Hi Unoh,

wenn es kein Hardware Defekt ist, sollte das kein Problem sein auf eine vernünftige Lautstärke zu kommen. Ich habe selber ein etwas umfangreiches Audio Setup und weis das es manchmal sehr frustrierend ist, wenn es nicht das macht was man erwartet und sein ganzes Setup durchgehen muss, um raus zu finden wo der Fehler ist. Also fangen wir mal an das ganze von vorne aufzudröseln.

1. Hast du den Pegel unter Sound -> Aufnahme -> Auna MIC-900B -> Eigenschaften -> Pegel auf 100 % gestellt?

2. Hast du in dem selben Register auch vielleicht eine Möglichkeit eine Verstärkung einzustellen. Sofern das Mikrofon nur über USB Strom bekommt ist es eher unwahrscheinlich, dass es eine Verstärkung hat, da für sowas meist mehr Strom benötigt wird.

3. Mit welchem Programm nimmst du denn auf? Vielleicht liegt der Fehler auch in dem Programm.

4. Hast du vielleicht noch eine Möglichkeit das Mikrofon an einem anderen Rechner aus zu probieren. Wenn du es da noch mal neu einrichtest und es auch nicht geht ist es vielleicht ein Hardware Defekt.

5. Wie ist denn der Ausschlag unter Sound -> Aufnahme -> Auna MIC-900B? Vielleicht ist er ja dort ok und nur im Programm sehr leise.

Vielleicht kannst du damit ja etwas anfangen. Sollte nichts davon dich irgendwie voran bringen, dann werde ich noch mal schauen ob ich paar Ideen hab. Aber fürs erste solltest du die Punkte erst mal durchgehen.

Gruß Tidos

...zur Antwort

Das klingt sehr danach als ob die Software für die Soundkarte etwas abbekommen hat. Wenn die nicht mehr funktioniert, weder System-Try noch Startmenü dann würde ich dir raten die Software zuerst zu deinstallieren und dann wieder zu installieren, dann sollte sie auch wieder funktionieren.

...zur Antwort

Hi Leon,

die Lösung für dein Problem heißt Voicemeeter (Einstieg) bzw. Voicemeeter Banana (Fortgeschritten). Die Software findest du hier:

http://vb-audio.pagesperso-orange.fr/Voicemeeter/index.htm

Die Software ist an sich kostenlos und finanziert sich über Spenden. Daher meine bitte an dich, wenn du die Software ausprobiert hast und du sie weiterhin verwendest, dann gib den Entwicklern auch eine finanzielle Unterstützung.

So nun zu der Software. Mit dem Tool kannst du jegliche Eingänge egal ob Geräte wie z. B. Mikros oder durch Software wie Spiele auf verschiedene Kanäle legen, diese dann nach belieben verändern in Laustärke und sonstiges und dann wieder auf Geräte wie Lautsprecher, Kopfhörer oder virtuelle Kanäle legen. Such am besten im Internet nach Anleitungen bzw. auf der Seite weiter unten sind auch welche in Englisch. Man brauch etwas Geduld um das Verständnis der ganzen Kanäle zu verstehen, wann etwas rein und wieder raus geht, aber wenn man das etwas durchblickt ist das Tool einfach nur genial.

...zur Antwort

Hi NiruHD,

generell kannst du natürlich mehrere Grafikkarten im PC haben, wenn das Mainboard die Steckplätze hat. Inwiefern das Sinn macht hängt natürlich von den Karten bzw. des Zwecks ab. Für ein SLI bzw. Crossfire System brauchst du soweit ich weis mindestens den gleichen Chip auf den Karten. VRAM spielt da bei der Unterstützung erst mal keine Rolle. In einem SLI System wird dann immer der größte gemeinsame Nenner des VRAM's genommen, da bei beiden die gleichen Daten liegen müssen. Ich habe selber eine GTX 680 und eine GTX Titan X in meinem PC. Da die beiden Karten einen unterschiedlichen Chip haben, kann ich kein SLI Verbund machen. Das heißt wenn man Anwendungen (z. B. Spiele) startet muss man sich somit entscheiden auf welcher Karte man die Anwendung laufen lassen will. Der Vorteil mit 2 Karten besteht zum Beipsiel darin, dass man die eine Anwendung auf der einen Karte ausführt (z B. Rendern eines Videos) und gleichzeitig mit der anderen Karte eine andere Anwendung ausführen lässt (z. B. Zocken). Des weiteren kannst du mit 2 Nvidia Karten etwas mehr Leistung herausholen, wenn ein Spiel die PhysX Engine unterstützt. Da gibt es die Möglichkeit die Physik auf dem einen Chip berechnen zu lassen und alles andere dann auf dem 2. Chip.

