Laptop Toshiba Satellite L350 stürzt im Betrieb häufig ab, Screen ist dann blanko und immer jeweils in anderer Farbe, keine Schrift, Zeichen etc.?

1 Antwort

Du kannst in der Systemprotokollierung nachsehen, was das Betriebssystem für Fehler meldet (hoffe, dass bei Vista das genauso ist).

Das BIOS spielt dabei keine Rolle, auch nicht dessen Batterie.

Dass das Grafik-Subsystem den Fehler produziert, scheint mir eindeutig. Wenn die Grafik allerdings shared-memory ist, also keinen eigenen Speicher verwendet, kann es durchaus auch sein, dass lediglich dein RAM defekt ist. Den richtig zu testen gelingt meist aber auch nur mit dedizierten Diagnose-CDs, mit denen man booten muss (Hiren´s BootCD wäre sowas). Solche, die unter Windows laufen, können den shared-memory nämlich gar nicht erreichen.

Vielen Dank für Deine Antwort! Das werde ich doch gleich mal ausprobieren.

Was mir im Nachgang aufgefallen ist, dass ich in der Windows Ereignisanzeige auf Warnungen und kritische Fehler nicht nur von dem Tag an habe, an welchem ich das Betriebssystem neu auf die neue Festplatte aufgesetzt habe, sondern auch Fehler und Warnungen vom 13.08.2008! Wie kann ich mir das erklären? Ich hatte mir damals bei Neuanschaffung des Laptops gleich diese Sicherheits Recovery CD´s vom Laptop erstellt (ohne andere Software vorher installiert zu haben), wo dann auch alle Treiber und das Vista mit drauf ist. Eine originale Vista DVD hatte ich bei Kauf des Gerätes nicht erhalten, nur die Seriennummer des Vistasystems. Hat sich schon damals ein Virus eingeschlichen? Zum Beispiel in der Zeit bis zur Onlineregistrierung des Vista? Warum wurde das über die Jahre dann nicht erkannt. Ich achte stets auf Sauberkeit und Aktualität des Systems. Prüfe auch häufig mal auf anderen online Scannern mit Hilfe des Programms "Systemexplorer".

0
@a2560

Die Ereignisanzeige ist nie ganz leer. Irgendwas ist immer, das ist normal. Mit Boot-fähigen Diagnose-CDs kann man in der Regel auch einen Virenscan machen lassen - je nach Anbieter. Dann wärst du ebenfalls sicher was die Virenfrage angeht.

Es sind speziell die Ereignisse interessant, die um den Zeitpunkt liegen, bei dem das Gerät einfriert.

0

Neuen Akku für Laptop bestellt, jedoch Ladekabel stirbt ab wenn ich es anschließe?

Mein Akku meines Laptops Asus-K55V hat vor einiger Zeit den Geist aufgegeben und ich entschied mich einen neuen zu kaufen.

Das habe ich auch getan, und mein Laptop geht mit ihm einwandfrei. Jedoch wenn ich meinen neuen Akku mit meinem originalem Netzteil aufladen will, stürzt das Netzteil ab. Also die Lampe am Netzteil ist grün wenn sie am Strom steckt, doch sobald ich ihn an den Laptop mit neuem Akku anschließe stürzt das Netzteil ab.

Hier die Werte von altem Akku, neuem Akku und Netzteil:

Alter Akku: +10.8V 4700mAh, 50Wh

Neuer Akku: 10.8V 5200mAh, 56Wh

Netzteil: Input:100-240V ~ 2.0A; 50-60Hz --- Output: 19V 6.32A

Liegt doch wahrscheinlich an den mAh und den Wh oder? Hab jedoch nur für meinen Laptop passende Akkus gefunden mit entweder 5200mAh oder 4400mAh.

Würde mich über eine Antwort freuen.

Lg Bela B :)

...zur Frage

PC hängt sich plötzlich beim Ladebildschirm immer auf bzw. startet neu. Woran liegt das?

Hallo allerseits,

Vor zwei Wochen hat sich mein PC im normalen Betrieb plötzlich neugestartet und hängt seitdem in einer Bootschleife. Ob neue Treiber kurz vorher installiert wurden, kann ich nicht mit Sicherheit sagen (vielleicht lief was im Hintergrund). Der Boot läuft bis zum Ladebildschirm mit Windows Symbol. Dann stürzt der Rechner sofort ab. Ich kann ganz normal auf das BIOS zugreifen. Dort werden auch alle Geräte erkannt. Auch sonst wirkt auf den ersten Blick (eines Laien) nichts auffällig.

Technische Daten: Mainboard - Maximus VIII Ranger Prozessor - i7 6700k Grafikkarte - GTX 970 Gaming 4G Arbeitsspeicher - 4 8GB Riegel HyperX Fury DDR4 Netzteil - Thermaltake Berlin 630W

Bisherige Maßnahmen:

  • Netzteil ausgetauscht
  • Grafikkarte abgemacht
  • Arbeitsspeicherriegel in allen Kombinationen durchprobiert (auch einzeln und zu zweit eingesteckt)
  • andere Festplatte angeschlossen
  • Mainboard ausgetauscht (selbes Modell)
  • Festplatte an anderem PC gestartet (funktionierte)
  • Windows von CD gestartet (auch hier erfolgt direkt der Absturz)
  • Kompatibilitätsmodus (dito)
  • alle möglichen Auswahlen des F8-Menüs durchprobiert (dito)

Ich bin dezent verzweifelt. Hat jemand noch eine weitere Idee, was ich da machen könnte?

LG Carl

...zur Frage

Problem mit Notebookgrafikkarte Nvidia Geforce 9600m GS

hallo, besitze einen 2 jahre alten acer laptop. (amd turion ultra 2,20GHz, 4GB arbeitsspeicher, 500GB Festplatte, Windows vista, + hybrid grafik aus nvidia geforce 9100m und 9600m gs.

nun das problem welches ich einfach nicht beheben kann.

seit ca. 1 monat ruckelt es extrem im 3D Betrieb, 2D Betrieb läuft einwandfrei (meine Vermutung. die 9600m gs ist kaputt----> die ''einwandfreie'' 9100er übernimmt den 2D Betrieb sobald in den 3D Betrieb geschaltet wird ist die ''kaputte'' 9600er am Zug?????)

gestern laptop neu formatiert und siehe da, problem besteht weiterhin???

dann die 9100er mal deaktiviert, dass nur noch die 9600er läuft,....problem: 2D Betrieb ohne Probleme, 3D Betrieb wieder ruckeln?

Nun meine Frage:

ist die Grafikkarte nun kaputt oder nicht?

kaputt kann sie ja eig. nicht sein, denn im 2D Betrieb geht ja alles.......oder können Grafikchips auch irgendwie ''halbkaputt sein''

bitte um schnelle hilfe!

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?