Operating system not found, was soll ich nun tun?

1 Antwort

Naja du hast dein Betriebssystem neuaufgesetzt und während der installation ist es hängen geblieben, beim neustart hat der Computer kein funktionierendes Betriebssystem vorgefunden, welches er starten konnte und hat dir gesagt er konnte kein Betriebssystem finden.

Die Lösung ist also einen Bootfähigen USB Datenträger oder Ext. DVD Laufwerk mit Windows nochmal anzustecken und die Installation von vorne zu beginnen, indem du erst einmal die Festplatte formatierst und Windows neuinstallierst. Sofern du deine Daten vor der ersten neuinstallation gesichert hast, ist es kein Weltuntergang, sondern nur eine fehlgeschlagene Installation! ;-)


Warum funktioniert mein Ubuntu-Windows Dualboot nicht?

Hey Leute! Folgendes Problem ist bei mir aufgetreten: Ich hab mir auf meinem Laptop(WIndows 10) noch die Neuste Linux Ubuntu Version gespielt. Hab das per boot-stick gemacht und bei der Installation hat sich Ubuntu eine eigene Festplattenpartition erstellt. Windows und und Ubunt teilen sich also die Festplatte etwa 50/50(jeder etwa 250 GB) hat bei den ersten beiden versuchen auch gut funktioniert, musste jedoch jedes mal ins Boot menü um zu wechseln. Wurde nicht automatisch gefragt auf welchem System ich starten will. Aber seit Heute morgen wird mir nur der Windows Boot manager angezeigt. Ich kann nicht mehr zu Ubuntu wechseln und es wird mir weder im Boot menü noch im Bios(UEFI) angezeigt.

Wie kann ich wieder zu Ubuntu wechseln und warum musste ich mich vorher immer mit F12 ins Boot Menü hämmern um zu wechseln? Müsste ich nicht eigentlich beim hochfahren gefragt werden was ich booten will?

Hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Nach Bios Reset kein Bild mehr - wieso?

Hallo,

Ich habe hier einen alten PC (10 Jahre) der nach dem Wechsel der BIOS-Batterie (alte war leer) kein Bild mehr zeigt. Bildschirm zeigt immer "kein Signal" an. Vorher lief der PC ohne Probleme. Nach dem Wechsel gab es beim Hochfahren 2-3 Bluescreens dessen Codes ich leider nicht habe. Habe schon Bildschirm an anderen PC angeschlossen -- Bildschirm und VGA Kabel i.o alte Batterie wieder rein - kein Erfolg Elkos geprüft-- alle i.o keiner aufgewölbt oder so Lüfter drehen, Festplatte und CD-Rom läuft, LED leuchten, kein Piepton (kein Speaker angeschlossen). Null-Methode - kein Erfolg, kein Piepen RAM-Riegel nacheinander raus, wieder rein - kein Erfolg CMOS bzw. BIOS Reset ( mit Jumper, auch mit Batterie raus, warten, rein) kein Erfolg. Grafikkarte gewechselt - kein Erfolg. Hat sonst noch wer ne Idee?

Mein System:

FX 5200 AMD Athlon 2500+ ca 700-800 MB RAM MSI MS 6570 ca. 180 GB Festplatte genauere Angaben kann ich leider nicht machen.

Freue mich über jede Antwort.

EDIT: Hab ne neue CPU eingebaut und jetzt hab ich ein Bild. 

Habe aber beim Hochfahren ein Bluescreen 

UNMOUTABLE_BOOT_VOLUME

...zur Frage

Was passiert mit fdisk i /dev/disk0 in meinem speziellen Fall ??

Falls dass das richtig Mac-Terminal Kommando ist.

ich habe eine "no operating system" fehlermeldung beim starten von windows auf dem mac, nachdem ich ubuntu als drittes installieren wollte und ein bug die installation stoppte und ich abbrechen musste.