Ich vermute mal, dass dein Netzteil mit 450 Watt nicht reichen wird für eine 2. Karte. Aber ohne weitere Infos kann dir keiner genau sagen was du da brauchst. Am besten schaust du mal hier rein. Dort kannst du dir selber die benötigte Leistung errechnen. http://www.bequiet.com/de/psucalculator

Zu deiner Frage wegen einer Empfehlung einer Grafikkarte ist das auch nicht ganz so einfach zu beantworten. Das kommt halt drauf an, was du für Leistung haben möchtest (sprich welche Grafik in welchem Spiel), was du an Geld ausgeben willst und ob du gewisse Features in der Grafikkarte haben möchtest.

Ich hoffe ich konnte dir bei deinen ersten Fragen etwas weiter helfen. Solltest du noch weitere Hilfe brauchen kannst du mich auch gerne direkt anschreiben.

Gruß Tidos

...zur Antwort

Man kann an verschiedenen Punkten ansetzen. Einmal bei der Hardware und einmal bei der Software am PC.

Ich nutze zum Beispiel einen guten D-Link Router (DIR-880L) mit QoS Engine. Diese Technologie erkennt die Pakete die durch den Router gehen und priorisiert diese dann je nach Wichtigkeit. Das heißt, dass zum Beispiel Gaming wichtiger ist als ein Foto von A nach B zu schicken. Somit habe ich einen sehr konstanten Ping von etwa 30 ms in Spielen.

Man kann zum Beispiel auch bei einem PC eine extra Netzwerkkarte einbauen, die ebenfalls in Treibern und Hardware sehr gute Leistung erbringt. Aber ich glaube, dass sowas zum Beispiel heute kaum noch etwas bringt, da die Onboard Lösungen schon recht gut sind.

Desweiteren kannst du auf dem PC mit Tools wie Netlimiter ebenso eine Priorisierung der Anwendungen anordnen oder gewissen Bandbreiten limitieren. Denn wenn die Bandbreite voll ausgelastet ist, reihen sich neue Pakete die verschickt werden sollen in die "Warteschlange" ein und damit geht der Ping in die Höhe.

Grundsätzlich gilt, dass man die Bandbreite nicht überlasten sollte, möglichst Funksachen wie W-LAN vermeiden sollte und nicht hunderte von Geräte zwischen schalten sollte. Beachtest du diese Dinge schon, sollte der Ping sehr konstant niedrig bleiben.

...zur Antwort

Hallo adrian1980,

verdächtige Prozesse kann man schwer nach einem Schema F erkennen. So etwas lernt man über die Jahre, wenn man sich mit seinen installierten Programmen näher beschäftigt, denn dann kennt man die Prozesse im Taskmanager oder eben nicht. Und wenn dann mal ein Prozess drin ist, der einem unbekannt vorkommt, recherchiert man nach diesem. Zum Beispiel über Google oder schauen wo die EXE auf der Platte liegt.

Da deine Frage nicht gerade Aufschluss gibt, was du genau erreichen willst, denke ich mal, dass es vorwiegend um Viren bzw. Trojaner geht. Dafür gibt es den Process Explorer, der viele erweiterte Funktionen bietet und zugleich die Anwendungen auf Viren überprüfen kann. Hier mal eine Vieo dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=BEXp8QUrdaE

Ich rate dir aber davon ab, gleich alles zu beenden oder sogar zu löschen, was du nicht kennst. Wenn man danach gehen würde, könnte ich bei mir fast alles löschen und dann würde nicht mal mehr der Rechner hochfahren.

Die beste Vorsorge sind gute Antivierenprogramme und Firewalls wie zum Beispiel von Bitdefender oder anderen Herstellern.

Ich hoffe, dass ich dir soweit weiter helfen konnte und würde mich über eine Antwort von dir freuen, egal ob es dir was gebracht hat oder auch nicht.

Gruß Tidos

...zur Antwort

Wenn das Gerät von KabelBW ist, dann wäre es das Beste wenn du dort mal anrufst und das schnell mit denen klärst. Das dauert dort sicher keine 5 Minuten. Das hier zu "erörtern" wäre viel zu umständlich.

...zur Antwort

Der PC ist für solche Sachen an sich nicht gemacht. Es gibt Spiele mit mehreren Eingabegeräten, aber mehrere Spiele, die dann genau wissen welche Eingaben sie nehmen sollen ist mir nicht bekannt. Es wäre aus Softwaresicht schon möglich nur leider macht es wenig Sinn und deswegen wirst du auch keine derartige Lösung finden.

