Wie nah / fern sollte man eigentlich vor einem modernen Bildschirm sitzen?

3 Antworten

Wenn der Monitor (+ Schrift auf mind. 11 eingestellt) etwa 21" + grösser ist, wären 75 bis 110 cm recht gut.

Schädlich für die Augen wurde es vor Röhrenmonitoren primär deswegen, weil sich Staubpartikel auf der Oberfläche aufluden und dann dem Benutzer entgegenschleuderten. Beim Auftreffen führt das natürlich zu einer Reizung der Augen. Die statische Aufladung durch die Elektronen auf der Mattscheibe ist bei TFT-Monitoren nicht mehr vorhanden, da das Bild auf andere Art erzeugt wird. Die Belastung durch elektromagnetische Felder ist bei TFT-Monitoren auch deutlich geringer.

Es dürfte also aus physikalisch-technischer Sicht keinen Mindestabstand geben, der aus der Physiologie oder Medizin begründet ist. So zumindest mein Eindruck.

Es gibt noch ergonomische Richtlinien für den Abstand, die handeln aber nicht von Schäden an den Augen.

Hallo, machen wir uns nichts vor es ist schädlich lange davor zu sitzen! Beim TV gibt´s ja die Faustregel ca. 3x so weit weg wie die Bilddiagonale misst. Beim Display vom PC sollte es ähnlich sein aber das geht meist wegen der viel zu kleinen Schrift nicht. Das Display sollte nicht zu hell sein, damit die Augen nicht allzu große Probleme haben-Kontraste zu erkennen, es darf aber auch nicht zu dunkel sein, damit die Augen nicht durch Dunkelheit belastet werden ist es angebracht, eine Lampe schräg neben den Bildschirm zu stellen, möglichat nicht im Blickfeld damit es nicht blendet !

Was möchtest Du wissen?