Was ist eine dll Datei?

3 Antworten

Der Zweck von DLL-Dateien ist, den von einer Anwendung auf der Festplatte und im Hauptspeicher benötigten Speicherplatz zu reduzieren. Jeglicher Programmcode, der von mehr als einer Anwendung benötigt werden könnte, wird deshalb in einer einzelnen Datei auf der Festplatte gespeichert und nur einmal in den Hauptspeicher geladen, wenn mehrere Programme dieselbe Programmbibliothek benötigen.

.dll Dateien sind Programmbibliotheksdateien. Programme benutzen ständig komplizierte Routinen und Subroutinen, um das zu vereinfachen benutzt man dafür "Bausteine" die bei verschiedenen Programmen die gleichen sind. Diese Bausteine sind die ominösen .dll Dateien. Sehr vereinfacht ausgedrückt

Diese Datei stellt eine Arbeitsroutine in einer Programmbibliothek dar. Sie ist also ein arbeitszeitsparendes Unterprogramm für den Programmierer für bestimmte Arbeitsschritte. Verschiedene Programme können daher bei gleicher Aufgabenstellung auf diese DLL-Datei zugreifen.

Details unter http://de.wikipedia.org/wiki/DLL-Datei

Subst, Xsubst, wozu gut?

Hallo Leute,

habe von subst, xsubst gelesen und wollte wissen was es auf sich hat. Also xsubst runter geladen.

Meinen Hauptordner mit Unterordnern und Daten in ein Volum abgelegt. Den Hauptordner gelöscht. Zur Probe Volum geöffnet. Nada!

Löschen rückgängig gemacht. Daten in Hauptordner und Substvolum wieder da.

Habe mich natürlich gefragt wozu man das braucht und dementsprechend ausführlich recherchiert.

Der Sinn zweifachen Speicherns ein und derselben Datei will mir nicht einleuchten. Wozu Substvolum, wenn ich die Ordner und Dateien ebenso gut in einem übergeordneten Ordner ablegen kann. Schließlich ist ja quasi das ganze Windows auch nur auf einem einzigen Superordner mit Überordnern, Unterordnern und Dateien abgelegt, bzw. gespeichert.

Kann mir das jemand verständlich machen? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?