Wieso sind die Sounds beim PC so leise?

2 Antworten

Hallo!

Hast Du auch die korrekten und aktuellsten Soundkarten-Treiber installiert?

Nach einer Neuinstallation von Windows ist es durchaus denkbar, dass nicht immer die optimalen Treiber mitinstalliert wurden.

Vor allem kann es an den diversen Mainboard-Treibern liegen. Geh mal auf die Hersteller-Homepage und lade dort alle relevanten Treiber herunter. Dort sind auch die Treiber für die Onboard-Soundkarte verfügbar.

Vielleicht hilft das bereits.

Eine universelle Alternative (Auch wenn einige hier mal wieder schimpfen werden):

Versuche es mal mit einem Treiber-Updater. In einem "frischen" Zustand eines Systems kann man damit kaum "Schaden" anrichten, wenn ein Problem auftaucht.

Trotzdem empfehle ich dringend ein Sicherheits-Backup der System-Partition, bevor man damit neue Treiber installiert. Nur "scannen" bereitet keinerlei "Probleme".

Ich selber verwende das Tool DriverMax und hatte (persönlich) bisher keine Probleme, oder negative Auswirkungen damit (Win7 + Win10).

https://www.drivermax.com/

Die vorhandenen Treiber werden vor dem Update gesichert und bei Problemen können die vorherigen Treiber wieder direkt reaktiviert werden. Und zur Not kann auch das (oben empfohlene) unabhängige Backup den alten Zustand wieder herstellen.

Grundsätzlich sind solche Tools mit gewisser Vorsicht zu genießen! Auch sollten solche Tools komplett manuell aufgerufen und bedient werden.

Die Free-Version kann das System scannen und fehlende und veraltete Treiber finden. Beim Update ist man allerdings (absichtlich) eingeschränkt. Es geht dann nur ein Treiber täglich, bis zu einer maximalen Anzahl.

Falls es dann doch eine Vollversion werden sollte, sind per Google sehr einfach Rabatt-Codes zu finden.

https://www.google.com/search?q=gutschein%20drivermax

Ich hoffe, ich liege mit den vermuteten Treiberproblem richtig...

Gruß

Martin

Hallo Martin,

Treiber habe ich bereits alle auf dem neuesten Stand, zudem habe ich da auch das Tool DriverMax verwendet. Dachte mir, dass ich eventuell etwas am Mainboard falsch angebracht habe, aber falls dies der Fall wäre würden doch gar keine Sounds gehen oder?

Gruß

Samuel

1
@RecantlyHD

Naja, wenn die Lautsprecher auch am Lautsprecher-Ausgang hängen und das Headset auch am Kopfhörer-Ausgang und Mikrofon-Eingang hängen, sollte das korrekt verstöpselt sein.

Ich nehme eigentlich an, dass auch der richtige Lautsprecher-Typ eingestellt wurde (2.0, 2.1, ...).

Oder gehst Du per HDMI-Kabel zum Monitor und verwendest dabei dessen interne Lautsprecher? Oder hängen dort sogar externe Lautsprecher dran? Dann solltest Du auch im OSD-Menü des Monitors mal nach der Lautstärke-Regelung schauen.

Vielleicht hilft Dir dies weiter:

https://www.youtube.com/results?search_query=pc+sound+zu+leise

https://www.youtube.com/results?search_query=pc+headset+zu+leise

0
@Klammeraffe

Ist wie du oben angeführt hast angeschlossen (das Headset auch am Kopfhörer-Ausgang und Mikrofon-Eingang hängen) und der Lautsprecher-Typ sollte auch der richtige sein, Videos haben leider nicht weiter geholfen

0

Hallo Recantly,

Schaue nochmal alle Menüs genau durch: Rechtsklick auf das Sound-Symbol.

Dort gibt es verschiedene Menüs wo man noch erweiterte Einstellungen vornehmen kann. Eventuell ist dort ein Regler doch noch nicht auf 100%?

Alternativ kannst Du auch eine bessere Soundkarte nachrüsten, am besten per USB wie z.B. das Focusrite Interface

Bedeutet das, dass es am Mainboard liegt, also an den Anschlüssen, weil bei meinem alten ging alles einwandfrei

1
@RecantlyHD

Nenne uns doch einfach mal die Bezeichnung Deines Mainboards.

