Kann man als Privatperson eigentlich wirklich ein fremdes Handy orten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich stimme Avita vollkommen zu, es ist jedoch wichtig zu wissen dass man sein eigenes Handy auch nur Orten lassen kann (wenn man es verloren hat etc.) wenn man es vorher online registriert hat. Ansonten geht selbst das nicht.

Ja, grundsätzlich verstösst das per Gesetz gegen die Datenschutzbestimmungen, das ist richtig. ABER: es ist alles OK damit, wenn du selber dieser Ortung zustimmst und nur dein eigenes (oder deiner Kinder,...) orten lassen willst. Da gibt es entsprechende Services. Auch klar ist, dass jedes Ding zwei Seiten hat, eine negative (Datenschutz) und eine positive (Handy vergessen/gestohlen, Grossvater bei schlechter Gesundheit und ist irgendwo zusammengebrochen, usw....). Ein solcher Dienst ist z.B.: http://www.handylocator.com/

Ich entdeckte dieses Blog reden Software Handyortung gratis billiger. Es ist ganz praktikabel und präzise auf der ganzen Welt. http://handyortung-gratis.net/

1.

Man kann generell nur ein eingeschaltetes Handy orten.

2.

Es gibt Programme, mit denen man das eigene Handy orten kann, z.B. wenn es verloren oder gestohlen wurde.

3.

Es gibt für Erziehungsberechtigte die Möglichkeit, ihre Kinder über deren Handy zu orten.

3.

Ein fremdes Handy kann man nur orten, wenn der Handybesitzer vorher sein Einverständnis gegeben hat (hiervon nur ausgenommen vorstehend 3.).

4.

Den staatlichen Ermittlern (Polizei, etc.) steht die Möglichkeit offen, jedes eingeschaltete Handy mittels der sog. "stillen SMS" fast punktgenau zu orten - wenn es eingeschaltet ist. Diese Möglichkeit gibt es für Privatpersonen nicht.

5.

Darüber hinaus gibt es illegale Möglichkeiten für Privatpersonen, ein fremdes Handy zu orten. Darauf stehen aber hohe Strafen.

Was möchtest Du wissen?