicht mehr weiter. Bitte bitte bitte helft mir.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?