Integrierte Grafikkarte oder schlechte Grafikkarte?

2 Antworten

Hallo!

Also etwas Spiele-tauglicher wird das System natürlich erst mit einer dedizierten Grafikkarte.

Die R9-270 (2GB) ist ca. 35% stärker als eine GTX 750ti (2GB), aber eine GTX 1050ti (4GB) wäre knapp 30% stärker als die R9-270.

Es handelt sich dabei vollständig um ältere Grakas, denen bei aktuellen Spielen so ziemlich die Puste ausgehen wird. Auch FullHD ist nicht gerade ihre Stärke...

Sie "funktionieren" aber vorerst... (Vor allem, wenn man eine davon direkt zu Hause liegen hat und nichts weiter investieren muss.)

Ich empfehle auch, eher zu einem Monitor mit einer Auflösung von 1680x1050 (60Hz) zu greifen. Das wird recht gut funktionieren. (Ich kenne das selbst sehr gut mit einer 750ti und 1050ti auf meinem alten 22"er.)

Hier kannst Du die zu erwartenden FPS für diverse Spiele grob im Voraus berechnen lassen:

https://systemanforderungen.com

Spiel auswählen, Hardware eingeben und rechnen lassen... Mit der Hardware kann man dann ein wenig herum spielen und die Auswirkungen vergleichen.

Dafür würde bereits ein gutes Netzteil ab 400W (80 Plus, Gold) sehr gut hinreichen.

Ich empfehle dennoch dringend (schon jetzt) ein gutes 600, besser 650W-Netzteil.

Damit wäre dann später auch eine RTX 3060 (12GB), oder RTX 3060ti (8GB) direkt einsetzbar. Natürlich auch die vergleichbaren Grakas von AMD.

Damit steigt dann die Gaming-Leistung auf ein aktuelles Niveau bei FullHD.

Bei einer stärkeren Graka, wie einer RTX 3070, bzw. 3070ti (8GB), sollte es schon ein wirklich gutes 750W-Netzteil werden. Damit wäre dann aber auch "sehr gutes" FullHD und "gutes", bis "brauchbares" WQHD möglich.

Solche Aufrüst-Gedanken sollte man sich möglichst frühzeitig machen, um später nicht doppelt zahlen zu müssen.

Gruß

Martin

Definitiv die R9 für einfache Spiele ist die noch völlig ausreichend. Bietet mit den 2GB Grafikkspeicher auch die bessere Wahl als die xxx MB die vom Arbeitsspeicher abgeknüpft werden.

Beachte dass das Netzteil genug Leistung mitbringt den es wird ein 6Pin Stecker benötigt.

Die R9-270 (2GB) hat eine Leistungsaufnahme von bis zu 150W.

https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/grafikkarten/28623-amd-radeon-r9-270-im-test.html

BQ-PSU-Rechner: Wmax= ~280W

Zum Glück ist es keine R9-290 (4GB), denn diese Graka liegt bei bis zu 250W.

https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/grafikkarten/28401-amd-radeon-r9-290-im-test.html

Stromsparender und leistungsstärker als die R9-270 (2GB) wäre die GTX 1050ti (4GB), die meistens nur bis zu 75W aufnimmt und ohne extra Stromanschluss auskommt.

Aber einige besonders starke oc-Modelle (mit 1x6Pin) können schon etwas über 100W aufnehmen.

0

Was möchtest Du wissen?