Drucker bei kalten Temperaturen

2 Antworten

Tinte wird ab einer gewissen Temeparatur Zähflüssig und so kann es zu Verstopfungen der Düsen kommen. Ein Laserdrucker kann auch bei -40°C drucken da sein Heizelement immer entsprechend vorgeheizt wird damit die Toner Masse auch korrekt auf dem Papier eine Verbindung eingehen kann. Der Laserdrucker ( gehen wir mal von einfachen S/W Modellen aus) ist außerdem beim Drucken Kostengünstiger als ein Tintenpisser.

Oder ist das schädlich für das Gerät bzw. die Patronen? Und macht es einen Unterschied, ob ich einen Tintenstrahl- oder Laserdrucker nehme?

Bei Laserdruckern solltest du vorsichtig sein, aber Tintendruckern macht das nichts aus!

LG,

mxspies99

Wenn ein unerwarteter Fehler auftritt frage ich mich immer, welcher Fehler erwartet wurde.

Was möchtest Du wissen?