Laptop Toshiba Satellite L350 stürzt im Betrieb häufig ab, Screen ist dann blanko und immer jeweils in anderer Farbe, keine Schrift, Zeichen etc.?

1 Antwort

Du kannst in der Systemprotokollierung nachsehen, was das Betriebssystem für Fehler meldet (hoffe, dass bei Vista das genauso ist).

Das BIOS spielt dabei keine Rolle, auch nicht dessen Batterie.

Dass das Grafik-Subsystem den Fehler produziert, scheint mir eindeutig. Wenn die Grafik allerdings shared-memory ist, also keinen eigenen Speicher verwendet, kann es durchaus auch sein, dass lediglich dein RAM defekt ist. Den richtig zu testen gelingt meist aber auch nur mit dedizierten Diagnose-CDs, mit denen man booten muss (Hiren´s BootCD wäre sowas). Solche, die unter Windows laufen, können den shared-memory nämlich gar nicht erreichen.

Vielen Dank für Deine Antwort! Das werde ich doch gleich mal ausprobieren.

Was mir im Nachgang aufgefallen ist, dass ich in der Windows Ereignisanzeige auf Warnungen und kritische Fehler nicht nur von dem Tag an habe, an welchem ich das Betriebssystem neu auf die neue Festplatte aufgesetzt habe, sondern auch Fehler und Warnungen vom 13.08.2008! Wie kann ich mir das erklären? Ich hatte mir damals bei Neuanschaffung des Laptops gleich diese Sicherheits Recovery CD´s vom Laptop erstellt (ohne andere Software vorher installiert zu haben), wo dann auch alle Treiber und das Vista mit drauf ist. Eine originale Vista DVD hatte ich bei Kauf des Gerätes nicht erhalten, nur die Seriennummer des Vistasystems. Hat sich schon damals ein Virus eingeschlichen? Zum Beispiel in der Zeit bis zur Onlineregistrierung des Vista? Warum wurde das über die Jahre dann nicht erkannt. Ich achte stets auf Sauberkeit und Aktualität des Systems. Prüfe auch häufig mal auf anderen online Scannern mit Hilfe des Programms "Systemexplorer".

0
@a2560

Die Ereignisanzeige ist nie ganz leer. Irgendwas ist immer, das ist normal. Mit Boot-fähigen Diagnose-CDs kann man in der Regel auch einen Virenscan machen lassen - je nach Anbieter. Dann wärst du ebenfalls sicher was die Virenfrage angeht.

Es sind speziell die Ereignisse interessant, die um den Zeitpunkt liegen, bei dem das Gerät einfriert.

0

Pc stürzt ab, friert ein, Grafikkarte?

Es geht um meinen ca 6 jahre alten pc, der seit einiger zeit(1-2monate) beim ersten hochfahren gelegentlich einen bluescreen atikmpag.sys (grafikkartentreiber), der beim zweiten hochfahren nicht mehr auftaucht. Ich kann den pc dann ganz normal nutzen. Ab und zu stürzte der pc dann während dem gebrauch ab und als ich ihn dann wieder starten wollte, stürzte er schon direkt vor dem booten(vor dem typischen piepen ab) und startete selbst von neu und stürzte immer wieder ab. Am nächsten morgen wieder alles normal.. Das kam noch einige male vor, aber ich konnte meinen pc nach einer halben stunde pause normal benutzen. Seit gestern stürzt mein pc aber regelmäßig direkt nach dem starten ab(1-20min), teilweise sogar schon bevor der desktop erscheint, der bildschirm friert dann einfach ein, ist verpixxelt und statt musik ertönt ein ekliger ton. Anschließend stürzt er dauernd wie oben beschrieben schon vor d booten ab.. Des weiteren kann ich seit einiger zeit keine Videos mehr schauen, da mein flash player plugin immer abstürzt, obwohl die neuste version installiert ist.

Mein pc ist nicht verstaubt und unverändert seit 6 jahren. Eingebaut ist eine ati hd radeon 4650 grafikkarte(neuster treiber), 4gb ram, mainboard und prozessor müsste ich nachgucken. Meine vermutung ist,das die grafikkarte den geist aufgibt.

Was denkt ihr darüber und was für weitere schritte schlagt ihr vor um dies eindeutig festzustellen.

Ich bin für jede hilfe dankbar :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?