Kabelbruch ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Grafikchip scheint ja noch i. O. zu sein, woher soll sonst das Bild an der Buchse - ja über welche hast du das NB mit der Flimmerkiste verbunden? - kommen?

Klar kannst du einfach mal nachschauen, ob das "Kabel" zum Deckel beschädigt ist, großen Schreibtisch leergeräumt und einige Döschen für Schrauben etc. bereitgestellt und es kann losgehen. Ich halte bei so etwas gern eine Digitalkamera bereit!

Bei einigen Modellen kommst du schnell zum Ziel, bei anderen wiederum ist das Zerlegen eine Fleißaufgabe (also wenn man es hernach wieder zusammenkriegen will, sonst nicht ...).

Normales Kabel lässt sich ersetzen, falls Unterteil und Deckel aber über so eine metallbedampfte Folie verbunden sind, wird die Reparatur zum Geschicklichkeits ... Das Beste ist, du bekommst von irgendwo ein Originalersatzteil, eine Reparatur mit Leitlack (Flüssigsilber) oder Einlöten eines parallel geführten Kabels etc. ist alles Gemurkse (kann man machen oder wenigstens probieren, muss man ja nicht jedem erzählen ...)

Doch zunächst musst du aufschrauben, viel Spaß dabei! ;-)

ach du je...habe Acer Extensa5230 - soll ichs wagen ?

0
@schlitzi

Ich habe erst vier Notebooks komplett zerlegt (und wieder zusammengesetzt), das letzte war ein Medion MD96640, Acer war noch nicht dabei (habe aber Dinge gehört ... kann mich nur noch an die dadurch entstandenen Bauchschmerzen erinnern ...). Eigentlich bin ich gut ausgestattet für derlei Arbeiten, aber entweder man betreibt das Ganze im großen Stil oder man lässt die Finger davon. Damit meine ich natürlich nicht, dass man ganz privat für sich selbst mal einen gründlichen Blick ins eigene NB wirft, also das würde ich natürlich immer wieder tun, muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich derzeit keins besitze, da klafft aktuell eine Lücke zwischen PDA und Nettop ...

Deine Entscheidung - ich würde es wagen (bin aber sowieso unmäßig von mir eingenommen)!

0
@smatbohn

Auch hier, wie schon bei einer gleichen Frage vor ein paar Tagen, meine Anmerkung: Lässt sich der Laptop ins BIOS bringen und ist dort die Bildschirmdarstellung OK, dann hängt es an den Treibern und dem BS. Ist das Bild dann auch nicht OK, ist es ein Schaden an der Hardware und da würde ich, obwohl ich an allem rumschraube, nur mit Fachberatung oder -unterstützung meinen 1. Laptop zerlegen und eventuell wieder erfolgreich zusammensetzen. Denn einmal auseinander, wird ihn keine Werkstatt wieder zusammenbauen!

0

Telekom Entertain schlechtes Bild, laut Technik Support DOS-Angriffe - was ist dran?

Ich habe seiit vier Jahren das Entertain, seit Anfang 017 einen neuen Vertrag mit neuem Media- Receiver. Damit hat man Zugriff auf die Mediatheken der Sender, bequem am TV und nicht nur am Computer. Ich habe seit 2 Wochen unangenehme Bildstörungen, bei der Telekom haben sie alles durchgemessen und ein Techniker sagte , es seien " DOS- Angriffe " im Router- Menue dokumentiert.. ( Internet und Telefon funktionieren, nur wenn das Bild im TV stehenbleibt, ist das Telefon etwas verzerrt )

Was ist ein DOS- Angriff ??

Ich sollte die angeschlossenen Endgeräte checken und ein gutes Anti- Virenprogramm wäre nötig. - Das einziige, per LAN- Kabel angeschlossene Endgerät ist ein brandneuer Lenovo Laptop, mit Windows 10, aktivem eigenen Schutz und AVG ( freeware ).

Im Computer habe ich in der entsprechenden Zeit nicht eine Meldung bekommen, wie " Bedrohung wurde blockiert " etc. und alles lief stets glatt.

