Kann man eine Grafikkarte auch anders mit Strom versorgen?

3 Antworten

Du solltest Dein Netzteil durch ein stärkeres austauschen, denn NVIDIA gibt bei den Technischen Daten an: Erforderliche Systemleistung (W): Min. 400 W,
Siehe: http://www.nvidia.de/object/product-geforce-gtx-550ti-de.html
Bei der Beschaffung des Netzteils (ich würde deutlich über 400 W gehen) ließe sich der richtige Stecker berücksichtigen.

DH! Korrekte Antwort.

Nur mit dem Teil, "ich würde deutlich über 400 W gehen", bin ich nicht so ganz einverstanden. Klar, das christliche Abendland wird dadurch (leider) nicht untergehen, aber je höher die Gesamtleistung eines Netzteils, umso höher die unnötig verbratene Leistung im unteren Drehzahl ... äh, Lastbereich. Klar gibt es 600-Watt-Netzteile in 80 PLUS Diamantgold mit Schleifchen ... Ausführung, mit einem Wirkungsgrad von über 90%, aber wirtschaftlich gedacht ist die Anschaffung eines guten 400-Watt-Netzteils die bessere Lösung.

Andererseits schneidet man sich damit ins eigene Fleisch, wenn man in wenigen Monaten eine noch stärkere Grafikkarte erwirbt ... Ja, ja, diese Entscheidungen, immer diese Entscheidungen ... fast schon könnte man verstehen, warum immer mehr - gerade junge - Menschen einfach andere für sich entscheiden lassen - aber nur fast.

0

Besser neues Netzteil. Die Stärke vom neuen Netzteil hängt vom verwendeten Prozessor ab. Bei mir läuft so eine Karte problemlos mit 350W "be quiet! PURE POWER Netzteil" mit alter CPU Intel E8500 (65W TDP).

400W und mehr braucht man für Prozessoren um 100W.

Was möchtest Du wissen?