Wo finde ich heraus wie viel Watt eine Grafikkarte braucht?

3 Antworten

die Kartenhersteller geben meistens viel höhere Netzteile an als man wirklich brauch,sehr wichtig ist die 12V Schiene,also wieviel das Netzteil darauf an Ampere liefert,die Watt Zahl ist nicht das entscheidene bei der Grafikkarte.

Das hängt nicht ur von der GRaka ab, weshalb man das keineswegs pauschal sagen kann. Wenn du die gleiche Graka einmal mit ner 140Watt CPU und einmal mit ner 40Watt CPU betreibst brauchst bei letzterem Beispiel ein 100Watt schwacheres Netzteil. Und die beschriebenen 500-600Watt sind wohl komplett überzogen. 400Watt reicht meist immer. Komplett-PCs mit guten Grakas/CPUs brauchen meist eh nicht über 250Watt. Aber herausfinden kannst du es bei den Shops die sie anbieten.

Sorry, das ist Quatsch, das ein 400 Watt fast immer reicht. z.B. verbraucht ein AMD Prozessor mehr Leistung als ein Intel. Wer also ein sehr sehr leistungsfähiges AMD System hat, welches für z.B. eine ATI HD 4870 oder höher geeignet ist, hat selbst mit einem 500 Watt Schwierigkeiten, erst recht, wenn da noch mehr als 1 Festplatte eingebaut ist und z.B. ein Blue ray Brenner.

Ein PC mit guter Graka 250 Watt? Absoluter Blödsinn. Eine HD 4870 braucht bei Vollast im 3D Betrieb schon alleine 190 Watt, im X2 Betrieb 380 Watt. Selbst mein "altes" Pentium 4 Prescott (Extreme) System benötigt mehr als 400 Watt. Ist zwar mit Laufwerken gut ausgestattet, aber das 500 - 600 Watt überzogen sind ist Quatsch. Schon alleine wenn man in Zukunft aufrüsten möchte ist ein stärkeres Netzteil von Vorteil.

0

Klar, im Internet findest du alle Angaben dazu. Hast du eine bestimmte ins Auge gefasst, die du dir gerne zulegen willst? Oder meinst du nur mal so allgemein...? Wenn's allgemein ist, wird es mit Angaben etwas sehr diffus, denn die Unterschiede sind enorm gross. Eine normale Mittelklasse Grafikkarte würde ich so in der Gegend von 70 bis 100 Watt einstufen. Highend Karten gehen bis auf über 350 Watt, wobei die aller neuesten wieder die Tendenz nach unten zeigen. Je nachdem wird dann das Powersupply ausgelegt.

Ja hatte ich tatsächlich, ne Radeon HD 5870. Bisher hab ich nen 550 Watt Netzteil von Be Quiet, nen Q6600, ne Geforce 8800GT und das Gigabyte P35-DS3 als Mainboard. Würd das Netzteil da mitspielen?

0

PC wird total langsam durch FireFox

Hallo zusammen, ich benutze derzeit noch Windows XP. Kann leider nicht umsteigen auf Windows 7, Linux oder ähnliches da mein CD-Rom-Laufwerk kaputt ist. Ich habe einen Intel HP550 der 1 GB Arbeitsspeicher und ne 2 gHz CPU hat. Ich habe den Browser Firefox und wollte gerne ein Browserspiel spielen. Wenn ich das Spiel spielen möchte brauche ich unbedingt den Firefox & den Adobe Flashplayer. Auf dem Internet Explorer läuft das Spiel irgendwie nicht. nun zu meinem eigentlichen Problem: In diesem Spiel gibts eine Map und wenn ich den Firefox öffne und mich dann beim Spiel anmelde &die Map öffne dann läuft der PC teilweise ganz langsam. Wenn ich dann den Firefox neuinstalliere läuft das Spiel aber wie geschmiert. Je mehr ich den Firefox benutze desto mehr Arbeitsspeicher wird belegt und desto langsamer wird der PC. Ich gehe dann öfters mit dem Programm CCleaner über den Firefox und lösche die Caches, Cookies und so. Zusätzlich gehe ich noch in die Systemeinstellungen und lösche alle Daten von dem Adobe Flashplayer weil es mir so in einem anderen Forum empfohlen wurde. Wie bekomme ich das hin dass ich den Firefox nicht alle paar Tage neuinstallieren muss und er nicht so oft hängen bleibt? Wie sich das bei Google Chrome oder ähnlichem verhält weiß ich nicht. Ein Freund von mir sagte aber das Chrome noch mehr Ressourcen braucht.

Was mache ich jetzt am besten? Ich bekomme evtl in den nächsten 3-4 Monaten meinen nächsten Laptop und so lange möchte ich natürlich nicht auf das Spielen verzichten...

Könnt ihr mir da helfen?

Ich hoffe auf ein paar konstruktive Antworten

Danke im Voraus und Viele Grüße

IceAgeFan

...zur Frage

Nach Nvidia Treiber Update Bildschirm schwarz und Treiberfehler

Guten Tag :-) ,

nach drei Tagen googlen und ausprobieren bin ich zu dem Entschluss gekommen, endlich selber einen Thread bezüglich des Problems zu schreiben.

Mein System:

  • Netzteil: be quiet! System Power 700 Watt (80+)
  • Mainboard: Gigabyte GA-X58A-UD3R, Intel X58
  • Prozessor: Intel Core i7 920 overcl. 4x 3.6GHz
  • RAM Speicher: 6GB DDR3-RAM PC-1333 (3x 2GB)
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX470 1280MB GDDR5
  • Festplatte: 1000GB S-ATA3, 600MB/Sek.
  • Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64-Bit

Mein Problem: Nachdem ich meinen Grafikkartentreiber aktualisiert (Auf 331) habe, wird mein Bildschirm nach dem "Windows wird geladen" einfach schwarz und zeigt an "Kein Signal" Jetzt habe ich schon auf 310 runter"aktualisiert" Aber trotzdem das gleiche Problem. Als ich auf dem 331er Update war, bin ich manchmal rein gekommen aber nach ca. 20 Sekunden wurde der Bildschirm schwarz, wurde dann wieder normal, aber unten rechts erschien die Fehlermeldung "Der Nvidia kernel mode Drive wurde nach einem Problem wiederhergestellt"... Und das passiert 2-3 Mal und danach ist der Bildschirm wieder die ganze Zeit schwarz.

Lösungen im Internet: Überhitzung - Ich solle mehr Kühlen usw. Gerätebeschleuniger bei Firefox ausstellen - Ich habe kein Firefox und beim IE gibt es das nicht

Ich habe meinen PC jetzt sogar schon auf und das Plastik von der Grafikkarte ab montiert, damit die mehr Luft bekommt... bringt alles nichts.

Also meine Frage jetzt: Kann mir da jemand helfen oder ist die Grafikkarte kaputt? Ich habe nicht die Möglichkeit die Karte wo anders einzubauen, habe aber schon Windows neu installiert (Auf zwei Festplatten) aber das hat auch nichts gebracht.

Wann mein PC funktioniert: Im Abgesicherten Modus Wenn der Grafikkartentreiber deinstalliert ist

Ist möglicherweise die Grafikkarte kaputt? Ich bedanke mich für jede Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?