Lubuntu 10.04 startet nicht, Fehlermeldung/startet nicht?

Bildtitel 2 - (Computer, Laptop, Linux)

3 Antworten

Bei deinem alten Pc/Laptop muss man auch hier in Sachen Kernel Abstriche machen. Hier nutzt es nichts einen 3.X Kernel oder sogar einen 4.X Kernel zu verwenden ,da diese schlichtweg zu groß sind. Ebenso beinhalten einige Versionen keine Treiber mehr für alte Hardware. Hier bleibt nur der Rückschritt auf einen 2.6 Kernel oder älter. Ich habe selbst noch eine alte Mühle zu hause stehen aber ein 1.4 Ghz Intel Celeron mit 1GB Ram und einer alten Trident On Board Grafik.  Auf dem habe ich Debian 8.3 in Minimalst Installation eingerichtet  (als Gui nutze ich darauf Fluxbox) und auch hier braucht der Pc selbst zum Booten satte 3 Minuten bis der Log In Screen kommt. Für solche Schwache PC Systeme kommt evtl. ein DSL oder Puppy Linux in Frage.  Auf der anderen Seite (auch wenn es grausam klingt) sollte man solche alten PC Systeme ( Intel PI mit 233 Mhz) Definiv beerdigen denn aufgrund ihrer Leistung und auch aufgrund Ihres Alters gibt es dafür auch keinen berechtigten Nutzen mehr . Da kriegt man für 20-40 Euro auf dem Flohmarkt eine deutlich schnellere PC Kiste worauf man auch ein korrektes Aktuelles Linux Installieren kann.Ebenso misten auch viele Büros (Firmen) alte Pc Systeme aus  ,wo man auch hier ( wenn man die richtigen Kontakte hat) den einen oder anderen aus dem Verstaubten Archiven kriegen kann.


PS: Ich hab noch im Keller einen alten IBM Think Pad T23 (PIII  1Ghz mit 512 MB Ram) liegen den ich nicht mehr brauche . Ein paar Ersatzteile habe ich noch für den da. Nur kein Akku hat er mehr da der alte  defekt ist und es auch keine Ersatzakkus mehr gibt.   


Mein Tipp,

hole dir das Lubuntu 14.04 als LTS (Longtermsupport) und versuche dies über USB zu installieren. Evtl musst du den USB Boot im Bios aktivieren.

Wenn das auch nichts hilft, dann wende ich an das Ubuntuusers Forum. Dafür solltest du aber dann die konkrete Fehlermeldung parat haben. Mit den paar Informationen kann man nicht viel anfangen

Anhand der technischen Daten sollte jeder, der auch nur ein bischen Ahnung von Computern hat wissen, dass folgendes kein moderner Rechner mit USB Boot Option sein kann:

"Es handelt sich um einen sehr alten Laptop, Intel Pentium MMX 233 Mhz 144MB RAM und 40GB"

>Die Festplatte (Original) war 3GB.

Beim Kauf auf dem Flohmarkt fehlte Festplatte und Adapter für den Laptop.Die Festplatte hatte ich, den kompletten Einbaurahmen + Adapter gabs für 5€.

So deshalb hat ein Intel Pentium MMX Laptop eine 40GB Festplatte.

Schaut man sich die Werte 233Mhz und 144MB mal genauer an, sollte es bei jedem Klick machen, und jeder weiß "aha das Ding ist über 15 Jahre alt"

Das letzte Bios Update kam 1999.

Zugrifd auf die BIOS Einstellingen erhält man übrigens nur über eine bestimmte Partition auf der Festplatte, die ich nicht habe, da nicht originale Festplatte. Davon abgesehen hat der Laptop nichtmal einen USB Port.

Ich habe eine PCMCIA Karte mit USB 2.0

Daher gibt es so oder so keinen Grund eine Option fürs USB booten zu unterstützen.

Und Lubuntu 14.04 wird mit der minimalen Ausstattung an RAM niemala auch nur ein bischen funktionieren!

Der Prozessor ist mit 233Mhz auch zu schwach.

ubuntuuser.de ist mir bereits bekannt.

Habe mich aber bereits an ein anderes Ubuntu DE Forum gewandt.

