DDR 3 RAM 1333Mhz mit zB 1666Mhz kombinieren.Geht das?

3 Antworten

Die Frage ist ja eigentlich schon beantwortet, aber ich ergänze das Ganze noch ein bisschen.

- youtube.com/watch?v=6-OmHrw2s44

Hier ein Video dazu. Es ist ganz einfach erklärt.

- https://de.wikipedia.org/wiki/Dual_Channel

Hier noch ein Wikipediaartikel der es etwas theoretischer beschreibt (aber auch ausführlicher).

Wie schon von den anderen beiden erwähnt, wird die Geschwindigkeit schlussendlich durch den langsameren Riegel limitiert. Wenn möglich würde ich aber immer die GENAU selben nehmen. Also gleicher Takt, gleiche Latenzzeiten ect. und nicht nur den gleichen Takt. Die Grösse würde ich als überhaupt nicht wichtig einstufen, sofern sie ansonsten gleich sind (was manchmal, trotz "gleicher" Riegel, nicht der Fall ist). Der Dual Chanel ist oben ja beschrieben.

Wenn du Riegel mit 1666 MHz findest ...

Auch in der heutigen Zeit gibt es ab und an Inkompatibilitäten bei Arbeitsspeicherriegeln ... aber wirklich selten.

In aller Regel kann man zusammenstecken wie man lustig ist ... Natürlich nur EINE Generation, also nicht DDR2 und DDR3 gemisch oder so ...

Allerdings läuft die ganze Chose immer maximal mit dem Takt des langsamsten Riegels (kennst du die Sache mit den Gliedern und der Kette?) und nicht etwa mit einem Mittelwert ...

Aber erstmal musst du 1666er-Riegel finden ...

Sicher, wenn die 1600Mhz in Dualchannel laufen und die 1333Mhz im Dualchannel laufen ist alles ok, aber sobald ein 1600er und ein 1333er Riegel im Dualchannel zusammen arbeiten müssen, dann reduziert sich der Takt runter auf den 1333Mhz Riegels und dein 1600Mhz Riegel läuft dann mit 1333Mhz, damit ist also nix gewonnen. Zudem musst du darauf achten, dass dein board auch 1600Mhz unterstützt. Das steht im Handbuch! ;-)


Kopieren auf/ vom USB-Stick: nach 99% kommt eine Wartezeit. Wieso?

Beim Kopieren auf den USB-Stick gehen die ersten 99% schnell. Dann dauert es (je nach Datenmenge) Sekunden, manchmal sogar Minuten bis das letzte Prozent erledigt ist. Bsp: ich kopiere ca. 200 MB von der Festplatte auf einen Stick. Die ersten 99% sind nach wenigen Sek. fertig. Dann dauert es noch 30 oder 60 Sek., bis die Anzeige 99% endlich verschwindet Jetzt habe ich es zb gerade mit einem usb-3.0-stick,32 gb von toshiba getestet. ca 300 MB wurden kopiert, bzw. auf dem Stick mit neueren versionen überschrieben. Kopiervorgang ca. 1 Minute, dann vergingen ca. weitere 3 Min., wo er bei 99% stand und die Meldung kam "... wird gelöscht". Die zu löschenden Dateien machten aber nur sehr wenige MB aus. Auch ohne Löschvorgang dauert es manchmal Minuten bis die Anzeige von 99 auf 100% springt. Im Taskmanager konnte ich sehen, dass der Datenträger zu 100% ausgelastet ware. Der PC hat Win 10, 8GB Hauptspeicher und die Treiber habe ich vor einiger Zeit aktualisiert. Mir wurde immer angezeigt "die besten Treiber für dieses Gerät sind bereits installiert) Im Gerätemanager werden aktuell aufgelistet: AMD USB 3.0 extensible Hostcontroller 0,96 (Microsoft) AMD USB 3.0 extensible Hostcontroller 0,96 (Microsoft) Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller USB Massenspeichergerät USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub (USB 3.0) USB Root-Hub (USB 3.0) Warum manche Einträge im Gerätemanager mehrfach vorkommen, weiß ich nicht. Frage: handelt es sich um einen Defekt oder wie kann man das in Zukunft beschleunigen? Für Tipps: danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?