...zur Antwort

Wenn du eine Chronik hast, die wirklich extrem groß ist, kann es durchaus mehrere Minuten dauern bis diese gelöscht wird. Wenn du den Ressourcenmonitor nebenbei auf hast wirst du sehen, dass CPU und Datenträger, trotz der nicht vorhanden Rückmeldung, weiter von Firefox beansprucht werden um die Löschung vorzunehmen. Geduld ist meistens der schnellste Weg. ;)

...zur Antwort

So wie es auf dem Bild zu erkennen ist, scheinen die Partitionen vom Hersteller so angelegt worden zu sein und auch ihre Bedeutung zu haben. Solltest du versuchen diese zu löschen bzw. wieder zu einer Partition machen zu wollen, kann es sein, dass du die Wiederherstellungsfunktion nicht mehr nutzen kannst bzw. im schlimmsten Fall der Laptop nicht mehr hochfährt. Ich würde dir raten, da nichts weiter drann zu machen solange du nicht genau weist um was es sich da exakt handelt. Warum in dem Bild nur etwa 120 GB angezeigt werden, kann ich dir aus der Ferne nur mit dem Bild auch nicht sagen. Es sieht so aus als wenn wahrscheinlich der Rest der Festplatte nicht formatiert ist. Wenn das so ist, dann wird da unter Computer nichts auftauchen. Das siehst du nur unter Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung. Aber bitte ändere da nicht einfach etwas rum, da sonst dein System vielleicht nicht mehr hochfährt bzw. alle Daten gelöscht werden können, wenn du etwas falsches machen soltest. Ich kann dir nur raten mal einen Fachkundigen vor Ort zu fragen. Gegebenenfalls könnte ich auch mal mit drüberschauen und wir mach das mal in Ruhe zusammen. Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiter helfen.

...zur Antwort

Bei dem Intel Chip wird der Grafikspeicher von dem System-RAM genommen, weil der Grafikchip mit im Prozessor sitzt und dort kein Platz für VRAM (Video-RAM) ist. Bei manchen Mainbaords kann man da im Bios bestimmte Größen dann zuordnen. Aber ich denke mal, wenn du so einen Laptop hast, geht es dir sicher um 3D Software und du fragst dich, ob diese bei dir läuft. Da wird wahrscheinlich der Intel Grafikchip dir eh nicht helfen können, da der nur für den allgemeinen Desktopbetrieb sowie paar Multimediaanwendungen gedacht ist. Bei der Nvidia K2100M ist der RAM laut Nvidia 2 GB groß. Siehe hier:

http://www.nvidia.de/object/mobile-workstation-gpus-de.html

Der Total Memory wird wahrscheinlich der gesamte System-RAM sein.

...zur Antwort

Da du sicher erst mit der Materie anfängst und nicht gleich Geld ausgeben willst, würde ich dir Open Broadcaster empfehlen. Bitte such da in Google nach Anleitungen und arbeite dich da geduldig durch. Wenn du hastig vorgehst und dich nicht mit den Grundlagen des Programms auseinandersetzt, wirst du wieder an der Stelle stehen, wo du jetzt bist.

...zur Antwort

Es ist eigentlich gar nicht so schwer und auch sehr gut erklärt auf selfhtml. In der 6. Zeile steht:

$_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE']

Dort wird das Länderkürzel aus der Antwort vom Browser ausgelesen. Das kannst du doch für deine Funktionen verwenden. Auf folgender Seite siehst du noch mal das ganze etwas erklärt, was da drin ist.

http://php.net/manual/de/reserved.variables.server.php

Die Funktion solltest du dann selber schreiben können. Sollte das nicht der Fall sein, dann steckt deinen Kopf in die PHP Anleiteungen und Bücher ;).

...zur Antwort

Mögliche Ursachen:

  • CD Defekt
  • Laufwerk Defekt

Versuch mal eine CD bzw. DVD im Laufwerk zu lesen. Es kann auch sein, dass das Laufwerk diese Art von CD zum Brennen nicht unterstützt.

...zur Antwort

Puhh ... du dein Problem ist sehr allgemein gehalten und extrem schwer anhand der paar Zeilen, da was genaues zu sagen. Ich zähl hier mal ein paar allgemeine Fakten auf die in Frage kommen könnten:

  • Tmperaturen sind sehr hoch und deswegen takten die Bauteile runter (z.B. CPU und Grafikkarte) --> Temperaturen überwachen und gegebenenfalls Wärmeleitpaste erneuern bzw. Lüfter und Kühlkörper entstauben
  • fehlender Treiber sind nicht installiert
  • defekt an der Hardware bzw. im Mainboard, Festplatte, RAM oder Grafikkarte

Wenn es an der Hardware liegt solltest du vielleicht mal zu einem Fachmann gehen. Sollte der Fehler vielleicht in der Software liegen könnte ich mal in einer privaten Runde drüberschauen.

