Kann man jede Festplatte mit USB 3.0 betreiben und die hohe Geschwindigkeit nutzen?

2 Antworten

Soviel ich weiß bezieht sich die Kennung "USB3" nur auf die Geschwindigkeit des Datentransfers der USB Geräte.

Die verbauten Festplatten sind keine speziellen "USB3" Festplatten. Das sind handelsübliche Platten wie man sie in jedem PC-Geschäft bekommt.

Mit einer kleinen Einschränkung (soviel ich weiß) diese Platten drehen sich mit 7200 Umdrehungen pro Minute, da der schnelle Datendurchsatz ansonsten von der langsamen Platte ausgebremst werden würde.

Sollte deine Platte nur 5400 Umdrehungen schaffen ist das auch kein problem: dann arbeitet dein USB3 eben nur mit der Geschwindigkeit von USB2 Geräten.

Wie in der Antwort von @opajoerg schon angeführt, bezieht sich das USB3 auf den USB-Anschluss und den Kontroller im externen Festplattengehäuse. Aaaaaber: Der Datendurchsatz kann nur so schnell sein, wie das schwächste Glied. D. h., wenn die Platte eine lahme Gurke ist, dann kann der Datentransfer nur lahm sein. Wenn man ein USB3 Gehäuse einsetzt, sollte man auch dafür eine moderne, schnelle Platte verwenden (hat aber nichts mit 7200 oder 5400 U/min zu tun). Ich besitze beide Varianten 7200 oder 5400 U/min, die 7200 ist aber schon schneller. Die Platte mit 5400 U/min ist eine kleine, mobile für mein Laptop unterwegs, mit Y-Adapter für den Strom. Was man aber auch jeden Fall beim Einsatz einer alten Platte beachten sollte, ist noch die Anschlussart, ob PATA oder SATA, da liegen Welten zwischen den Platten.

Kopieren auf/ vom USB-Stick: nach 99% kommt eine Wartezeit. Wieso?

Beim Kopieren auf den USB-Stick gehen die ersten 99% schnell. Dann dauert es (je nach Datenmenge) Sekunden, manchmal sogar Minuten bis das letzte Prozent erledigt ist. Bsp: ich kopiere ca. 200 MB von der Festplatte auf einen Stick. Die ersten 99% sind nach wenigen Sek. fertig. Dann dauert es noch 30 oder 60 Sek., bis die Anzeige 99% endlich verschwindet Jetzt habe ich es zb gerade mit einem usb-3.0-stick,32 gb von toshiba getestet. ca 300 MB wurden kopiert, bzw. auf dem Stick mit neueren versionen überschrieben. Kopiervorgang ca. 1 Minute, dann vergingen ca. weitere 3 Min., wo er bei 99% stand und die Meldung kam "... wird gelöscht". Die zu löschenden Dateien machten aber nur sehr wenige MB aus. Auch ohne Löschvorgang dauert es manchmal Minuten bis die Anzeige von 99 auf 100% springt. Im Taskmanager konnte ich sehen, dass der Datenträger zu 100% ausgelastet ware. Der PC hat Win 10, 8GB Hauptspeicher und die Treiber habe ich vor einiger Zeit aktualisiert. Mir wurde immer angezeigt "die besten Treiber für dieses Gerät sind bereits installiert) Im Gerätemanager werden aktuell aufgelistet: AMD USB 3.0 extensible Hostcontroller 0,96 (Microsoft) AMD USB 3.0 extensible Hostcontroller 0,96 (Microsoft) Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller USB Massenspeichergerät USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub (USB 3.0) USB Root-Hub (USB 3.0) Warum manche Einträge im Gerätemanager mehrfach vorkommen, weiß ich nicht. Frage: handelt es sich um einen Defekt oder wie kann man das in Zukunft beschleunigen? Für Tipps: danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?