Canondrucker IP 4000 - Problem mit der schwarzen großen Patrone

2 Antworten

Die Düsen vom Druckkopf sind höchstwahrscheinlich verstopft. Druckkopf ausbauen und in ein Schüsselchen mit warmen Wasser stellen. Soviel Wasser nehmen, das der Kopf nicht überschwemmt wird, sondern nur die Düsen +2-3 mm im Wasser stehen. Diesen Vorgang ca. 24 Std. lang durchführen. Alle 2-3 Std. ( über Nacht brauchst du das nicht ) den Druckkopf aus dem Wasserbad herausnehmen und auf eine Küchenpapiertuch stellen. Dann wieder warmes Wasser....... nach 24 Std. trocknest du den Kopf ab, einbauen, Düsentest durchführen ( mit Patronen natürlich ). Und wenn du Glück hast, wird er wieder richtig drucken. Sollte es nach den ersten 24 Std. noch nicht richtig klappen, so versuche es mit dem Prozedere nochmals. Wenn dann immer noch nicht, dann brauchst du einen neuen Druckkopf. Möglich ist natürlich auch, das der BubbleJet- Druckkopf bereits defekt und nicht verstopft ist. Das passiert nun mal leider. Da ein neuer Kopf erst ab ca. €65 zu ergattern ist, solltest du dir dann überlegen, eventuell einen neuen Drucker zu kaufen. Bei meinem alten IP4500 konnte ich den Druckkopf mit dem Wasserbad 5 Mal wiederbeleben, in einem Zeitraum von 2 Jahren. Danach hatte der Kopf das zeitliche gesegnet.

unbedingt destilliertes Wasser nehmen. Wenn das nicht hilft, kannst du es auch mit Alkohol probieren (Spiritus)

0

Tank ist voll ? ich habe an meinem canon pixma MX395 eine taste "kreis mit dreieck" die halte ich 10 sekunden gedrückt, und dann druckt der weiter. wenn ich vorher den tank nachgefüllt habe, normal gibt es eine fehlermeldung.

Was möchtest Du wissen?