Anitivirus verbraucht 50% der CPU?

1 Antwort

Hallo IchGebeNichts,

Die Frage ist, ob da wirklich eventuell ein Virus aktiv ist?

Ansonsten verursacht der Scanner nur vorrübergehend eine hohe Last, wenn er gerade einen Scan macht. Eventuell nach einem Update macht er einen Komplett Scan.

Wenn Du beides eher ausschließen kannst, deinstalliere mal Avast und schaue was sich tut. Der Windows 10 Defender ist inzwischen auch ziemlich gut.

Also, das problem habe ich nicht nur auf diesem Laptop, mein Vater hatte sich vor kurzem einen IMac gekauft worauf wir dann über ein Programm ein Paralellen deskop mit Windows betriebssystem installiert haben. Ich habe dann beim insallieren verschiedener programme bemerkt das auch dort irgendwas nicht stimmt also bin ich wieder daraufhin in den task Manager gegangen und habe gesehen wie der Windows Defender 50% der CPU benutzt hat. Ich frage mich ob das mit dem Herunterladen von Software zusammenhängt?

Und vielen dank für die Antwort

0
@IchGebeNichts

Hallo Ichgebenichts,

Ah, also während einer Installation, und während eines Downloads, ist es normal, dass der Antivirus auf Hochtouren läuft.

Denn jede einzelne Datei wird während der Installation in Echtzeit vom Virenscanner gescannt, und zwar sowohl beim Download als auch nochmal bei der Installation.

Aber nach Abschluss aller Installationen und Downloads, sollte die CPU Last aber wieder runter gehen.

Meistens hängt der PC/Laptop bei einer Installation aber, weil die HDD Festplatte zu 100% ausgelastet ist, nicht wegen der CPU ausgelastet.

Deswegen lohnt es sich immer, ein Gerät mit einer SSD Festplatte auszustatten. Diese ist rund 50x leistungsfähiger als eine klassische HDD.

1

Was möchtest Du wissen?