Wie oft sollte man mindestens was mit einem Tintenstrahldrucker drucken um ihn nicht auszutrocknen?

5 Antworten

Wie oft zu drucken ist, um ein Austrocknen zu vermeiden ist wirklich von vielen Faktoren abhängig. Ausser, wie bereits erwähnt dei Umgebungsbedingungen spielen auch Faktoren wie Farbenhersteller, Druckköpfe etc. eine unterschiedliche Rolle. Man sollte in gewissen Abständen mal Druckkopftests ausdrucken. An Hand des ausgegebenen Druckbildes, was von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein kann, ist sehr schnell feststellbar, wann ein Druckkopf zu verstopfen droht. (Oft festzustellen an weiße Streifen im Druckbild) Hier ist eine "angehende" Verstopfung schon recht früh erkennbar und kann durch eine Druckkopfreinigung oder intensiv Druckkopfreinigung wieder hergestellt werden. Durch ein Druckkopftest ist in vielen Fällen schon eher auf auf die Gefahr drohender Verstopfungen zu erkennen, als z. B. ein Ausdruck eines farbigen Bildes. Wenn beim Ausdruck farbiger Bilder erhebliche FArbanteile fehlen, ist in vielen Fällen auch durch eine Intensivreinigung der Druckkopf nicht mehr reparabel.

ohh jaa das kenn ich.. Also ich hab mir nen nagelneuen Drucker gekauft und bin ins Urlaub verreist für 4 wochen.. Wo ich wiederkamm bekamm ich nix gedruckt :/ Also vom techniker her sollte man mindestens 1-2 mal aller 2 wochen etwas drucken..

mfg

1 x die Woche. Sonst kauf Dir das nächste Mal einen der das von selbst macht und somit das austrocknen verhindert. Wie z.B. Brother DCP-195c. Ist sogar sehr günstig in der Anschaffung ca 65 Euro und Patronen sind auch günstig zu haben.

Was möchtest Du wissen?