Dort hat noch nie jemand einen solchen Fehler gesehen bzw. ist niemanden bekannt.

Ach und zur USB Geschichte:

Der Plop Loader erkennt keine USB Geräte vermutlich weil er die PCMCIA Karte nicht erkennt.

0

Das erklärt mir nicht was ich am Grub Bootloader ändern muss um ein bereits installiertes Ubuntu zu starten.
Über das Live System der CD funktioniert das Betriebsystem anscheinend.
Jedoch kann der Grub Bootloader aus irgendwelchen Gründen das gerade eben installierte Lubuntu nicht starten und auch keine anderen Optionen wie z.b. Memtest, was wiederum über die CD Problemlos funktioniert (habs extra getestet, Ram hatte aber trotz alter nie Probleme)

0
@multiwirth

Sry hatte in der Eile nur den halben text gelesen, deshalb dachte ich du brauchst einfach nur ein Linux das auf alter Hardware läuft. Was Linux angeht hab ich nur halb wissen und kann dir leider nur raten Linux nochmal neuzuistallieren, vllt. war es nur ein installations Fehler! ^^

PS: Eigentlich musst du nur den ersten eintrag im Grub Loader starten, dann sollte Linux von selbst starten! ^^

0

ComputerbildSpiele (CBS) ArcaniA-Gothic 4 startet nicht

also folgendes, ich habe gothic 4 von der DVD aus instaliert ins startverzeichniss und zwar als admin und mit ausgeschaltetem antivierensystem, directX habe ich manuell instaliert und PhysX klappt gar nicht von der DVD aus aber das sollte ich eigentlich auf der aktuellsten version haben da ich eine NVIDIA GeForce GTX 660 habe, denn beim manuellen instalieren steht dann nur TEXT in einem fenster uns sonst passiert nichts, bei der instalation kommt dann immer eine fehlermeldung "Installation Terminated". also wenn physx beim instalieren des spiel instaliert werden soll und VCredist sollte ich eig. auch aktuell haben denn von der DVD aus startet das setup kurz und dann schließt es einfach wieder, ich weiß nicht ob das so sein soll, nunja der sound ist auf 16bit und auf 48000Hz sind das glaube ich gestellt, denn dieses problemen hatten viele leute, allerdings klappt alles nicht was ich im internet finde, als admin starten und in jedem kompatibilitätsmodus klappt nicht antivirus ist auch aus hilft nicht (norton 2014 auch von der CBS/CB), das spiel ist auf dem neusten patch aber egal was ich versuche auch neustarten vor und nach dem insta bzw. deinstalieren hilft nicht immer wenn ich gothic4 starte sehe ich das sich die .exe im taskmanager öffnet und nach ca. 5 sek einfach schließt ohne jegliche fehlermeldung, ich weiß einfach nicht weiter, wäre nett wenn mir jemand helfen könnte danke im vorraus (und bitte kommt mir nicht mit so nem kommentar wie: "dööö das spiel isch voll kaka isch es eh net wert!" das will ich schon selber entscheiden!) mein system sieht so aus: WIndows 7 64bit 16GB RAM GTX 660 i7-2600k 4Ghz (wakü) asus maximus v formula 750watt netzteiol von be quiet! uuund 1Tb festplatte und DVD laufwerk halt treiber und andere programme sind alle auf dem neusten stand gothic 3 läuft problemlos und andere spiele wie Dota2 LoL oder Planetside 2 laufen mit voller grafik mit 60fps (auser planetside 2 da sind es auf fast voller grafik 40fps) wäre echt nett wenn ihr mir helft das problem zu finden, was evntl. noch wichtig wäre ich benutzt CCleaner Tuneup 2010 und steam origin u.ä. aber registry schlüssel wurden eig. nicht gelöscht DANKE! Mfg Jake

...zur Frage

PC startet andauernd nach dem Hochfahren wieder neu?

Werde hier mal alles angeben was ich vor dem Problem mit meinem Rechner getan habe.