Mein Ziel ist das Windows wieder bootet und natürlich nichts verschwindet. Wenn ich mit [alt] boote, sollte wenn möglich win und mac vollständig sein. Im Finder scheint bootcamp vollständig. Im FDP habe ich zuvor noch eine Disk04-partition gelöscht, wo noch Teile von Linux drauf waren. Davor habe ich versucht die OSX Partition zu verkleinern, weil dann angeblich die MBR/EFI Partitionstabelle umgeschrieben würde.Was nicht funktioniert hat.

Im IRC sagte man mir NTFS müsste man auf "active"setzen nur weiß ich nicht ob die information korrekt ist. Tools wie rEFIt oder rEFInd ließ ich außen vor. Mit rEFIt konnt eich die Platte analysieren. rEFIt: *** Report for internal hard disk ***

Current GPT partition table:
# Start LBA End LBA Type
1 40 409639 EFI System (FAT)
2 409640 434520103 Mac OS X HFS+
3 434784256 480823335 Basic Data
4 480823336 485706148 Basic Data


Current MBR partition table:
# A Start LBA End LBA Type
1 1 409639 ee EFI Protective
2 * 409640 434520103 af Mac OS X HFS+
3 434784256 480823335 07 NTFS/HPFS
4 480823336 485706148 83 Linux


MBR contents:
Boot Code: Unknown, but bootable


Partition at LBA 40:
Boot Code: None (Non-system disk message)
File System: FAT32
Listed in GPT as partition 1, type EFI System (FAT)


Partition at LBA 409640:
Boot Code: None
File System: HFS Extended (HFS+)
Listed in GPT as partition 2, type Mac OS X HFS+
Listed in MBR as partition 2, type af Mac OS X HFS+, active


Partition at LBA 434784256:
Boot Code: Windows BOOTMGR (Vista)
File System: NTFS
Listed in GPT as partition 3, type Basic Data
Listed in MBR as partition 3, type 07 NTFS/HPFS


Partition at LBA 480823336:
Boot Code: None
File System: ext4
Listed in GPT as partition 4, type Basic Data
Listed in MBR as partition 4, type 83 Linux

Partition ext4 - Linux ist wie gesagt weg... Weiter im Mac Terminal:

#diskutil list

/dev/disk0
   #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
   0:      GUID_partition_scheme                        *250.1 GB   disk0
   1:                        EFI                         209.7 MB   disk0s1
   2:                  Apple_HFS Macintosh HD            215.2 GB   disk0s2
   3:       Microsoft Basic Data BOOTCAMP                23.6 GB    disk0s3

In wie weit kann ich mit "fdisk" windows zum laufen bringen?

Herzlichen Dank

...zur Frage

AMD Athlon X2 6000+ Problem mit AsRock ALiveXFire-eSATA2 Motherboard

Hy Leute,

hab folgendes Problem.Mein System besteht aus einem AMD Athlon X2 6000+ CPU,ASRock ALiveXFire-eSATA2 Mainboard & 3 GB RAM 3*1 GB PC-5300 333MHZ.Der CPU Kühler ist ein Pro Freezer 64,also ein relativ guter.Die CPU kann ich leider nicht im Originaltakt von 3100MHZ laufen lassen da der PC kurz angeht,BIOS lädt und dann geht er wieder aus.Hab Ihn untertaktet mit einem FSB von 168.Multiplikator 15,5 und Spannung mit 1,125 Volt.Er läuft jetzt mit 2600MHZ bei einer Temperatur von durchschnittlich 40 Grad und ist stabil mit Prime95 (getestet mit 12 Stunden Dauer).Der Prozessor ist laut Mainboard Herstellerseite kompatibel aber warum kann ich ihn nicht im original Takt von 3,1GHZ laufen lassen.Zu heiss dürfte er doch garnicht werden bei diesem Kühler,sobald ich den FSB & die Volt etwas anhebe fährt der PC nicht mehr vollständig hoch und ich muß eine Weile warten bis ich schnell wieder im BIOS die CPU untertakten kann damit der Rechner wieder hochfahren kann. Liegt das evtl an irgendwelchen Einstellungen im BIOS?Das neuste BIOS von ASRock ist installiert.Würd mich freuen wenn Ihr mir helfen könntet.Vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?