Notebook von Windows auf Linux umstellen. Geht das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aktuelle c't (Heft 20/2011 ab Seite 148), Titel: "Arbeitspinguine", Untertitel: "Business-Notebooks unter Linux, geprüfte Modelle: Dell Latitude E6420, Fujitsu Lifebook S751, Lenovo ThinkPad T420* und Toshiba Tecra R840.

Die Wahrscheinlichkeit, dass dein Modell dabei ist, wird wohl sehr gering sein, aber die c't bekommt so ein- bis zweimal im Jahr einen Rappel, dann schnappen die sich ein paar Notebooks und schauen, was passiert, wenn man ein Linux aufspielt. Die Ergebnisse sind eigentlich stets durchwachsen, aber hochinteressant für jemanden, der eben genau plant, Linux auf seinem Klapprechner zu quälen.

Angefangen von sich tot stellenden Sondertasten über Kopfhörerbuchsen, die unter Linux schlagartig die Fähigkeit verlieren, integrierte Lautsprecher stumm zu schalten, bis hin zu verloren gegangenen Stromsparfunktionen tauchen so ziemlich alle erdenklichen Probleme auf - langweilig ist das Unterfangen keineswegs!

Microsoft ist der Monopolriese! Wo kämen wir da hin, wenn man das nicht schmerzhaft spüren würde, dass man ihm die Treue bricht? ;-(

Treue brechen? Klingt ja fast wie nach verheiratet sein :)

Den Artikel bei der c't werde ich mir zur Brust nehmen.

Danke.

0

Ja geht. Iso herunterladen und auf DVD brennen, von DVD booten (ggf. im Bios DVD als 1. Bootlaufwerk angeben) und schon startet Linux von DVD. Dort kann man es dann installieren. Ich würde Kanotix für einen etwas leistungsfähigeren und SalineOS für einen schwächeren Rechner empfehlen.

mein sohn hat ubuntu auf seinem lenovo G575 und im wesentlichen funzt alles. ausser dem kartenleser - der wird nicht erkannt. e-mail läuft sowieso übers i-net: mit firefox, opera, chromium hast du da die gebräuchlichsten browser an bord und mit open- bzw. libre-office kannst du auch deine word und exxel-docs bearbeiten. multimedia haut auch alles hin. zwei empfehlungen: mach dich beim hersteller zum thema kompatibilitäten kundig - was bei einem geht kann beim anderen böse versagen - und probiere es erstmal neben windows. die entsprechenden optionen findest du bei der installation.

ich kann beides laufen lassen? Das wäre sehr gut!

0
@OSchange

ja - aber nicht gleichzeitig. bei der installation wählst du die option "neben anderen betriebssystemen installieren" und dann sollte es klappen.

0

Was möchtest Du wissen?