Also habe mir einen PC selber zusammengestellt. Habe einen Intel i7 6700K CPU mit einem Cooler Master Cooler Hyper 612 Version 2. Dazu kommt das Mainboard Gigabyte Z170X Gaming 7 und 32Gb DDR4 2133Mhz Ram. Auch eine GPU ist dabei und zwar die Gigabyte GeForce GTX 980 Ti Xtreme mit 6Gb Speicher. Habe eine SSD mit 250Gb von Sandisk und 2 mal 1TB HD von WD. Mein Netzteil kommt vom Hause EVGA und hat 850W 80+ Gold. Habe dazu noch einen Laufwerk von LG welcher BD lesen und brennen kann und habe noch 4 Gehäuse Ventilatoren eingebaut.

Hatte mein System eigentlich mit einem anderen Mainboard und RAM ursprünglich ins leben gerufen. Mein alter Ram betrug die gleiche GB nur die Mhz war 3200 Mhz. Die war nicht kompatibel mit meinem CPU und führte dazu das nichts mehr ging. So habe ich alles zurück geschickt und mir dann neuen Ram und Motherboard geholt. Heute bekommen alles eingebaut und es funktionierte alles Wunderbar.

Dann habe ich versucht die alten Dateien vom vorherigen Mainboard zu löschen, diese konnte ich aber nicht unter Programme Deinstallieren auf Windows finden somit musste ich dies Manuell mach und zwar Ordner Suchen Finden und löschen. Habe danach die Treiber CD vom neuen Mainboard ins Laufwerk gelegt und angefangen die Treiber zu installieren welches auch klappte soweit alle Intel Treiber waren installiert als nächstes installierte ich den On Board Sound Karte , installation erfolgte und der PC bat mich zum Neustart. Also startete alles neu und das Bild zeigt mir ein Bild aufdem Gigabyte steht und darunter steht Updates werden installiert. Nach einigen Sekunden startete der PC neu. Dann kam das gleiche Bild und wieder stand dort Updates werden installiert. Dannach Startete der PC neu und nichts passierte mehr. Im Single Bios Modus startet alle 2 Sekunden wieder neu bei Black Screen im Dual Bios starete er hoch und das wars alle Lüfter lichter und so weiter funktionieren aber immer noch Black Screen. Die Debug Anzeige im Laptop zeigt nichts an und auch beim drücken des Eco oder OC Buttons am Board tut sich nichts. Die Beleuchtung des Mainboards funktioniert auch nicht mehr wie zuvor sie bleibt permanent OFF. Habe es versucht mit dem CMOS reset Knopf und mit dem Rausholen der Batterie und des Wartens aber klappt nicht. Habe auch rumexperimentiert mit dem aus Bau einzelnder Ram module und das Hochfahren ohne Ram und GPU aber auch kein Erfolg. Habe den TOLLEN Kundendienst von Gigabyte angerufen welcher mir aber nur sagen konnte das mein Mobo tod sei was ich nicht verstehen kann weil dieser gerade mal 20 Minuten in Betrieb war und der somit mein 2ter defekter Mobo am Stück währe nach dem Vorgänger von MSI

Also bitte um Hilfe denn eine Menge Geld ist Flöten gegangen für dieses System und mit den anhaltenden Problem wir die Summe immer größer -.- Also bei Fragen schreibt mich an wenn es geht auch Privat. DANKE DANKE

...zur Frage

Lubuntu auf uralt-Laptop installieren?

Ich habe hier einen sehr alten Laptop rumstehen, auf dem Ich Lubuntu zum laufen bringen will. Es handelt sich um einen Compaq Armada E500 mit Pentium 3, 10GB HDD(wird evtl aufgerüstet) und 256 MB RAM(wird auch evtl irgendwann aufgerüstet). Ich habe bereits das neueste Lubuntu in der 32Bit-Version mit dem alternate Installer auf eine CD gebrannt und auf dem Laptop installiert. Allerdings will die Desktop-Umgebung nicht. Nach dem hochfahren versucht er, den AnmeldeBildschirm aufzubauen. allerdings wird vor der Vollendung des bildes der Bildschirm schwarz und das ganze geht von vorne los und immer so weiter. Das Terminal läuft aber ohne Probleme. Ich vermute, dass sich LXDE mit der Grafikeinheit in die Haare kriegt aber ich habe keine Idee was genau das nicht will und wie ich das lösen kann...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?