Online- banking im Ausland?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer die Gefahr liebt, soll im Ausland ruhig Online-Banking machen.

Ich weiß ja nun nicht, wo Du Urlaub machen wirst. Aber es gibt dafür bestimmte verrufene Länder, in denen man nicht einmal die Kreditkarte aus den Augen lassen sollte, weil vom Kellner hinter der Theke blitzschnell eine Kopie gemacht wird. Erkennbar wird das Dilemma dann erst nach Rückkehr aus dem Urlaub. Was nun? Wen beschuldigen, verklagen?

Willst Du keine andere Lösung bevorzugen, benutz wenigstens die kostenlose "Sichere Bank". Damit bist Du auch im Auslands etwas besser abgesichert. Mehr Infos und Möglichkeit des sicheren Downloads hier:

http://www.computerbild.de/download/Sichere-Bank-4969239.html

Aber bedenke: Insbesondere in Touristenorten gibt es ein ganzes "Gewerbe", das alle Tricks kennt und Voraussetzungen besitzt, um an das Geld der kurzfristigen Besucher zu gelangen.

Das muss im Ausland genauso sicher sein wie bei uns in Deutschland. Du wählst dich ja nur über denn Router des Hotels ins Internet, sonst ist alles gleich. Es ist egal wenn du von Deutschland oder in Frankreich ins Internet gehst wenn du ein Spähprogramm drauf hast, dass dir die Online-Banking Seite vorgaukelt um deine Tan, Pin und Vr-NetKey abzugreifen. Du musst nur auf dir richtige Seite kommen.

Was möchtest Du wissen?