Was ist also gemeint ? - Ich kann mich nur erinnern, vor 2 oder 3 Jahren gehört zu haben, ein direktes Anschließen des TV mit dem Router sollte man sich überlegen, da dort die Sicherheit gegen Bedrohungen nicht so abgewehrt werden kann wie am PC mit Schutzprogrammen. Ist das jetzt schon eine Auswirkung dieser Tatsache , die ich zu spüren bekomme ?

Mir ist auch nicht klar, ob die Angriffe direkt über den Router laufen und dort abgewehrt werden sollten oder über den PC und ich hier ansetzen muss...viel Unklarheit.

Was tun ? Ich bin dankbar für Tips und Aufklärung !

...zur Frage

Laptop hängt sich immer auf.

Guten Abend,

Ich sehe dieses Forum wahrscheinlich als letzte Hilfe für meinen Laptop, da dieser mich noch verrückt macht. Ich fang mal ganz von vorne an.

Ich besitze einen Acer Aspire 5541G. Mit diesen war ich immer sehr zufrieden, doch ein paar Monate bevor die 2 Jahres Garantie ablief traten bei den Laptop häufig Probleme auf. Es fing an, dass der Bildschirm für einen kurzen Augenblick Schwarz wurde und dann wieder das Bild hergestellt wurde. Dabei trat eine Fehlermeldung auf die soweit ich noch weis ungefähr so lautete: "Der Anzeigetreiber konnte nicht wiederhergestellt werden".

Damals hab ich das noch nicht so dramatisch empfunden und es ignoriert, doch dann verwandelte sich dieses Problem in ein größeres. Während ich den Laptop in Betrieb hatte friert er in unregelmäßigen Zeitabständen ein. Dabei kann man weder die Maus bewegen, Tastenkombinationen tätigen oder sonst etwas tun, man sieht nur das aktuelle Standbild (Musik im Hintergrund läuft währenddessen noch ca. 3min weiter). Dabei blieb mir keine andere Wahl als das Gerät komplett auszuschalten. Dies geschah nach kurzer Zeit fast überall. Egal ob während eines Spieles, während den zeichnen mit den Grafiktablett, direkt auf den Desktop oder manchmal sogar während des Startens des Laptops.

Von dort versuchte ich selber etwas dagegen zu unternehmen, doch weder ein Scan mit meinen Virensystem (Kaspersky), noch eine Vollständige Recovery konnte das Problem beheben. So entschloss ich mich meinen Laptop zu Acer zu schicken, damit sie das Problem unter kontrolle bekommen. Nach ca. 2 Wochen Wartezeit war das Gerät wieder in meinen Händen. Sie schrieben, dass das Problem die Festplatte war und diese ausgetauscht wurde. Doch nach wenigen Stunden betrieb hing es sich erneut auf. Kurz darauf war auch schon die Garantie hinüber und ich musste zu einer privaten Computerhilfe hineilen. Diese berechneten mir pro Stunde 60€. Nach nun 105,01€ später war mein Laptop abholbereit. Diese berichteten mir, dass ein Virus meinen Laptop dieses Problem bereitete und sie diesen entfernt haben. Doch als er sich wieder aufhing war ich schockiert, diesmal war sogar das Bild dabei vollkommen schwarz! Also brachte ich den Laptop wieder dorthin, diese sagten sie haben Kontakte gereinigt und den Lüfter von Staub befreit und gaben ihn mir wieder zurück. Trotzdem hing es sich wieder auf, doch der Laptop wurde diesmal dabei nicht schwarz, sondern genau so wie ich es ihnen bei den allerersten mal gegeben habe. Bei den letzten mal gaben sie mir einen Laptop Kühler von Prevoltec mit den ich unter meinen Laptop stellen soll damit er sich nicht überhitzt. Was leider auch nichts brachte. Nun wollen sie anscheinend den Laptop auch nicht mehr reparieren und ich sitze auf den Ding nun alleine rum.

Das ist mein aktueller Standpunkt. Bitte um Hilfe ;'(

Viele Grüße Sven

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?