Vielleicht kommen wir dann irgendwie weiter...

1
@RecantlyHD

Das ist eigentlich eine externe Soundkarte, die für Musiker gedacht ist.

Sie ist auf jeden Fall (klanglich) hochwertiger, als die meisten Onboard-Soundlösungen. Allerdings ist sie auf den reinen Stereo-Betrieb ausgelegt.

Wenn Du Raumklang willst, bräuchtest Du eine andere Soundkarte.

Eine sehr empfehlenswerte interne Lösung wäre die Creative Soundblaster Z.

https://de.creative.com/p/sound-blaster/sound-blaster-z

Bis 7.1 Raumklang und Echtzeit-Raumklang-Encoding für Dolby-Digital und DTS => per digital-Anschluss und auch per HDMI-Kabel über die Graka.

Das stellt lediglich hochwertige Alternativen dar.

Das mit dem Mainboard-Sound sollte allerdings wohl irgendwie lösbar sein...

Nur sind Ferndiagnosen hier ein wenig schwierig.

https://www.google.com/search?q=win10%20lautst%C3%A4rke%20probleme

0
@RecantlyHD

Also hier (=> Driver) findest Du die Treiber von MSI für dieses Mainboard:

https://www.msi.com/Motherboard/support/B450-GAMING-PLUS-MAX#down-driver&Win10%2064

Der dort angebotene Realtek-Treiber (inkl. Nahimic-Treiber) ist vom 27.05.2020. Also gerade mal einen Monat alt.

Und unter Utility findest Du (u.a.) das Realtek Audio-Control-Center und dieses Nahimic 2 direkt, bzw. Nahimic 3 verlinkt über den MS-Store.

In diesem PDF-Handbuch (=> Manual) findest Du Details dazu, wie die Lautsprecher am Back-Panel anzuschließen sind:

https://download.msi.com/archive/mnu_exe/mb/M7B86v3.0-EURO.pdf
(=> PDF-Blatt 20-22 / Seite 8-10)

Mit dem Windows-Tool "Realtec Audio Center" werden also die ganzen Einstellungen der Lautsprecher-Anschlüsse und den sonstigen Audio-Einstellungen erledigt.

Vor allem wird dort auch die Balance und die Lautstärke ("Main Volume") voreingestellt.
(=> Blatt 21 / Seite 9)

Vielleicht brauchst Du lediglich an diesen Reglern "spielen".

Denn ich vermute(!), dass diese Regler unabhängig von den Windows-Einstellungen arbeiten und daher die dort gewählte Lautstärke begrenzen könnte.

Und auf Blatt 29 / Seite 17 wird der MB-Anschluss (JAUD1) für die Front-Anschlüsse genauer beschrieben.

Hast Du diese Front-Anschlüsse für Dich mal ausprobiert (=> Headset)?

Ob es wirklich hilft, kann ich letztlich nichts sagen.

Ich bin lediglich den Hinweisen in der PDF-Anleitung gefolgt.

Ich selber nutze hier noch ein recht altes Intel-System mit einer eigenständigen Soundkarte.

1
@RecantlyHD

Hallo Recantly,

Wenn Du wirklich sicher bist, alle Settings geprüft zu haben, dann kann es wirklich daran liegen, dass Deine Onboardsoundkarte ein zu schwaches Signal liefert.

Dann hilft eine separate Soundkarte.

Das Interface was ich empfohlen habe, liefert allerbeste Studioqualität, und ist Qualitativ besser, als eine interne Soundkarte, auch zum Gaming, solange einem normaler Stereo-Sound ausreicht.

Interne Soundkarten leiden ein wenig an Qualität, wegen der Stromspannungen/Schwankungen des Mainboards. Die Creative Soundblaster Z ist eine sehr gute Soundkarte, keine Frage, aber diese ganzen Software-Effekte der Soundkarten (Raumklang / extra Bass / usw.) sind qualitativ relativ schlecht, sodass sich "einfacher" Stereosound am besten anhört.

Nur wer speziellen 7.1 Sound verwendet, der sollte so eine Soundkarte, wie die Soundblaster Z nehmen, die das Supported.

0

Was möchtest Du wissen?