Du kannst vielleicht auch mal den aktuellen 3DMark durchlaufen lassen und mit anderen Ergebnissen vergleichen lassen, die genau deiner Hardware entspricht.

...zur Antwort

Dann fang ich mal an hier Aufzuklären. Bei einer Reaktionszeit um die 5 ms ist es völlig egal. Ob nur 10 ms oder 3 ms das nimmt keiner wahr. Was hier komplett übersehen wird ist die Herzzahl des Monitors. Ich finde in keinem der Produkte die hier aufgelistet werden eine Angabe darüber. Ich empfehle fürs Gaming mindestens einen mit 120 Hz. Es gibt auch welche mit 144 aber der Unterschied ist fast nicht wahrnehmbar. So jetzt zur Erklärung warum das so wichtig ist. Wenn der Monitor mit nur 60 Hz läuft (das sind hier wahrscheinlich alle), dann stellt der Monitor nur alle 16,66 ms ein Bild dar. Dazu kommt jetzt noch die Reaktionszeit, bis das Bild dann wirklich erscheint. Also bei einem 8 ms Reaktionszeit Bildschirm mit 60 Hz sind es dann 24,66 ms bis das Bild am Auge ankommt. Die Verzögerung bleibt ja immer gleich und die ist so gering, dass das Auge dies nicht wahrnimmt. Die Bildwiederholrate dagegen ist meist viel größer (eben 16,66 ms) und deutlich spürbar. Nimmt man jetzt einen Monitor mit 120 Hz, wird alle 8,33 ms (1000 ms / 120) ein Bild dargestellt und das ist viel angenehmer und schneller wahrnehmbar. Bei deinem Modell was du dir rausgesucht hast ist außerdem die Auflösung recht gering. Je nach Leistung die du im PC hast und wieviel du Ausgeben willst, würde ich dir einen Monitor mit 1920x1080 oder höher raten und dazu noch 120 Hz aufwärts.

...zur Antwort

So wie die Anlage funktioniert ist das auch genau richtig, denn als Eingang hast du nur 2 Anschlüsse dran. Einmal links und einmal rechts. Wenn du 5.1 haben willst, müsstest du wie schon selber sagt, einen Digitalen Eingang haben oder du müsstest mindestens 6 Cinch oder 3 Klinke machen. Mit 2 Cinch Kommt eben nur Stereo aka 2.0. Deine Anlage hat aber nur für diverse Anschlüsse Stereo. Also wird 5.1 als Eingang nicht möglich sein.

...zur Antwort

Wie du doch schon selber gelesen hast:

Ton:

  • integrierter Lautsprecher: Nein

Erhoffst du dir durch uns, dass wir Hokuspokus machen und dann sind da Lautsprecher drin?

...zur Antwort

Ich kenn mich jetzt nicht exakt mit Android aus, aber ich merke anhand deiner Erklärung, dass du so einige Fehler gemacht hast. Du kannst nicht erwarten, dass eine App die für die Version 5.0 gemacht ist und dazu gleich noch höchst wahrscheinlich im Beta Stadium ist, dass sie dür 4.4.4 funktioniert. Das ist als wenn ich in einen Trappi das neueste Modell des Motors eines Sportwagen einbaue, der vielleicht noch nicht mal getestet wurde. Wenn du Glück hast kannst du vielleicht das Handy per USB Kabel an den PC anschließen und noch Daten retten, aber um eine komplette Zurücksetzung des Handys auf Werkszustand wirst du wahrscheinlich nicht drum herum kommen. Ich hoffe für dich, dass das hilft und du in Zukunft mit solchen Experimenten etwas vorsichtiger bist. Sowas zum Beispiel immer vorher auf irgendwelchen alten oder Zweitgeräten testen, da man davon ausgehen muss, dass es nicht funktioniert und schon garnicht, wenn Apps für das Betriebssystem nicht gemacht sind.

...zur Antwort

Ich versteh echt nicht was du dir hier noch erhoffst. Wir können hier aus der ferne keine Hardwareanalyse starten und dir deswegen leider keine große Hilfe sein. Das einzige was du selber auf die schnelle machen kannst ist mal den RAM zu überprüfen mit MemTest86 z.B., die Festplatte mit HDTune oder anderen Tools zu checken und vielleicht mal die Temperaturen von CPU und Grafikkarte mal zu überwachen ob die im grünen Bereich liegen. Findest du nichts, dann geh bitte zum Fachmann und lass dich da beraten. Aus der ferne sind Sachen wie Hardware so gut wie nicht möglich.

MemTest86: http://www.memtest86.com/

...zur Antwort