Welches Dateisystem bei Ubuntu-Installation auswählen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ext3 und nichts anderes. Es läuft stabil, kann ohne Journal in andere Betriebssysteme gemountet werden und ist durchaus schnell. Wir können die wichtigsten anderen auch gern noch kurz durchdiskutieren:

  • XFS Sicherlich sehr beliebt, auch sehr schnell und robust. Solange der Rechner nicht abstürtzt. Es hat zwar ein Journal, aber das geht sehr leicht mal flöten, nicht zuletzt weil XFS sehr viel mit Cache im Ram arbeitet und ähnliches. Ein sehr schönes Dateisystem, aber für Server entwickelt, die eine USV haben und sehr stabil laufen. Für den Desktop nicht empfohlen

  • Reiser Egal in welcher Version, Reiser hat den Ruf ein Datenschredder zu sein nicht ganz zu unrecht. Es ist zwar schnell und meist geht auch beim Crash alles gut. Aber es kann vorkommen, dass nach einen Absturz oder auch ohne Grund fsck (oder wie das da heißt) anfängt und du mit ansehen musst, wie der ganze Bäume vernichtet. Im Extremfall ist die Platte danach leer. Ich persönlich konnte nie verstehen, was Leute an diesem schwarzen Loch toll finden, aber es gibt Freaks, für die ist es das beste FS der letzten 20 Jahre.

  • JFS Ganz gut, läuft stabil, übersteht meist auch härtere Abstürze. Aber nur von wenigen Distros von Haus aus unterstützt und teils recht lahm. Gerade sehr große Metadatenänderungen, wie das löschen der Kernelsourcen, können schon mal ein wenig dauern.

Was hast du gegen ext4?

0

Also ich benutze Ubuntu schon ein paar Jahre. Anfangs war es ext3, aber seitdem ext4 zur Standart-Installation gehört, ist dies auch die erste Wahl!!!

ich frage mich erstmal "was habe ich mit dem zu waehlen- den Dateisystem vor"? Welche Festpl.groesse habe ich?-ext3 kann immerhin 8000GB verwalten, habe ich abwaertskompatible Dateien?, dann die Frage der Mount- faehigkeit-ein ext4-Dateisystem kann nicht als ext3 ge- mountet werden.Aber ext4 hat auch deutliche Vorteile: Geschwindigkeitsvorteil dank Extents, Defragmentierung geringer, Dateichecksummen, hoehere Dateikonsistens und bessere Dateipruefung und Dateigroesse bis 16TB bei 4k- Bloecken.Das Problem mit temporaeren Datei duerfte bei ext4 hoffe ich geloest sein! Viel Glueck

Was möchtest Du wissen?